• Bereits seit Juni gilt die Region Istrien in Kroatien nicht mehr als RKI-Risikogebiet
  • In Kroatien sind die Inzidenzwerte und Corona-Zahlen in letzter Zeit getiegen
  • Was gilt also für Urlaub und Reisen auf der kroatischen Halbinsel?
  • Welche Regeln muss man in Istrien bei der Einreise, beim Camping, im Hotel und in der Ferienwohnung beachten?
Rovinj, Pula, Poreč oder die Insel Krk: Viele Menschen in Deutschland sehnen sich nach einem Urlaub in Istrien. Malerische Buchten, historische Städte mit kleinen Gassen, gutes Essen. In Istrien reiht sich ein Urlaubsort an den anderen. Kroatien gilt laut des Auswärtigen Amtes offiziell nicht mehr als Risikogebiet.
Für alle Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten ist die Einreise nach Kroatien aktuell mit Einschränkungen gestattet. So sieht es in der beliebten Urlaubsregion Istrien aus.

Corona-Zahlen Istrien: Inzidenz liegt knapp unter 40, in Kroatien bei 135,5

Am 11.09.2021 gibt die Webseite istra.hr, die tägliche Corona-Updates für die Region Istrien veröffentlicht, einen Inzidenzwert von knapp unter 40 an. Das sind die aktuellen Zahlen für die kroatische Halbinsel:
  • 7-Tage-Inzidenz: 39,6
  • Neuinfektionen: 17
  • 14-Tage-Inzidenz: 61,1
Zu Istrien gehören diese Regionen:
  • Zentralistrien
  • Nordistrien
  • Pula/Medulin (Süden)
  • Ostistrien
  • Rovinj
  • Poreč
In ganz Kroatien sind die Corona-Zahlen freilich höher: So sehen die aktuellen Corona-Zahlen sowie Impfquote und Inzidenz in Kroatien laut Johns-Hopkins-Universität im Detail (Stand: 11.09.2021) aus:
  • 7-Tage-Inzidenz: 135,5
  • Neuinfektionen: 1042
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 381.946
  • Neue Todesfälle: 8
  • Todesfälle insgesamt: 8413
  • Impfquote (Erstimpfung): 42,99 Prozent
  • Impfquote (Zweitimpfung): 40,27 Prozent

Risikogebiete in Europa: Ist Istrien Hochrisikogebiet?

Kroatien ist von Covid-19 stark betroffen gewesen – die Zahl der Neuinfektionen ist zuletzt aber deutlich gesunken. Bis zum 22. Mai 2021 galt das Land als Gebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko – als Hochinzidenzgebiet. Aktuell gilt keine Region des Landes als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet.

Das gilt bei Urlaub und Reisen nach Kroatien aktuell

Von Touristen wird eine Bescheinigung verlangt, die belegt, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Hotels empfangen Gäste ohne Einschränkungen. Gaststätten und Cafés dürfen auch in ihren Innenbereichen bewirten, aber nur an den Tischen, zwischen denen Abstände einzuhalten sind. An öffentlichen Versammlungen darf nur eine bestimmte Anzahl an Menschen teilnehmen.

Corona-Einreisebestimmungen in Kroatien aktuell

Bei der Einreise nach Kroatien muss man als Deutscher eines der folgenden Dokumente vorzeigen:
  • Ein negativer PCR-Test oder Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Impfbescheinigung, Vorrechte für Geimpfte gibt es nur bei der Einreise.
  • Nachweise über einen negativen PCR-Test und zusätzlich Nachweis über Corona-Impfung mit einer Impfdosis. Der Nachweis kann etwa über die digitale Covid-App der EU erfolgen.
  • Alle Urlauber müssen vorher ein Online-Formular ausfüllen. Für einen einfacheren und schnelleren Grenzübertritt können Urlauber ihre Daten im Voraus über die Website entercroatia.mup.hr eingeben. An den Straßengrenzübergängen Bregana, Macelj, Rupa und Plovanija gibt es spezielle Fahrspuren für Gäste, die vor ihrer Ankunft das Formular „Enter Croatia“ ausgefüllt und eingereicht haben.
  • Alle aktuell geltenden Regeln fasst die kroatische Regierung auf Deutsch online zusammen.

Kostenlose Corona-Tests in Kroatien? – Das kostet ein Test in Istrien

Ein PCR-Test kostet 65 Euro, ein Antigen-Test 20 Euro.

Urlaub mit Kindern in Istrien: Das gilt für die Einreise

  • Was gilt für Familien, die mit Kindern nach Kroatien und die Region Istrien einreisen möchten, um Urlaub zu machen?
  • Brauchen Kinder auch einen negativen Corona-Schnelltest oder einen PCR-Test?
Kinder unter zwölf Jahren, die mit einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten reisen, sind von der Vorlage eines negativen Testergebnisses oder der Quarantäne befreit, wenn die Eltern für sich selbst einen negativen PCR oder Antigen-Schnelltest durchgeführt haben oder eine Impf- oder Genesungsbescheinigung von Covid-19 vorlegen können. Allgemeine Infos und Tipps zu Urlaub mit Kindern und Babys gibt es hier.

Urlaub 2021 in Kroatien: Corona-Regeln für Gastronomie und Strand

In Kroatien dürfen Restaurants, Cafés und Lokale Gäste empfangen. Serviert wird im Innenbereich und im Außenbereich an die Tische. Zwischen den Tischen gibt es einen Mindestabstand, auch die Zahl der Gäste ist begrenzt. Beim Betreten und Verlassen besteht in der Gastronomie Maskenpflicht; erst am Tisch darf die Maske abgenommen werden.
An Stränden gibt es Zugangsbeschränkungen und Regeln. Liegestühle müssen beispielsweise paarweise in Abständen von 4,5 Metern aufgestellt werden. Die Ordnungsdienste der Gemeinden kontrollieren die Angaben.
Die Skyline von Rovinj in Istrien. Rovinj ist eine kroatische Hafenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien.
Die Skyline von Rovinj in Istrien. Rovinj ist eine kroatische Hafenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien.
© Foto: Moritz Bechert/Pixabay

Camping in Istrien: Campingplätze und Regeln für Kroatien

Istrien ist vor allem für die zahlreichen Campingplätze bekannt. Knapp 50 gibt es auf der kroatischen Halbinsel. Manche sind bereits ausgebucht, andere haben noch ein paar Plätze frei und lassen sich kostenlos stornieren – eine Option, die aufgrund der unsicheren Lage seit Corona viele Plätze anbieten. Auf den Webseiten einiger Camping-Anbieter steht, dass diese eine erfolgreiche Sommersaison erwarten: „Wir gehen davon aus, dass bis zur Sommersaison alle Regionen grüne Zonen sind“, schreibt Camping Adriatic. Schon jetzt ist eine Vielzahl der Campingplätze für Touristen geöffnet.

Campingurlaub zu zweit – Kroatien oft in den Top 10 der Lieblings-Campingplätze

Die Lieblingsplätze für einen Campingurlaub zu zweit befinden sich in Kroatien und Deutschland. Dagegen sind Ziele in den sonst sehr beliebten Camping-Ländern Frankreich, Spanien und Italien laut pincamp.de, der digitalen Campingplattform des ADAC, in diesem Jahr wegen der aktuellen Corona-Situation nicht so stark nachgefragt. Besonders beliebt: Plätze mit einem vielseitigen Wellness-Angebot und guten Restaurants.
  • 1. Camping Omisalj (Kroatien)
  • 2. Camping- und Ferienpark Wulfener Hals (Schleswig-Holstein)
  • 3. Camping Stover Strand Kloodt (Niedersachsen)
  • 4. Aminess Maravea Camping Resort (Kroatien)
  • 5. Campingpark Havelberge (Mecklenburg-Vorpommern)
  • 6. Camping- und Ferienpark Falkensteinsee (Niedersachsen)
  • 7. Vital Camping Bayerbach (Bayern)
  • 8. Aminess Camping Sirena (Kroatien)
  • 9. Camping Bijela Uvala (Kroatien)
  • 10. Camping am Nordseestrand (Niedersachsen)

Rückreise aus Istrien nach Deutschland

Seit dem 1. August gelten für die Rückreise aus dem Urlaub nach Deutschland einheitliche Regeln – und zwar, egal aus welchem Land und mit welchem Verkehrsmittel man zurückkommt. Grundsätzlich gilt eine Nachweispflicht. Einreisende müssen also vorzeigen können, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind. Alle Infos zu den neuen Rückreise-Regeln:

Corona Urlaub: Wie ist die Lage in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: