• Sardinien ist in Italien eine weiße Zone – das bedeutet: Es gibt kaum Corona-Einschränkungen im Urlaub.
  • Für die Einreise gelten allerdings bestimmte Regeln für Testpflicht und Nachweise über eine Impfung oder Genesung.
  • Wie sind die Inzidenzwerte und Coronazahlen vor Ort? Welche Corona-Regeln gelten auf Sardinien und wie gestalten sich Reisen und Urlaub in der aktuellen Corona-Lage?
Urlaub auf Sardinien: kleine, einsame Buchten mit feinem Sandstrand und raue Klippen sind für viele Touristen ein traumhaftes Szenario für eine Reise. Das bergige Landesinnere lädt zum Wandern ein, es gibt viele Ruinen und Nuraghen zu entdecken sowie italienische Spezialitäten und verschiedene Weine zu kosten. Stars wie Christiano Ronaldo schippern gern mit ihren Jachten an der Costa Smeralda entlang, die weißen langen Sandstrände an der Ost- und Südküste Costa Rei haben karibisches Flair. Kein Wunder also, dass sich Sardinien großer Beliebtheit bei Urlaubern erfreut.
In Italien mit seinen rund 60 Millionen Einwohnern ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zuletzt wieder gestiegen, die Delta -Variante des Virus breitet sich weiter aus. Wie gestaltet sich also ein Urlaub im Corona-Jahr 2021? Alle Infos zur Sardinien-Reise im Überblick.
Die Strände auf Sardinien sind karabisch: Weißer, feier Sand und kristallklares, türkis schimmerndes Meerwasser.
Die Strände auf Sardinien sind karabisch: Weißer, feier Sand und kristallklares, türkis schimmerndes Meerwasser.
© Foto: ANDREAS SOLARO/AFP

Einreise und Rückreise: Corona-Regeln und Testpflicht für Fähre und Flug nach Sardinien

Das gilt bei der Einreise nach Sardinien

Die Einreise-Regeln nach Italien und somit auch auf die Mittelmeerinsel Sardinien, sind recht einfach. Italien gilt nicht als RKI-Risikogebiet oder Hochinzidenzgebiet und es besteht keine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt. An der Grenze brauchen Urlauber lediglich einen Nachweis über eine abgeschlossene Covid-19-Impfung oder einen Genesenen-Nachweis. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen Corona-Test vorlegen – der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Außerdem wird dieses Einreiseformular benötigt. Wer mit der Fähre nach Sardinien übersetzt, muss mit Fiebermessungen rechnen. Bei einer Körpertemperatur von mehr als 37,5 Grad Celsius kann die Einreise verweigert werden.

Das gilt bei der Rückreise aus Sardinien nach Deutschland

Bei der Rückreise müssen deutsche Urlauber – sowie die meisten Europäer – bereits seit Mitte Mai nicht mehr in Quarantäne nach dem Urlaub auf Sardinien. Für Reisende mit dem Flugzeug gilt bei der Rückkehr unabhängig vom Urlaubsland eine Testpflicht. Außerdem muss man sich über das E-Portal anmelden. Die beliebte Urlaubsinsel will wegen der Infektionslage Einreisende aus Ländern mit hohen, der Delta-Variante geschuldeten Inzidenzwerten intensiver kontrollieren, wie die Region am Samstagabend mitteilte. Man arbeite an einer Anordnung dafür. Der Tourismus-Sektor sei wichtig, erklärte Regionalpräsident Christian Solinas. Man wolle die Sicherheit aller garantieren.

Corona-Regeln auf Sardinien: Grüner Pass – Italien verschärft Beschränkungen und Maßnahmen

Die Corona-Zahlen und die Inzidenz in Italien steigen aktuell wieder. Am 6. August sollen die Regeln zur Eindämmung des Virus daher wieder verschärft werden. Auf denselben Tag wird auch die Einführung eines sogenannten grünen Passes fallen: Damit ändern sich die Beschränkungen für Innenräume von Restaurants, Bars oder Sportstätten. Alle Infos zum neuen Gesundheitspass gibt es hier.

Schlimmer Waldbrand auf Sardinien: Feuer im Westen der Insel

Ein großer Flächenbrand hat im Westen der italienischen Insel Sardinien gewütet. Rund 400 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, berichteten italienische Medien. Auch Touristen mussten fliehen. Die italienische Staatsanwaltschaft hat Medienberichten zufolge Ermittlungen eingeleitet. Experten untersuchten, ob es sich im Zusammenhang mit den Feuern um schwere fahrlässige Brandstiftung handle. Alle Informationen zu dem Brand auf Sardinien lest ihr in folgendem Artikel:

Sardinien Urlaub 2021: Lieber Fähre oder Flugzeug?

Einfach einen Flug nach Sardinien buchen oder mit dem Auto nach Italien fahren und mit der Fähre übersetzen: Das sind die beiden Möglichkeiten, auf die italienische Urlaubsinsel Sardinien zu gelangen. Die meisten Fähren legen in Livorno (Italien) ab und fahren an den sardischen Hafen Olbia im Norden der Insel. Wer mit dem eigenen Auto reisen möchte und keinen Mietwagen vor Ort zahlen möchte, nutzt die Gelegenheit, mit dem Camper oder Wohnwagen direkt aufs Schiff zu fahren. Die Fahrt dauert etwa sechs Stunden, daher bietet sich bei einer Nacht-Fähre eine Kabine zum Schlafen an. Bei der Anreise mit dem Flugzeug landen Urlauber meist in Olbia (Nord-Osten) oder Alghero (Nord-Westen). Auch in die Hauptstadt Cagliari im Süden der Insel landen einige Flüge aus Deutschland.
Corsica und Sardinia Ferries: Nach Sardinien können Urlauber mitsamt Auto, Wohnwagen und Camper mit der Fähre übersetzen oder einen Flug buchen. Beides hat vor und Nachteile.
Corsica und Sardinia Ferries: Nach Sardinien können Urlauber mitsamt Auto, Wohnwagen und Camper mit der Fähre übersetzen oder einen Flug buchen. Beides hat vor und Nachteile.
© Foto: PASCAL POCHARD-CASABIANCA/AFP

Inzidenz und Corona-Zahlen: Die aktuelle Lage auf Sardinien

Für ganz Italien gibt die Johns-Hopkins-Universität (Stand 29.07.2021) einen Inzidenzwert von 55,2 an. Auf Sardinien liegt der Wert noch etwas höher. Auch dort breitet sich die Delta-Variante des Coronavirus zunehmend aus und lässt die Infektionszahlen steigen. Hier die aktuellen Corona-Zahlen für die Insel:
  • 7-Tage-Inzidenz: 123,3
  • Neuinfektionen: 403
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 61.000
  • Neue Todesfälle: 0
  • Todesfälle seit Beginn der Pandemie: 1498

Sardinien-Urlaub: Corona-Regeln und Maskenpflicht für Restaurants, Bars und Geschäfte

Sardinien ist von der italienischen Regierung als weiße Zone kategorisiert. Das ist die niedrigste Stufe und bedeutet ein geringes Corona-Risiko. Für Touristen auf der beliebten Ferieninsel bedeutet das: Museen und Theater sind für Besucher geöffnet. Hotels, Restaurants und Bars dürfen Gäste empfangen. Auch die zahlreichen Campingplätze haben geöffnet. Die landesweite Ausgangssperre wurde Mitte Juni vollständig abgeschafft.

Das gilt für Camping, Hotel und Ferienhaus auf Sardinien

Gute Reisezeiten für eine Inselerkundung auf Sardinien sind Frühjahr und Herbst. Im Hochsommer steigen die Temperaturen auf bis zu 40 Grad im Schatten. Es gibt über 100 Campingplätze auf der Insel, außerdem einige Tausend Hotels, Resorts und Ferienunterkünfte. Im August ist Hochsaison: Die Italiener haben Sommerferien, viele Strände sind voll und die meisten Unterkünfte sind bereits ausgebucht. Campingplätze und Unterkünfte sind für Gäste geöffnet, es gelten aber die allgemeinen Corona-Bestimmungen.

Urlaub auf Sardinien 2021: Erfahrungen bei Reisen trotz Corona

Die Erfahrungen beim Sardinien-Urlaub trotz Corona sind online überwiegend positiv. Auf der Insel gibt es nicht viele Einschränkungen. Für den Urlaub 2021 gelten die allgemeinen Corona-Regeln: Die Maskenpflicht besteht weiterhin in geschlossenen Räumen außerhalb der Unterkunft und auch im öffentlichen Raum unter freiem Himmel überall da, wo der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann – das gilt auch am Strand. Kinder unter sechs Jahren sind von der Regel ausgenommen. In einem Auto dürfen sich bis zu fünf Personen aus demselben Haushalt ohne Maske aufhalten. Erlaubt sind außerdem maximal drei Personen aus mehreren Haushalten, aber mit Maske.

Mietwagen auf Sardinien und anderen Inseln – Die Preise ziehen stark an

Die Nachfrage nach Mietwagen ist weiter hoch, das berichtet die Nachrichtenagentur DPA. Das mache sich in den Urlaubsregionen bei den Preisen bemerkbar. Ganz besonders auf beliebten Inseln sind die Mietpreise noch weiter gestiegen.
Pro Tag zahlen Verbraucherinnen Verbraucher für einen Mietwagen auf Sardinien 148 Prozent mehr als vor der Pandemie. In Deutschland sind die Preise derzeit 50 Prozent höher als im Vergleichszeitraum 2019.

Sardinien-Urlaub 2021: Sicher Reisen trotz Corona – Hygiene-Tipps

Obwohl Italien, und damit auch Sardinien, nicht als Risikogebiet gilt, ist bei Reisen in Zeiten von Corona grundsätzlich Vorsicht geboten. Sowohl im Flugzeug als auch auf dem Schiff gibt es einige Regeln zu beachten, um sich nicht mit dem Coronavirus zu infizieren. Aber auch neben Covid-19, stecken sich manche Urlauber mit verschiedensten Krankheiten an, verderben sich den Magen oder bekommen eine Erkältung – im Urlaub extrem ärgerlich. Im folgenden Artikel gibt es deshalb wichtige Hygiene-Tipps für den Urlaub in Zeiten von Corona und alle Infos rund ums Trinkwasser und Lebensmittel, die man lieber meiden sollte:

Urlaub in der Toskana: Was gilt für die italienische Region?

Neben Sardinien ist auch die Toskana als italienische Region bei den Urlaubern beliebt. Für Urlauber gibt es einiges zu erleben: grüne Hügel mit Zypressen, Olivenbäume und massig Kunst und Kultur. Im folgenden Artikel findet ihr alles, was für den Toskana-Urlaub 2021 wichtig ist:

Korsika-Urlaub 2021: Corona-Regeln für Reisen auf die Nachbarinsel

Gleich über Sardinien liegt die kleinere Insel Korsika. Diese gehört aber nicht zu Italien, sondern zu Frankreich. In Frankreich steigen die Inzidenzwerte und die Corona-Zahlen zu den Neuinfektionen momentan aktuell wieder stark an. Auch auf der Insel Korsika. Die französische Regierung will die Corona-Regeln zur Test- und Impfpflicht in Frankreich verschärfen. Was für Einreise und Urlaub auf Korsika gilt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Urlaub in Italien und Europa: Corona-Regeln und -Zahlen an beliebten Urlaubsorten

Hier eine Übersicht der Artikel mit den allgemeinen Reiseregeln in Coronazeiten. Sowohl in verschiedene Regionen Italiens als auch andere beliebte Urlaubsziele in Europa und weltweit: