Es war zwar zu erwarten, und doch kam es am Ende ganz plötzlich: Die britische Queen Elizabeth II. ist am 8. September 2022 im schottischen Balmoral gestorben. Sie war 70 Jahre lang eine feste Größe auf dem Thron, ein bekanntes Gesicht auf der ganzen Welt. Sie wurde 96 Jahre alt. Nicht nur das Vereinigte Königreich trauert um die Queen. Ihr Begräbnis am Montag, 19. September 2022, ist ein Jahrhundertereignis, an dem auch sehr viele bedeutende Persönlichkeiten teilnehmen möchten. Der Sarg der britischen Monarchin wird vom Parlament in die nahe gelegene Westminster Abbey überführt, wo am Mittag der Trauergottesdienst beginnt. Am Abend findet Queen Elizabeth II. auf Schloss Windsor ihre letzte Ruhestätte.
  • Wie ist der genaue Ablauf am Tag der Beerdigung?
  • Wann geht es los?
  • Was ist zu den genauen Uhrzeiten bekannt?
  • Alle Infos und Details im Überblick

Beerdigung der Queen nach der Aufbahrung

Vor der Beerdigung wird die Queen für vier Tage lang in London aufgebahrt. Ihr Sarg liegt im britischen Parlamentsgebäude, in der Westminister Hall. Dort kann die Öffentlichkeit 23 Stunden am Tag von ihr Abschied nehmen. Am Sonntag, den 18. September, endet die Aufbahrung.

Uhrzeit im Überblick: Das ist der Ablauf der Trauerfeier für die Queen

Der Staatsakt zur Beisetzung von Queen Elizabeth II. wurde seit Jahrzehnten minuziös vorbereitet. Nichts ist dem Zufall überlassen, wenn Großbritannien am Montag den letzten Abschied von seiner Königin nimmt. Eine chronologische Übersicht mit Zeitangaben in mitteleuropäischer Sommerzeit:
  • 7.30 Uhr: Die Türen der Westminster Hall werden geschlossen. Damit endet die viertägige Aufbahrung des Sargs im Parlament, bei der die Öffentlichkeit Gelegenheit hatte, von der Queen Abschied zu nehmen. Zigtausende haben davon Gebrauch gemacht.
  • 11.44 Uhr: Der Sarg wird in einer Prozession auf einer von 98 Marinesoldaten gezogenen Lafette - einem für Kanonen bestimmen Wagen - vom Parlament in die nahe gelegene Westminster Abbey überführt. König Charles III. und seine Geschwister folgen dem Sarg zu Fuß. Hinter ihnen gehen Thronfolger Prinz William, Prinz Harry und weitere Royals sowie Mitglieder des königlichen Haushalts.
  • 11.52 Uhr: Der Sarg trifft an der Westminster Abbey ein und wird von den Sargträgern in die Kirche gebracht.
  • 12.00 Uhr: Der Gottesdienst unter Teilnahme von Hunderten Staats- und Regierungschefs, gekrönten Häuptern und Würdenträgern beginnt. Insgesamt sind 2000 Menschen zu der Totenmesse geladen. Die Predigt hält der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby.
  • 12.55 Uhr: Das Hornsignal „Last Post“ ertönt in der Kirche. Dem folgt ein zweiminütiges Schweigen im ganzen Land.
  • 13.00 Uhr: Die Nationalhymne wird angestimmt. Der Sarg wird anschließend aus der Kirche getragen und per Prozession zum Wellington Arch gebracht. Wieder geben die Royals der Queen zu Fuß das Geleit. Der Weg führt vom Parlament über die Straße Whitehall und den Exerzierplatz Horse Guards Parade auf die Prachtstraße The Mall und am Buckingham-Palast sowie am Green Park vorbei. Auch hier folgen wieder die Royals dem Sarg zu Fuß. Im Auto fahren Königsgemahlin Camilla, Prinzessin Kate, Herzogin Meghan und Gräfin Sophie, die Frau Prinz Edwards.
  • An der Prozession nehmen zudem Abordnungen der Streitkräfte Großbritanniens und anderer Commonwealth-Staaten teil. Während der gesamten Prozession schlägt Big Ben, im Hyde Park werden Salutschüsse abgefeuert. Viele Tausend Menschen werden entlang der Route erwartet, um der Monarchin die letzte Ehre zu erweisen.
  • 14.00 Uhr: Der Sarg trifft am Wellington Arch ein. Er wird dort in einen Leichenwagen umgebettet für den Transport nach Windsor. Die Soldaten verabschieden die Queen mit militärischem Gruß und der Nationalhymne. Anschließend macht sich auch die Royal Family auf den Weg nach Windsor. Die Strecke wäre normalerweise in weniger als einer Stunde zu bewältigen, doch der Leichenwagen wird sich langsam fortbewegen. Auch hier werden wieder Tausende Menschen entlang der Straße erwartet, die der Queen Respekt zollen möchten.
  • 16.10 Uhr: Bei der Einfahrt nach Windsor verlangsamt der Leichenwagen seine Geschwindigkeit und reiht sich in eine weitere Prozession ein, die über den Long Walk, eine lange Allee, in Richtung von Schloss Windsor zieht.
  • 16.40 Uhr: Im Innenhof des Schlosses schließen sich auch die Royals dem Trauerzug an, der dann in die St George's Chapel führt.
  • 17.00 Uhr: Der Aussegnungsgottesdienst in der St George's Chapel beginnt. Daran nehmen neben der Royal Family die Mitglieder des königlichen Haushalts sowie die Regierungschefs der Länder teil, deren Staatsoberhaupt Elizabeth II. war, sowie die Generalgouverneurinnen und -gouverneure, die sie dort vertraten. Geleitet wird der Gottesdienst vom Dekan von Windsor, David Conner. Vor dem letzten Lied werden Krone, Zepter und Reichsapfel vom Sarg entfernt und auf den Altar gelegt. Dann wird der Sarg in die königliche Gruft hinuntergelassen. Die Nationalhymne beendet den Gottesdienst.
  • 20.30 Uhr: Die Queen findet ihre letzte Ruhestätte bei einer privaten Beisetzung in der König-George-VI.-Seitenkapelle innerhalb der Kirche an der Seite ihres im vergangenen Jahr gestorbenen Mannes Prinz Philip.
mit dpa

Die Queen ist tot: Artikel zum britischen Königshaus

Weitere Infos zum englischen Königshaus und zu den Ereignissen nach dem Tod der Queen gibt es in diesen Beiträgen: