• Das Auswärtige Amt stuft die Schweiz mit Ausnahme der Kantone Aargau, Basel-Land, Basel-Stadt, Bern, Graubünden, Solothurn, Tessin, Thurgau, Zug und Zürich weiterhin als Risikogebiet ein.
  • Wie ist die Corona-Lage in der Alpenrepublik aktuell und wie sind die aktuellen Corona-Regeln?
Frische Bergluft, malerische Landschaften und glasklaren Seen: Urlaub in der Schweiz ist für deutsche Reisende grundsätzlich wieder möglich. Allerdings müssen einige Vorgaben beachtet werden. Das Auswärtige Amt rät jedoch von touristischen Reisen ab.

Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die Schweiz – Das gilt bei Rückreise von der Schweiz nach Deutschland?

Die Schweiz gilt mit einigen Ausnahmen weiterhin als Risikogebiet. Es gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Das bedeutet, dass nicht nur die Regeln für die Einreise in die Schweiz, sondern auch die für die Rückreise nach Deutschland beachtet werden müssen. Vor der Rückreise muss man einen Test machen. Zusätzlich müssen sich die Heimkehrer digital anmelden. Sollte der Test positiv ausfallen, folgt die Quarantäne. Die Corona-Regeln für Einreise und Rückreise nach Deutschland sind gelockert worden. Mehr Infos gibt es hier.

Einreisebestimmungen Schweiz Corona: Welche Regeln gelten bei der Einreise und Quarantäne?

Grundsätzlich ist die Einreise in die Schweiz für Touristen aus Deutschland erlaubt. Wer per PKW einreist kann ohne Test über die Grenze. Deutsche Staatsangehörige können in und durch die Schweiz reisen. Es finden nur stichprobenartige Kontrollen an den Grenzen statt, lange Wartezeiten sind die Ausnahme (Stand: 31.05.).
Wer per Flugzeug kommt, muss einen Test vorweisen und ein Einreise-Formular ausfüllen. Das Formular findet man auf der Seite des Bundesamts für Gesundheit. Flugreisende müssen zusätzlich noch einen negativen Corona-Test ablegen. Weitere Informationen, Formulare und Co. gibt es auf der Homepage des Bundesamts für Gesundheit.
Urlaub Camping Sommer 2021 So teuer ist Camping in Europa

Ulm/Frankfurt (Oder)

Corona Fälle Schweiz: 7-Tage-Inzidenz und aktuelle Zahlen

Die Schweiz hat immer noch hohe Corona-Zahlen. So sind die aktuellen Fallzahlen zu Inzidenz, Impfung und Infektionen in dem Alpenland nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand: 17.06.2021):
  • 7-Tage-Inzidenz: 28,4
  • Neuinfektionen: 282
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 701.260
  • Todesfälle: 10.868
  • Impfquote (Erstimpfung): 43,35 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 27,05 Prozent

Hotels, Restaurants und Camping – Das sind die Corona-Regeln

  • Eine Gesichtsmaske muss landesweit in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften, Museen, Restaurants, an Bahnhöfen, Flughäfen und Haltestellen sowie in allen öffentlichen Innenräumen getragen werden. Dieselbe Regelung gilt für den Besuch von Wochenmärkten oder belebten Fußgängerbereichen.
  • Läden, Museen, Zoos, botanische Gärten und Erlebnisparks dürfen öffnen.
  • Theater und Konzerthäuser dürfen die Hälfte ihrer Sitzkapazität anbieten
  • Restaurants und Bars haben geöffnet, auch die Innenbereiche. Es gilt Sitz- und Maskenpflicht. Die Masken dürfen nur beim Essen abgelegt werden. Von sämtlichen Personen müssen die Kontaktdaten erhoben werden.
  • Über die Öffnung der Hotels entscheiden die Kantone. Viele haben auch für Touristen geöffnet. Die Hotels dürfen auch Essen für Gäste in ihren Restaurants anbieten.
  • Campingplätze haben geöffnet. Es müssen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Bei sehr vielen Plätzen heißt es: Der Mindestabstand zum Zelt oder Wohnmobil des Nachbarn beträgt mindestens drei Meter. Reservierungen sind notwendig.

Diese Corona-Regeln gelten in der Schweiz: Restaurants, Bars und Kinos geöffnet

Restaurants und Bars dürfen in der Schweiz im Freien wieder öffnen. Außerdem sind Kinos, Theater und Fitnessstudios offen. Gegen den Rat der wissenschaftlichen Berater wurden Veranstaltungen in Innenräumen wieder erlaubt. Die Lage auf den Intensivstationen ist stabil – doch zunehmend landen jetzt dort auch jüngere Patienten, berichtet der Münchener Merkur.
Seit dieser Woche dürfen Restaurants Gäste auch wieder in Innenräume bewirten dürfen. Außerdem dürfen sich bei Privatveranstaltungen statt zehn künftig 30 Menschen in Innenräumen treffen, im Freien sind es 50.

Einreise nach Deutschland aus der Schweiz: Das gilt bei der Rückreise

Weiterhin gelten in Deutschland Einschränkungen für Reiserückkehrer. Auch wenn die Corona-Regeln für Urlauber gelockert wurden, sollte man bei der Rückreise aus dem Ausland einige Dinge beachten.

Corona Urlaub: Wie ist die Lage in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt:

Kein Corona-Risikogebiet mehr laut neuer RKI-Liste der Risikoländer

Das RKI hat am Freitag, 11.06.2021, zum Start der Fußball-EM 2021 mit dem Eröffnungsspiel Italien gegen Türkei, erneut aktuelle Änderungen der Corona Risikogebiete bekanntgegeben. Die neue Liste mit Corona-Risikogebieten beinhaltet jetzt weniger Risikoländer - Diese Gebiete sind ab dem 13.06.2021 nicht mehr als Risikogebiet eingestuft:
  • Armenien gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Aserbaidschan gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Bosnien gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Griechenland – die Regionen Berg Athos, die Nördliche Ägäis, Ostmakedonien und Thrakien sowie Peloponnes gelten nicht mehr als Risikogebiete.
  • Herzegowina gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Kanada gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Kosovo gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Kroatien – gesamt Kroatien - mit Ausnahme der Gespanschaften Medimurje und Varazdin - gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Libanon gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Moldau, Republik gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Montenegro gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Nordmazedonien gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Norwegen – die Provinzen Innlandet und Viken gelten nicht mehr als Risikogebiete.
  • Österreich – gesamt Österreich - nun auch die Bundesländer Tirol und Vorarlberg - gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Portugal – die autonome Region Madeira gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Schweiz – die Kantone Bern und Thurgau gelten nicht mehr als Risikogebiete.
  • Serbien gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • Ukraine gilt nicht mehr als Risikogebiet.
  • USA - die Vereinigten Staaten von Amerika gelten nicht mehr als Risikogebiet.
  • Zypern gilt nicht mehr als Risikogebiet.

Checkliste für den Urlaub: Quarantäne nach Urlaub, Corona-Zahlen und Reisewarnung