Ungarn ist ein vielseitiges Reiseland. Touristen können sich am Plattensee erholen oder die berühmten ungarischen Thermalbäder genießen. Auch Budapest, die Hauptstadt an der Donau, ist eine Reise wert. Wer sich überlegt, seinen Urlaub 2022 in Ungarn zu verbringen, sollte sich im Vorfeld über die dort geltenden Corona-Regeln informieren. Diese wurden aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte jedoch bereits weitestgehend aufgehoben. Was müssen Touristen bei ihrer Reise nach Ungarn beachten?
  • Urlaub 2022 in Ungarn: Welche Corona-Regeln gelten dort aktuell?
  • Was muss bei der Einreise von Deutschland nach Ungarn beachtet werden?
  • Welche Regeln gelten bei der Rückreise von Ungarn nach Deutschland?
  • Inzidenz, Maskenpflicht, Abstandsregeln – Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Ungarn?

Einreise nach Ungarn – Diese Regeln gelten für Touristen aus Deutschland

Die Einreise nach Ungarn ist seit März 2022 wieder uneingeschränkt möglich. Bei der Einreise muss kein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis mehr vorgelegt werden. Seit Juni 2021 waren die ungarischen Landesgrenzen bereits für Reisende aus den Nachbarländern geöffnet, doch bei Flugreisen nach Budapest und Debrencen sowie weiteren kleineren Flughäfen musste bis zum März diesen Jahres noch der Schutz gegen das Coronavirus nachgewiesen werden. Diese Einschränkungen sind nun weggefallen, die Einreise ist sowohl über den Land-, als auch über den Luftweg für alle Menschen möglich, unabhängig von Impf- oder Genesenenstatus.

Diese Regeln gelten bei der Rückreise von Ungarn nach Deutschland

Nachdem das Bundeskabinett aufgrund der sinkenden Corona-Fallzahlen eine Änderung der Einreiseverordnung beschlossen hat, werden die Regeln für die Einreise nach Deutschland über die Sommermonate gelockert. Seit 1. Juni müssen Reiserückkehrer und andere Einreisende nicht mehr nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Die Regeln zu den Virusvariantengebieten sollen jedoch fortbestehen. Einreisende aus Virusvariantengebieten müssen sich in Deutschland in eine 14-tägige Quarantäne begeben, auch wenn sie geimpft oder genesen sind. "Wenn solche Gebiete definiert werden, müssen Einreisende in Quarantäne", sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) den Funke-Zeitungen. "Auch bei niedrigeren Inzidenzen im Sommer müssen wir bei einer globalen Pandemie vorsichtig bleiben." Aktuell ist allerdings kein Land als Virusvariantengebiet ausgewiesen.

Gilt im Flugzeug die Maskenpflicht?

In Deutschland ist die bundesweite Maskenpflicht in Flugzeugen und Fernzügen vorerst bis 23. September gesetzlich festgelegt. Beförderer sind verpflichtet, die Einhaltung durch Stichproben-Kontrollen zu überwachen. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC und die Luftsicherheitsagentur EASA empfehlen seit Mitte Mai nicht mehr generell verpflichtendes Maskentragen in Flughäfen und Flugzeugen. Wenn am Abflug- oder Zielort eine Maskenpflicht im Verkehr besteht, sollte dies aber weiter auch in Maschinen gelten.

Gastronomie, Hotels, Veranstaltungen – Welche Corona-Regeln gelten in Ungarn?

Die Gastronomie und das Gastgewerbe sind in Ungarn wieder für alle Menschen geöffnet, unabhängig von Impf- oder Genesenenstatus. Es muss kein Impfzertifikat, Genesenennachweis oder negativer Test vorgelegt werden, um Hotels, Restaurants, Cafés und Co. besuchen zu dürfen. Auch Veranstaltungen wie Konzerte, Theater oder Partys in Nachtclubs können wieder von allen Menschen besucht werden.

Wo gilt in Ungarn die Maskenpflicht?

Die Maskenpflicht wurde im März 2022 in Ungarn größtenteils aufgehoben. Lediglich in gesundheitlichen und sozialen Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Altenheimen muss noch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Wetter in Ungarn: Wann ist die beste Reisezeit?

Ungarn hat ein relativ trockenes Klima mit kalten Wintern und warmen bis heißen Sommern. Der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 20-26 Grad Celcius. Dann sind extrem heiße Tage mit Werten bis zu 42 Grad nicht selten. Der kälteste Monat ist der Januar mit mittleren Werten von -1 bis -4 Grad. Die optimale Reisezeit für Ungarn liegt somit im Mai und Juni sowie im September und Oktober. Es ist dann normalerweise schon bzw. noch recht warm und sonnig, sodass Outdoor-Aktivitäten möglich sind. Auf diese Weise umgeht man die Hauptreisezeit im Juli und August, wenn Touristenmassen nach Ungarn kommen, aber auch sehr hohe Temperaturen herrschen.

Urlaub 2022: Ist Ungarn aktuell Risikogebiet?

Ungarn ist aktuell kein Risikogebiet und steht nicht auf der entsprechenden Liste des Robert Koch Institutes (RKI). Es besteht keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Wie ist die aktuelle Corona-Situation in Ungarn?

Wie hoch sind die aktuellen Corona-Zahlen sowie Impfquote und Inzidenz in Ungarn? Das sind aktuelle Fallzahlen laut Johns-Hopkins-Universität im Detail (Stand: 30.08.2022):
  • 7-Tage-Inzidenz: 151,8
  • Neuinfektionen: 0
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 2.036.390
  • Neue Todesfälle: 0
  • Todesfälle insgesamt: 46.790
  • Impfquote (Erstimpfung): 66,1 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 63,9 Prozent
  • Impfquote (Booster): 43,5 Prozent

Corona-Regeln in beliebten Reiseländern

Lust auf Urlaub? Diese Corona-Regeln gelten aktuell in beliebten Reiseländern:
Weitere Tipps und Informationen zum Urlaub 2022 unter Corona-Bedingungen gibt es auf unserer Themenseite Corona und Reisen.