Zwölf Kandidaten kämpfen in „Die große Dschungelshow“ auf RTL um die Teilnahme am „Dschungelcamp“. Auch Bea Fiedler war dabei. Die Schauspielerin trat in der zweiten Kandidaten-Gruppe an, doch nach drei Tagen im Tiny House war für sie schon wieder Schluss. Sie erhielt von den Zuschauern zu wenig Stimmen.
Von Wohnort Erlangen über Kind bis Krankheit – Wir stellen euch Bea Fiedler im Porträt vor.

Steckbrief: Alter, Kind, Wohnung in Erlangen

Wer ist Bea Fiedler? Wir haben euch die Fakten im Überblick:
  • Name: Bea Fiedler
  • Alter: 63
  • Geburtstag: 28. Juni 1957
  • Sternzeichen: Krebs
  • Geburtsort: Witten
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Kind: Daniel Fiedler
  • Wohnort: Erlangen

Playboy und „Eis am Stiel“: Werdegang von Bea Fiedler

Zuerst machte Bea Fiedler eine Ausbildung zur Friseurin und begann danach aber eine Karriere als Fotomodell. 1977 schaffte sie es als Playmate in die Ausgabe des deutschen Playboys. Dieser Tatsache hat sie eine erfolgreiche Schauspielkarriere zu verdanken. Sie wirkte in 20 Filmen mit und ist beispielsweise bekannt für ihre Rollen in „Eis am Stiel“ oder „Macho Man.“
In den 1990er Jahren arbeitete Bea in einem Lokal in Deutschland und betrieb selbst ein Nachtlokal auf Ibiza. Seit 2012 lebt sie in einer kleinen Einzimmerwohnung in Erlangen. Die 63-Jährige soll laut RTL pleite sein. Der Grund, warum sie überhaupt an der Show teilnimmt: „Ich brauche das Geld!“ Dafür gibt sie sich auch sehr kämpferisch: „Ich war als Schülerin NRW-Landesmeisterin in Leichtathletik. Zieht euch warm an!“

Krankheit: Alkohol machte Bea Fiedler krank

In den 80er-Jahren ließ es Bea Fiedler krachen – in jeder Hinsicht. Erheblicher Alkoholkonsum sowie „Leben wie ein Fürst“ haben ihre Spuren hinterlassen. Das hat nicht nur dazu geführt, dass sie ihr gesamtes Geld verprasste: Durch den Alkohol hat sie heute Probleme mit der Leber. Sie soll an einer Leberzirrhose leiden.

Die Lüge um den Vater von Daniel Fiedler

In den 90er-Jahren verbreitete Bea Fiedler die Behauptung, dass Kronprinz Albert von Monaco der Vater ihres Kindes sei. Zwar war der Vaterschaftstest negativ, doch sie blieb bei ihrer Geschichte. Genauso wie ihr Sohn, der die Behauptung Jahre später ebenfalls vorbrachte.
Der lebt mittlerweile ohne Skandal mit seiner Frau und dem gemeinsamen Kind im Ruhrgebiet. Sie haben allerdings kaum Kontakt, wie Fiedler in der Show verraten hat. Als er 14 Jahre alt war, habe sie ihn zuletzt gesehen. Auch ihre einjährige Enkeltochter kenne sie nur von einem Foto.

Olli Maier, Wolfgang und Co.: Die Männer von Bea Fiedler

Auch wenn es mit Albert von Monace offenbar nichts war, hatte Fiedler trotzdem einen „adeligen“ Mann in ihrem Leben. Sie war bis 1995 mit Schauspieler und Sänger Olli Maier, eigentlich Reinhard Maier, zusammen. Dieser hatte sich drei Jahre zuvor für angeblich 200.000 Mark von Erina Prinzessin von Sachsen adoptieren lassen. Seither trug er bis zu seinem Tod 2011 den Namen Reinhard Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen.
In der Show legte Fiedler einen echten Seelen-Striptease hin. So erzählte sie ihren Mitstreitern davon, dass sie eigentlich nur einen Mann in ihrem Leben wirklich geliebt habe: Wolfgang. Außerdem verriet sie, dass ihr bei Männern in ihrem Alter Brechreiz bekomme. Ihr Beuteschema: „Meine Männer dürfen nicht älter als 19, 20 bis höchstens 25 Jahre sein.“ Brasilianer möge sie.

Hat Bea Fiedler Instagram?

Während alle anderen Kandidaten auf Instagram um Zuschauer-Stimmen werben, bleibt Bea Fiedler ruhig. Denn die 63-Jährige hat kein Instagram. „Wer nichts wird, wird Socialmedian“, schießt sie in der Show gegen ihre Mitstreiter. Ob die wirklich einen Vorteil durch Social Media haben, wird sich zeigen.

Diese Kandidaten sind außerdem in der „Dschungelshow“ dabei: