Herrliche Strände, imposante Vulkanfelsen und kanarische Kiefernwälder – Gran Canaria ist ein abwechslungsreiches Reiseziel. Die drittgrößte kanarische Insel erfreut sich auch bei deutschen Reiselustigen großer Beliebtheit. Wer plant, im Sommer 2022 Urlaub zu machen, sollte sich im Vorfeld über die aktuellen Corona-Regeln informieren. In diesem Artikel findet ihr alle Reise-Infos im Überblick.
  • Urlaub 2022 auf Gran Canaria: Welche Corona-Regeln gelten dort aktuell?
  • Was muss bei der Einreise aus Deutschland nach Gran Canaria beachtet werden?
  • Welche Regeln gelten bei der Rückreise nach Deutschland?
  • Wie hoch ist die aktuelle Inzidenz der Corona-Zahlen?

Einreise nach Gran Canaria – Diese Regeln gelten

Diese Regeln müssen aktuell bei der Einreise von Deutschland nach Gran Canaria beachtet werden.
  • Grundsätzlich müssen alle Menschen, die nach Gran Canaria einreisen wollen, ein digitales Gesundheitsformular ausfüllen. Das Formular kann frühestens 48 Stunden vor der geplanten Einreise ausgefüllt werden.
  • Geimpfte oder genesene Reisende sind von dieser Regel ausgenommen, wenn sie ein digitales EU-Covid-Zertifikat vorlegen.
  • Ungeimpfte müssen vor der Einreise entweder einen PCR-Test oder einen Antigen-Schnelltest machen. Der PCR-Test darf maximal 72 Stunden vor der Einreise gemacht werden, der Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden vorher.
  • Kinder unter 12 Jahren sind von der 3G-Nachweispflicht ausgenommen.
  • Weder für Geimpfte noch für Ungeimpfte besteht die Pflicht zur Quarantäne nach der Einreise.

Rückreise nach Deutschland: Welche Corona-Regeln gelten?

Nachdem das Bundeskabinett aufgrund der sinkenden Corona-Fallzahlen eine Änderung der Einreiseverordnung beschlossen hat, werden die Regeln für die Einreise nach Deutschland über die Sommermonate gelockert. Vom 1. Juni bis Ende August müssen Reiserückkehrer und andere Einreisende nicht mehr nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Die aktuell gültige Corona-Einreiseverordnung schreibt noch bis zum 31. Mai für alle Menschen über zwölf Jahren einen 3G-Nachweis vor. Die Regeln zu den Virusvariantengebieten sollen jedoch fortbestehen. Einreisende aus Virusvariantengebieten müssen sich in Deutschland in eine 14-tägige Quarantäne begeben, auch wenn sie geimpft oder genesen sind. "Wenn solche Gebiete definiert werden, müssen Einreisende in Quarantäne", sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) den Funke-Zeitungen. "Auch bei niedrigeren Inzidenzen im Sommer müssen wir bei einer globalen Pandemie vorsichtig bleiben." Aktuell ist allerdings kein Land als Virusvariantengebiet ausgewiesen.

Gilt im Flugzeug die Maskenpflicht?

Die gesetzliche Maskenpflicht in Flugzeugen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln gilt weiterhin. Doch die Luftfahrtbrance dringt hier auf weitere Lockerungen. Die Bundesregierung solle nun bei der Maskenpflicht künftig auf Freiwilligkeit setzen, so die Forderung. Die Maskenpflicht sei Passagieren nicht mehr nachvollziehbar zu vermitteln und führe zu kaum mehr vermeidbaren Auseinandersetzungen. Der Verband wies auf leistungsfähige Lüftungssysteme und Luftfilter in den Maschinen hin.
In Deutschland ist die bundesweite Maskenpflicht in Flugzeugen und Fernzügen vorerst bis 23. September gesetzlich festgelegt. Beförderer sind verpflichtet, die Einhaltung durch Stichproben-Kontrollen zu überwachen. Auch im Nahverkehr mit Bussen und Bahnen gilt weiterhin Maskenpflicht, die die Länder anordnen. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC und die Luftsicherheitsagentur EASA empfehlen seit Mitte Mai nicht mehr generell verpflichtendes Maskentragen in Flughäfen und Flugzeugen. Wenn am Abflug- oder Zielort eine Maskenpflicht im Verkehr besteht, sollte dies aber weiter auch in Maschinen gelten.

Corona-Regeln in Gran Canaria für Hotels, Restaurants und Clubs

Wie auch auf dem spanischen Festland wurden die meisten Corona-Regeln auf Gran Canaria bereits aufgehoben. Die Gastronomie, Hotels und Diskotheken können unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus besucht werden.

Strand, Shopping, Konzerte – Die Corona-Regeln auf Gran Canaria

Entspannen am Strand oder Einkaufen auf Gran Canaria ist aktuell wieder uneingeschränkt möglich. Am Strand, in Geschäften und auch bei kulturellen Veranstaltungen müssen keine Corona-Regeln mehr beachtet werden.

Wo gilt die Maskenpflicht auf Gran Canaria?

Im Innen- und Außenbereich wurde die Maskenpflicht auf Gran Canaria bereits aufgehoben. In öffentlichen Verkehrsmitteln, Krankenhäusern und Pflegeheimen gilt dort jedoch weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Urlaub 2022: Ist Gran Canaria aktuell Risikogebiet?

Gran Canaria ist aktuell kein Risikogebiet und steht nicht auf der entsprechenden Liste des RKI. Es besteht keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Wetter auf Gran Canaria: Wann ist die beste Reisezeit?

Grundsätzlich zieht das Klima auf Gran Canaria das ganze Jahr über Touristinnen und Touristen an. Die wärmsten Monate liegen zwischen April und Oktober. Hier herrschen Tagestemperaturen von 22 bis 26 Grad. Die touristische Hauptsaison liegt allerdings zwischen Dezember und März. Denn auf Gran Canaria liegen auch in dieser Zeit die Temperaturen bei circa 20 Grad Celcius. Besonders der regenarme Süden mit Ferienorten wie Maspalomas zieht im Winter mit warmem Wetter und wenig Niederschlag viele Menschen aus kälteren Regionen an, die Sonne tanken wollen.

Corona-Zahlen Gran Canaria: Aktuelle Inzidenz, Impfquote und Infektionen

Wie hoch sind die aktuellen Corona-Zahlen sowie Impfquote und Inzidenz auf Gran Canaria?
Das sind die neuesten Fallzahlen für die kanarischen Inseln im Detail, laut dem Portal canaryvibes (Stand: 13.06.2022):
  • 7-Tage-Inzidenz: 537,64
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie (gesamte Kanaren): 381.555
  • Todesfälle insgesamt: 1.787

Corona-Regeln in beliebten Reiseländern

Lust auf Urlaub? Diese Corona-Regeln gelten aktuell in beliebten Reiseländern:
Weitere Tipps und Informationen zum Urlaub 2022 unter Corona-Bedingungen gibt es auf unserer Themenseite Corona und Reisen.