• Ganz Dänemark ist von der Bundesregierung, dem RKI und Auswärtigen Amt wieder als Risikogebiet eingestuft.
  • Einreisen sind für Urlauber ohne Impfung möglich, ein negativer Test muss bei Einreise an der Grenze vorgelegt werden.
  • Die Corona-Zahlen steigen aktuell, die Inzidenz liegt noch unter 100 und sinkt langsam.
  • Ist Reisen und Urlaub 2021 in Dänemark trotz Corona möglich?
Sanddünen, farbenfrohe Häuser, Häfen und natürlich die bekannte Hauptstadt Kopenhagen machen Dänemark attraktiv für Urlauber aus Deutschland. Seit dem 25. Juli 2021 gilt nun ganz Dänemark wieder als einfaches Risikogebiet. Was heißt das für Reisen nach Dänemark? Welche Einreisebestimmungen gelten? Wie hoch ist die Inzidenz in Dänemark?
Das wichtigste für den Urlaub in Dänemark im Überblick:

Dänemark Corona aktuell: Risikogebiet laut RKI-Liste?

Das Robert Koch-Institut hatte ganz Dänemark zum Risikogebiet erklärt. Dänemark galt damit seit Sonntag 25. Juli als einfaches Risikogebiet.
Ab dem 1. August ist die Kategorie vom RKI jedoch abgeschafft worden. Nun gibt es nur noch Virusvariantengebiete und Hochinzidenzgebiete. Das bedeutet aktuell ist Dänemark kein Risikogebiet.
Was gilt? Alle Infos im folgenden Artikel:

Corona-Zahlen und Inzidenz in Dänemark aktuell

Das sind die aktuellen Corona-Zahlen zu Inzidenz, Neuinfektionen, Todesfällen und Impfungen in Dänemark (Stand 03.08.2021) im Überblick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 107,7
  • Neuinfektionen: 785
  • Infektionen gesamt: 319.592
  • Neue Todesfälle: 1
  • Todesfälle gesamt: 2552
  • Impfquote gesamt: 55,2 Prozent

Rückkehr nach Deutschland aus Dänemark: Test, Quarantäne für Geimpfte und Einreiseformular

Bei der Rückreise aus einem einfachen Risikogebiet gilt die Pflicht sich zehn Tage in Quarantäne zu begeben. Diese entfällt für Geimpfte und Genesene Personen und auch wenn man einen negativen Test nachweisen kann. Die Nachweise muss man in einem Einreiseformular online hinterlegen. Auch wenn man nicht geimpft, genesen oder getestet ist, muss man dieses ausfüllen.

Corona-Regeln ab August verschärft: Das gilt bei der Einreise nach Deutschland

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zum Ende der Sommerferien zu verhindern, gilt ab Sonntag (1.August) eine verschärfte Testpflicht für Reiserückkehrer. Alle Menschen ab zwölf Jahren müssen bei ihrer Einreise  nachweisen können, dass bei ihnen das Übertragungsrisiko verringert ist: mit dem Nachweis einer Impfung, einem Nachweis als Genesener oder einem negativen Testergebnis. Eine solche Vorgabe gibt es bisher schon für alle Flugpassagiere. Künftig gilt dies für alle Verkehrsmittel, also auch bei Einreisen per Auto oder Bahn.

Einreise nach Dänemark: Testpflicht, Impf- oder Genesenen-Nachweis

Ja, zur Einreise nach Dänemark muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden. Ein PCR-Test darf dabei bis zu 72 Stunden und ein Antigentest bis zu 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein. Für Schleswig-Holsteiner genügt ein negatives Ergebnis eines Covid-19-Tests, der maximal 72 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde. Die Testpflicht gilt allerdings nicht für vollständig Geimpfte und Genesene. Als Impfnachweis wird auch der deutsche digitale Impfnachweis durch die CovPass-App akzeptiert.
Ausnahmen von der Testpflicht bei der Einreise nach Dänemark gelten nicht nur für vollständig Geimpfte und Genesene, sondern auch für Kinder unter 15 Jahren.

Quarantäne Dänemark: Isolation in Risikogebieten Pflicht?

Die Quarantänepflicht gilt für Reisende aus Deutschland schon seit Anfang Juni nicht mehr und auch wer aus dem Urlaub in Dänemark zurückkehrt, muss sich in Deutschland nicht in Quarantäne begeben. Die Einreise nach Dänemark ist für deutsche Staatsbürger inzwischen wieder unkompliziert möglich. Natürlich sollte man seinen Personalausweis oder einen Reisepass und gegebenenfalls ein negatives Corona-Test-Ergebnis dabei haben. Außerdem kann es sein, dass an der Grenze stichprobenartig Gesundheitschecks gemacht werden. Wenn Anzeichen einer Corona-Infektion vorliegen, kann die Einreise verweigert werden.

Corona-Regeln in Dänemark für Gastronomie, Kultur, Maskenpflicht und Co.

Innerhalb Dänemarks gibt es recht wenige Beschränkungen.
  • Bars, Restaurants und Cafés können bis 24 Uhr und ab 5 Uhr morgens öffnen. Ab dem 15. Juli dürfen sie laut derzeitigem Plan der Regierung sogar bis 2 Uhr nachts geöffnet haben. Eine Maskenpflicht gibt es nicht mehr. Um die Innengastronomie nutzen zu können, muss ein Corona-Pass vorgelegt werden, also ein Nachweis über ein negatives Covid-19-Testergebnis oder über eine erfolgte vollständige Impfung oder Genesung.
  • Was gilt in Museen, Kinos und Theatern in Dänemark? In den kulturellen Einrichtungen muss noch bis zum 1. August ein Corona-Pass vorgelegt werden, also ein Nachweis über ein negatives Covid-19-Testergebnis oder über eine erfolgte vollständige Impfung oder Genesung. Eine Maskenpflicht gibt es nicht.
  • Gibt es eine Maskenpflicht in Dänemark? Mit Ausnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen und Bahnen oder Fähren und an Flughäfen, in denen eine Maske getragen werden muss, wenn man sich nicht auf seinem Sitzplatz befindet, muss in Dänemark keine Maske mehr getragen werden. Das gilt auch für den Besuch von Geschäften und Restaurants.

Maskenpflicht in Dänemark soll im September enden

Die Dänen müssen seit Montag, 14.06.2021, kaum noch Mund-Nasen-Schutz tragen. Die dänische Regierung und ein Großteil der Parlamentsparteien einigte sich darauf, die seit Monaten im Kampf gegen das Coronavirus geltende Pflicht zum Tragen einer Maske oder eines Visiers ist für fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens aufzuheben. Einen solchen Corona-Schutz muss man in Dänemark jetzt nur noch im öffentlichen Nahverkehr tragen, wenn man dort nicht sitzt. Bis zum 1. September soll die Maske dann gänzlich verschwinden.
Urlaub in Dänemark trotz Corona? Das skandinavische Land hat die Beschränkungen für Einreisende gelockert.
Urlaub in Dänemark trotz Corona? Das skandinavische Land hat die Beschränkungen für Einreisende gelockert.
© Foto: Julian Hacker Pixabay

Wetter Dänemark August: Temperatur und Regentage in der Ferienzeit

Mit Temperaturen zwischen 13 und 23 Grad ist das Wetter in Dänemark nach Angaben von Wetter.de angenehm. Allerdings regnet es in dem skandinavischen Land im August relativ viel. Mit 15 bis 22 Regentagen ist der Monat regenreich.

Camping Dänemark trotz Corona: Ist Camping erlaubt?

Campingplätze sind genau wie Hotels und Ferienwohnungen teilweise geöffnet. Allerdings nehmen sie oft keine Urlauber aus dem Ausland auf. Die Regeln unterscheiden sich stark von Region zu Region. Im Zweifelsfall muss vor Ort beim entsprechenden Platz nachgefragt werden.

Corona und Urlaub: Wie ist die Lage in den einzelnen Ländern Europas?

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: