• Das Robert-Koch-Institut stuft Schweden aktuell (Stand: 07.06.2021) als Risikogebiet ein
  • Es gibt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes
Das Land im Norden lockt mit traumhafte Küsten sowie einsam gelegenen Seen und lädt mit seiner vielseitigen Landschaft zum Outdoor-Camping ein. Doch wie ist die aktuelle Corona-Lage in Schweden? Sind Reisen dorthin möglich?
Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Schweden. Landesweit überschreitet die Zahl der Neuinfektionen die kritische Marke von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage. Die Inzidenz in Schweden liegt aktuell bei 132,9 (Stand: 10.06.2021). Da die Zahlen zuletzt rückläufig waren, stufte das RKI Schweden in seiner neuesten Aktualisierung vom Hochinzindenzgebiet zum einfachen Risikogebiet herab.

Corona-Zahlen in Schweden: Daten der Johns Hopkins University

Die Johns Hopkins University (JHU) und die Webseite Corona in Zahlen geben detaillierte Auskunft über das Infektionsgeschehen in Schweden. So ist die Lage aktuell (Stand: 10.06.2021)
7-Tage-Inzidenz: 132,9
Todesfälle:14.562
Neue Todesfälle: 16
Neuinfektionen: 1165
Gesamtinfektionen: 1.081.898

Test, Zertifikat und Isolation: So verläuft die Einreise nach Schweden

Reisen von Deutschland nach Schweden sind grundsätzlich möglich. Bei der Einreise muss ein negativer Coronatest vorgelegt werden, der höchstens 48 Stunden alt sein darf. Es werden Ergebnisse von PCR-, LAMP- und Antigen-Tests akzeptiert. Das Testergebnis muss zudem folgende Informationen enthalten: Name der getesteten Person, Zeitpunkt der Probenabnahme, Art des Testes (PCR-, LAMP- oder Antigen-Test), Testergebnis, Aussteller des Zertifikats. Zertifikate werden in englischer, schwedischer, norwegischer, dänischer oder französischer Sprache akzeptiert. Wer mit einem deutschen Zertifikat einreisen will, muss damit rechnen, an der Grenze zurückgewiesen zu werden.
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Eine Quarantäne-Pflicht nach der Einreise gibt es in Schweden nicht. Die Gesundheitsbehörde empfiehlt aber, sich bei der Einreise testen zu lassen und für sieben Tage abzusondern.

Corona-Test und Quarantäne: Das gilt bei der Rückreise nach Deutschland

Da Schweden aktuell als Risikogebiet eingestuft wird, müssen Urlauber, die nach Deutschland zurückkommen, einige Regeln beachten:
  • Testpflicht bei Ankunft
  • Quarantäne in Deutschland (Freitesten ist möglich)

Diese Corona-Regeln gelten seit 01.06.2021 in Schweden

Die Schweden haben in der Corona-Krise einen Sonderweg mit vergleichsweise lockeren Maßnahmen gewählt. Die Einreiseregeln sind ebenfalls locker gehalten, und die Behörden raten auch nicht mehr vor Reisen nach Deutschland ab. Einreisende aus EU-Ländern müssen einen negativen, maximal 48 Stunden alten Corona-Test vorweisen, Menschen aus dem restlichen Skandinavien sind davon ausgenommen. Bei der Rückreise nach Deutschland ist ebenfalls ein negativer Test erforderlich, sofern man nicht geimpft ist.
Die Neuinfektionszahlen in Schweden sind inzwischen rückläufig, fast die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung hat ihre erste Impfung bekommen. Im Land gibt es keine Mundschutzpflicht, die Beschränkungen sollen nun nach und nach gelockert werden. Seit Anfang Juni sind unter anderem wieder mehr als acht Teilnehmer bei Zusammenkünften und Veranstaltungen erlaubt. Im Kino und in anderen Innenräumen mit festen Sitzplätzen dürfen 50 Menschen dabei sein, bei Veranstaltungen unter freiem Himmel wie Fußballspielen im Stadion bis zu 500.
Das Land appeliierte man an die Vernunft der Bürger. Doch wie sind die aktuellen Corona-Regeln in Schweden?
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben.
  • Geschäfte, Fitnessstudios, Sport- und Schwimmanlagen haben mit begrenzter Besucherkapazität geöffnet.
  • Restaurants und Bars dürfen bis 22.30 Uhr Gäste empfangen, der Verkauf von Alkohol nach 22 Uhr ist aber verboten.
  • Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen unter freiem Himmel sind möglich, sofern feste Sitzplätze zugewiesen werden.
  • In der Öffentlichkeit dürfen sich maximal 8 Personen zusammenfinden
  • Hotel, Pensionen und Campingplätze sind unter Einschränkungen geöffnet.

Corona bei schwedischer EM-Nationalmannschaft

In Göteborg hat Schweden der Frankfurter Allgemeinen zufolge die Hygienemaßnahmen noch mal verschärft. Denn wenige Tage vor dem Match Schwedens am Montag, 14.06.2021, gab es insgesamt vier Corona-Fälle. Das hat die Vorbereitung auf das Spiel bereits beeinträchtigt. Die Angst vor weiteren Corona-Fällen und damit einhergehenden Ausfällen im Kader ist groß.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was in welchem Urlaubsland gilt: