In der Europäischen Union (EU) gibt es keine einheitlichen Tempolimits, da jedes Mitgliedsland seine eigenen Regelungen für Autobahnen, Schnellstraßen und Strecken außerorts festlegt. Diese unterschiedlichen Tempobeschränkungen können für Reisende und Fahrer aus verschiedenen Ländern schnell mal verwirrend sein. Einige Länder, wie zum Beispiel Frankreich und Italien, haben für Fahranfänger sogar besondere Regelungen. Dort gelten in den ersten Jahren niedrigere Tempolimits. Auch in Kroatien müssen Fahrer unter 25 Jahren niedrigere Geschwindigkeiten einhalten. Weiterhin unterscheiden sich die Vorschriften bei schlechten Witterungsbedingungen. In diesem Artikel werden die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Autobahnen, Schnellstraßen und Strecken außerorts in verschiedenen EU-Ländern übersichtlich vorgestellt, basierend auf Daten des ADAC und des ÖAMTC.

Die Tempolimits der EU – Von Italien über Frankreich bis Portugal

Belgien:

  • Autobahn: 120 km/h
  • Schnellstraße: 120 km/h
  • Außerorts: 90 km/h (Wallonien) / 70 km/h (Flandern)

Dänemark:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: 80 km/h
  • Außerorts: 80 km/h

Frankreich:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: 110 km/h
  • Außerorts: 80 km/h
  • (bei Regen 110 km/h auf Autobahnen und 100 km/h auf Schnellstraßen)

Großbritannien:

  • Autobahn: 112 km/h
  • Schnellstraße: 112 km/h
  • Außerorts: 96 km/h

Italien:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: 110 km/h
  • Außerorts: 90 km/h
  • (bei Regen 110 km/h auf Autobahnen und 90 km/h auf Schnellstraßen, Fahranfänger in den ersten drei Jahren: Autobahn 100 km/h, Schnellstraße 90 km/h)

Irland:

  • Autobahn: 120 km/h
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 80 km/h

Kroatien:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: 110 km/h
  • Außerorts: 90 km/h
  • (Fahranfänger unter 25 Jahren: Autobahn 120 km/h, Schnellstraße 100 km/h, Außerorts 80 km/h)

Luxemburg:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: -
  • Außerorts: 90 km/h

Niederlande:

  • Autobahn: 100/120/130 km/h (Je nach Uhrzeit und Beschilderung)
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 80 km/h

Norwegen:

  • Autobahn: 90 km/h
  • Schnellstraße: -
  • Außerorts: 80 km/h

Österreich:

  • Autobahn: 130 km/h (nachts auf Transitautobahnen 110 km/h)
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 100 km/h

Polen:

  • Autobahn: 140 km/h
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 90 km/h

Portugal:

  • Autobahn: 120 km/h
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 90/100 km/h (je nach Beschilderung)

Schweden:

  • Geschwindigkeitsbegrenzungen nach Beschilderung

Schweiz:

  • Autobahn: 120 km/h
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 80 km/h

Slowakei:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: -
  • Außerorts: 90 km/h

Slowenien:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: -
  • Außerorts: 90 km/h

Spanien:

  • Autobahn: 120 km/h
  • Schnellstraße: 100 km/h
  • Außerorts: 90 km/h

Tschechische Republik:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: -
  • Außerorts: 90 km/h

Ungarn:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraße: -
  • Außerorts: 90 km/h

Wo gibt es Strecken ohne Tempolimit außerhalb Deutschlands?

Es hielt sich lange das Gerücht, dass es unter anderem in Afghanistan kein Tempolimit gäbe. Tatsächlich aber gab es dieses laut Recherchen von Auto Motor Sport 2021 schon seit 1982 und lag bei maximal 90 km/h. Ob dies unter den Taliban abgeändert wurde, ist nicht bekannt. Auch die Annahme, dass es in Nordkorea kein Tempolimit gibt, scheint den Berichten nach aus der Luft gegriffen. Nordkorea gibt dazu keine Informationen heraus und selbst die Mitarbeitenden der deutschen Botschaft teilten mit, dass die nordkoreanische Gesetzgebung bezüglich der erlaubten Höchstgeschwindigkeit selbst für Diplomaten unter Verschluss sei, weshalb man unsere Frage nicht beantworten könne. Bestätigt hat sich bei den Nachforschungen von Auto Motor Sport lediglich das Fehlen von Tempolimits auf der Isle of Man.

Der große Europa-Vergleich

Lebenserwartung, Durchschnittseinkommen, Geburtenrate, Anzahl der Ferientage: Wir vergleichen in unserer Reihe die einzelnen Länder in Europa miteinander. Hier sind die bislang erschienen Beiträge des großen Europa-Vergleichs: