• Österreich verschärft die Corona-Regeln – auch für Touristen
  • Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland und Österreich steigt seit Tagen wieder an, genau wie die Zahl der Neuinfektionen
  • In der Gastronomie haben nur noch Geimpfte und Getestete Zutritt
  • Welche Einschränkungen gelten für den Urlaub in Österreich und Reisen durch das Land?
Österreich ist schon länger kein Risikogebiet mehr und vor Reisen zum Wandern, Baden oder Klettern wird nicht vom Auswärtigen Amt gewarnt. Dennoch macht sich die Regierung Sorgen wegen der steigenden Zahl der Neuinfektionen und Inzidenzwerte – und justiert nach: mit Verschärfungen der Corona-Regeln. Zum Beispiel bei der Einreise, den 3G-Regeln und in der Gastronomie. Welche Regeln in Österreich gelten, erfahrt ihr im Überblick.

Urlaub in Österreich: Aktuelle Corona-Regeln

Vom 22. Juli an fällt in Österreich die FFP2-Maskenpflicht - auch in weiten Teilen des Handels. Ausnahme ist Wien. Hier gelten weiterhin strengere Regeln als im Rest des Landes. So müssen Kinder sich bereits ab einem Alter von sechs Jahren testen lassen, sonst ist die Altersgrenze zwölf Jahre.
Alle, die getestet, geimpft oder genesen sind, können in Hotels, Restaurants, Konzerte und ins Theater. Auf niedrigem Niveau sind die Infektionszahlen zuletzt wieder gestiegen. Österreichs Regierung erwartet wegen der Delta-Variante eine vierte Welle. Deshalb wurden die Maßnahmen für die Nachtgastronomie nachgeschärft. In diese Lokale kommt man nur mit PCR-Test oder Impfung.

Einreise nach Österreich: Corona-Testpflicht für Reisende

Urlauber aus Deutschland können inzwischen ohne Quarantäne nach Österreich einreisen. Gemäß der neuen Einreiseverordnung ist bei einem Aufenthalt in Österreich der „Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr“ (3G: geimpft, genesen oder getestet) zu erbringen. Kann kein Nachweis vorgewiesen werden, ist vor der Einreise eine elektronische Registrierung erforderlich und ein Covid-19-Test spätestens 24 Stunden nach Einreise auf eigene Kosten nachzuholen. Hier geht’s zum Online-Formular. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) fordert jetzt verpflichtende PCR-Tests für Reisende aus Risikogebieten, berichtet das ORF. Ein Antigen-Schnelltest würde demnach bei der Einreise nicht mehr ausreichen.

Gastronomie, Restaurants, Bars und Clubs – Das sind die Corona-Regeln im Urlaub in Österreich

Ins Restaurant, ins Kino und ins Theater gehen ist in Österreich nur unter strengen Einschränkungen möglich. Der Zutritt zur Nacht-Gastronomie (zum Beispiel Clubs) ist nur noch Geimpften und Genesenen erlaubt oder Personen, die einen negativen PCR-Test vorweisen können. Überall, wo viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen, ist ein 3-G-Nachweis nötig. Bei Veranstaltungen und in der Gastronomie muss man sich registrieren. Die 3-G-Regel soll mit dem Nachweis „einer geringen epidemiologischen Gefahr“ stärker kontrolliert werden. Wenn man keinen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen PCR- oder Antigen-Test dabei hat, muss man mit einer Strafe von 90 Euro rechnen.

Übernachtungen, Hotels und Campingplätze: 3-G-Regel gilt

Der Besuch von Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben ist nur für Getestete, Geimpfte oder Genesene (3-G-Nachweis) möglich. Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht befreit. Reisende aus Deutschland haben folgende Möglichkeiten, ihren 3-G-Nachweis zu erbringen: behördlich anerkannte negative Testergebnisse, Bestätigung des Impfstatus mittels Papier-Impfpass oder digitalem EU-Zertifikat, eine ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Corona-Infektion.
Spanien und Niederlande sind Hochinzidenzgebiet Regierung erklärt beliebte Urlaubsziele zu Hochrisikogebieten

Berlin

Corona-Zahlen Österreich – Aktuelle Fallzahlen zu Inzidenz, Impfquote und Infektionen

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Österreich? Laut neuesten Daten der Johns Hopkins Universität liegen die Corona-Zahlen zu Inzidenzwert, Impfungen und Infektionen (Stand: 22.07.2021):
  • Inzidenz: 26,5
  • Neuinfektionen: 431
  • Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie: 654.745
  • Todesfälle (gesamt): 10.729
  • Neue Todesfälle: 0
  • Impfquote (Erstimpfung): 57,40 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 45,78 Prozent

Was gilt bei der Durchreise durch Österreich?

Österreich ist nicht nur ein schönes Urlaubsland, sondern für viele Deutsche auf dem Weg nach Italien oder in andere Urlaubsländer auch eine Durchgangsstation. Die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp ist ohne Einschränkungen möglich. Mit Verzögerungen an den Grenzen ist zu rechnen. Transitreisende sind von der elektronischen Registrierung und der Testnachweispflicht ausgenommen. Die Grenze zu Tschechien und der Slowakei kann derzeit nur an bestimmten Grenzübergängen passiert werden. Der grenzüberschreitende Flugverkehr ist weiterhin eingeschränkt.Der Bahnverkehr verläuft wieder im Regelbetrieb.

Rückkehr nach Deutschland aus Österreich – Quarantäne-Regeln für die Rückreise

Für die Rückkehr nach Deutschland aus Österreich gibt es keine Quarantänepflicht mehr. Aber: Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de registrieren und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen. Von dieser Anmeldepflicht sind insbesondere Personen ausgenommen, die lediglich durch ein Risikogebiet durchgereist sind und dort kein Zwischenaufenthalt hatten, nur durch Deutschland durchreisen und das Land auf schnellstem Weg wieder verlassen, oder im Rahmen des Grenzverkehrs: Personen, die weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet waren oder nur für bis zu 24 Stunden nach Deutschland einreisen.

Corona-Regeln in beliebten Urlaubsländern 2021

In vielen europäischen Ländern und Regionen ändern sich die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise ständig. Was in welchem Urlaubsland oder an welchem Ort gilt: