Wie wird sich die Corona-Lage in Österreich im Herbst entwickeln? Dazu haben das Forschungsinstitut „Gesundheit Österreich“ und der „Med Uni Wien“ eine Prognose abgegeben, die mehreren österreichischen Medien jetzt vorliegen soll. Es ist eine düstere Aussicht auf die Coronazahlen und Inzidenzwerte – die sich auf die geltenden Regeln auswirken könnten. Was sagen die Forscher für den Herbst 2021 voraus?
  • Am 18.08. wurden 1221 neue Corona-Fälle gemeldet, so viele wie seit Mai nicht mehr. Bei den Impfungen geht es langsamer voran.
  • Die Inzidenzwerte in Österreich steigen – und sollen laut Prognose im September schon wieder die 100er-Marke knacken.
  • Noch sind die Corona-Regeln locker, über Verschärfungen wird aber bereits beraten.
  • Wie entwickeln sich die Corona-Zahlen und die Lage in Österreich? Alle Infos zur Prognose.
Der aktuelle Prognosebericht der österreichischen Forscher ist die Bewertungsgrundlage der Corona-Kommission des Landes. Seit Mai ist die Zahl der Neuinfektionen in Österreich wieder auf Rekordhoch – bei über 1000. Für den Herbst sieht die Prognose aber noch schlimmer aus.

Corona-Prognose Österreich: Was bringt die 4. Welle im Herbst?

Im „geheimen Corona-Bericht“, wie das Nachrichtenportal „oe24“ schreibt, gehen Forscher davon aus, dass die Neuinfektionen bis zum 25. August weiter rasant in die Höhe schnellen werden. Die Inzidenz in Österreich werde dem Bericht zufolge dann knapp unter der 100er-Marke liegen. Dabei dürfte die Dunkelziffer der Neuinfektionen noch viel höher liegen.

Intensivstationen Österreich: Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern

Experten zufolge soll die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen wieder markant zunehmen. Das gehe aus dem Bericht hervor, der den österreichischen Medien vorliegt. Man rechne sogar mit einer schnellen Verdopplung der Intensivpatienten. Demnach würde die Zahl bis zum 1. September bei 151 Patienten in Intensivbetten liegen. Von über 600 belegten Betten wie im April sei das Land aber noch weit entfernt. Die Lage in den Krankenhäusern sei noch stabil, dennoch gingen auch die Infektionen in den Risikogruppen wieder nach oben.

Corona-Regeln in Österreich: Kommen wieder Verschärfungen?

Die Corona-Regeln in Österreich sind im Vergleich zu anderen Ländern lange Zeit sehr locker gewesen. Teilweise reichte eine einzige Impfdosis, um Freiheiten zu genießen. Mittlerweile braucht man auch in Österreich einen vollständigen Impfschutz mit Nachweis. Dann entfällt in der Gastronomie aber sogar die Maskenpflicht.

3G-Regel Österreich: Das gilt für Restaurants und Co.

In Österreich gilt in den meisten Bereichen bislang die 3G-Regel. In der Gastronomie und bei Veranstaltungen muss man als Gast also entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Außerdem gilt:
  • Mindestabstand: Es gilt in Österreich keine Abstandspflicht von 1,5 Metern mehr.
  • Maskenpflicht: In Supermärkten, Tankstellen und im ÖPNV ist noch eine Maske zu tragen.
  • Gastronomie: Es gilt die 3G-Regel, dann aber keine Maskenpflicht mehr. Auch der Mindestabstand zwischen den Tischen ist aufgelöst worden.
Im Gegensatz zum angrenzenden Bayern sind die Corona-Regeln in Österreich locker. Trotzdem könnte es bald Verschärfungen der Regeln geben. Hier die Einschränkungen, die aktuell im Freistaat gelten im Überblick:

Corona-Regeln Österreich: „1G-Regel“ wird diskutiert

Bis zum 30. September soll die 3G-Regel in Österreich noch gelten. Die Corona-Regeln für Veranstaltungen, mit Meldepflicht ab 100 Personen und Hygienekonzept ab 500 Personen, gelten noch bis zum 17. September. Ab Herbst könnte es dann zu Verschärfungen kommen. „Ich glaube, dass vor einer zunehmend prekärer werdenden epidemiologischen Lage im Herbst wir über ‚1-G‘ reden müssen und ich kann mir das im Oktober durchaus vorstellen“, zitiert der Münchner Merkur den österreichischen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne). Denn die Zahlen steigen deutlich.

Inzidenz und Corona-Fallzahlen in Österreich aktuell

Das sind die aktuellen Coronazahlen laut Johns-Hopkins-Universität (JHU) für Österreich am 19.08.2021:
  • 7-Tage-Inzidenz: 72,8
  • Neuinfektionen: 1221
  • Infektionen gesamt: 671.593
  • Neue Todesfälle: 0
  • Todesfälle gesamt: 10.757
  • Impfquote (Erstimpfung): rund 60 Prozent
  • Impfquote (vollständig): rund 56 Prozent

Urlaub in Österreich Corona: Aktuelle Regeln für die Reise 2021

Momentan gilt Österreich nicht als Hochrisikogebiet. Es gelten daher keine strengen Regeln für Urlaub, Einreise und Durchreise. Hier die aktuelle RKI-Liste zu den Hochrisikogebieten. Außerdem alle Infos für den Urlaub in Österreich – samt Formularen – im folgenden Artikel: