Der Langenscheidt-Verlag wählt in einer deutschlandweiten Wahl jährlich das Jugendwort des Jahres. Mit rund 1,2 Millionen Stimmen, Gewann „Cringe“ im Jahr 2021 die Wahl und wurde als das beliebteste Jugendwort Deutschland festgestellt.
  • Doch was steckt hinter dem Begriff?
  • In welchen Situationen verwendet man „Cringe“?
  • Woher kommt der Ausdruck?
Alle Informationen zu Wortstamm, Bedeutung, Verwendung und Co. findet ihr bei uns im Überblick.

Wie lässt sich „Cringe“ übersetzen?

Für den Ausdruck „Fremdschämen“ gibt es keine direkte Übersetzung in das Englische. Umgangssprachlich wird hierbei das Wort „Cringe“ häufig benutzt. Am meisten wird der Begriff in Situationen verwendet, in denen sich die Person selbst nicht bewusst ist, dass andere Menschen durch ihr Verhalten peinlich berührt sind.

Woher kommt der Ausdruck „Cringe“?

Der Begriff „Cringe“ kommt aus dem Englischen und bedeutet wortwörtlich übersetzt in etwa „zusammenzucken“ oder „schaudern“. Der Ausdruck beschreibt also das Gefühl, wenn man sich fremdschämt. Weshalb im deutschen „Cringe“ dem klassischen Fremdschämen vorgezogen wird, ist nicht ganz klar. Es liegt vermutlich daran, dass in dem englischen Wort die Bedeutung des Zusammenzuckens mit enthalten ist. Dadurch ist der Begriff automatisch ausdrucksstärker. Darüber hinaus sind englische Begriffe in der deutschen Sprache schon seit längerer Zeit in Mode.

Beispiele für die Verwendung von „Cringe“

Bei der Verwendung von „Cringe“ sind meistens die Situationen gemeint, in denen man durch das stark unangemessene Verhalten einer anderen Person im Boden versinken möchte. „Cringe“ wird also in Situationen der starken Fremdscham verwendet.
Beispiel-Dialoge für die Verwendung von „Cringe“:
  • Vater: „Sohnemann, soll ich dich am Samstag wieder auf dein Fußball-Spiel begleiten?“
  • Sohn: „Nein! Deine Jubelrufe waren das letzte Mal total Cringe!“
  • Kellner: „Hier ist ihre Portion Spaghetti, guten Appetit!“
  • Person A: „Vielen Dank, ihnen auch…“
*Kellner läuft weg*
  • Person B: „Dem Kellner einen guten Appetit zurück zu wünschen, ist schon sehr Cringe.“

Diese Jugendwörter sind 2022 nominiert

Im Rennen um das Jugendwort des Jahres 2022 sind wieder zehn Begriffe. Welche das sind, seht ihr hier: