• Die aktuelle Lage in Indonesien ist schlimm: Coronazahlen und Inzidenzen steigen, Todesfälle nehmen zu
  • Nur wenige Einwohner des Landes in Asien haben bisher eine Corona-Impfung erhalten
  • Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich rasant in Indonesien aus
  • Das Auswärtige Amt rät von Reisen nach Indonesien (auch Bali) ab
  • Indonesien steht weiterhin als jetzt nicht mehr Risikogebiet auf der RKI-Liste, die aktuell gilt, sondern als Hochinzidenzgebiet
In Indonesien ist die Corona-Lage aktuell scheinbar schlimmer denn je. Die Delta-Variante (Mutation aus Indien) breitet sich in dem Land in Asien schnell aus. Innerhalb eines Tages infizieren sich dort aktuell mehr als 20.000 Menschen mit Covid-19. Ein großes Problem vor Ort: Die medizinische Versorgung für Covid-19-Erkrankte in Indonesien ist schlecht, daher gibt es viele Tote seit beginn der Pandemie und immer mehr neue Todesfälle. „Seit Beginn der Pandemie war es nie so schlimm wie jetzt“, zitiert die Deutsche Presseagentur Jan Gelfand, Leiter der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) in Indonesien.

Indonesien ist Hochinzidenzgebiet laut aktueller RKI-Liste: Reisewarnung besteht

Das RKI veröffentlicht jeden Freitag die neuen Corona-Einstufungen der Bundesregierung für das Ausland. Für Hochinzidenzgebiete und Virusvariantengebiete gilt seitens des Auswärtigen Amtes eine Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen. Bei einer Reisewarnung handelt es sich laut des Auswärtigen Amts um einen dringenden Appell, eine Reisen nicht zu unternehmen. Die Reisewarnung ist jedoch kein Reiseverbot. Wer einen Urlaub in ein Risikogebiet antreten möchte, entscheiden in eigener Verantwortung. Rät das Auswärtige Amt also ab, liegt das an den begleitenden Umständen im Reiseland, etwa an einer erschwerten Einreise oder einer Quarantäne. Hier die aktuelle RKI-Liste zu den Hochinzidenzgebieten:

Corona in Indonesien: Aktuelle Zahlen und Inzidenz

Die Zahl der Neuinfektionen in Indonesien ist aktuell auf dem Höchststand seit Beginn der Corona-Pandemie. Dennoch wird eine hohe Dunkelziffer vermutet. Das sind alle aktuellen Coronazahlen in Indonesien zu Inzidenz, Neuinfektionen, Todesfällen und Impfungen (Stand 26.07.2021):
  • 7-Tage-Inzidenz: 105,7
  • Neuinfektionen: 38.679
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 3.166.505
  • Neue Todesfälle: 1266
  • Todesfälle insgesamt: 83.279
  • Impfquote (vollständig): 6,39 Prozent
Einwohner: 273.523.621

Corona-Impfung in Indonesien: Impfquote steigt langsam

Obwohl Indonesien der größte Inselstaat der Welt ist, ist das Impfen gegen Cororna dort eine herausforderung. Probleme gibt es bei der Kühlung des Impfstoffs, außerdem sind einige Teile der Inselgruppe nur sehr schwer zugänglich – auf der Insel Breuh vor Sumatara beispielsweise, ist die Anreise nur mit kleinen Booten möglich. Das in Indonesien genutzte Vakzin Sinovac muss zwar nicht tiefgefroren gelagert werden, Kühlschranktemperatur sollte es jedoch haben. Eine herausforderung bei der Hitze in Asien. Daher ist in Indonesien bisher (Stand 26.07.2021) nur 16,13 Prozent der Bevölkerung einmal gegen das Coronavirus geimpft und nur 6,39 Prozent haben bereits die zweite Dosis des Corona-Impfstoffs erhalten.

Einreise nach Indonesien: Auswärtiges Amt warnt vor Urlaubsreisen nach Bali und Co.

In Indonesien gilt eine Einreisesperre für ausländische Staatsangehörige. Es sind jedoch Ausnahmen für bestimmte Reisezwecke vorgesehen, die auf der Webseite der indonesischen Immigrationsbehörde aufgeführt sind. Für diese Reisezwecke kann ein elektronisches Visum für Indonesien beantragt werden. Dieses e-Visum muss vor der Einreise vorliegen; eine visumfreie Einreise und visa-on-arrival sind derzeit nicht möglich. Auch Reisen innerhalb Indonesiens sind an Bedingungen geknüpft: Der öffentliche Nahverkehr wurde eingeschränkt. Inlandsreisen per Bus, Bahn oder Flugzeug sind nur erlaubt, wenn man mindestens eine Corona-Impfung erhalten hat.

Lockdown auf Bali: In Indonesien sind Jakarta, Java und Bali im Corona-Teil-Lockdown

Aufgrund der steigenden Coronazahlen und Todesfälle in Indonesien gilt in der Hauptstadt Jakarta, auf der Hauptinsel Java und auf der Urlaubsinsel Bali ein Teil-Lockdown. Schulen, Moscheen, Restaurants und Einkaufszentren müssen geschlossen bleiben. Die Schulen sind zu und die Schüler werden aktuell nur online unterrichtet. Unternehmen sind angehalten, ihre Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken.

Corona-Lage in den Krankenhäusern: Delta-Variante führt zu immer mehr Infizierten und Toten

In Indonesien gibt es im ländlichen Raum nur wenige Krankenhäuser. Die Kliniken in der Hauptstadt Jakarta und einigen Teilen Javas müssen momentan seit Wochen extrem viele neue Patienten aufnehmen, die unter anderem auch mit der hochansteckenden Delta-Variante des Virus infiziert sind. Zahlreiche Kliniken sind überlastet und mussten bereits zusätzliche Zelte aufstellen – oder Patienten sogar ablehnen.

Todesfälle in Indonesien steigen: Corona-Friedhof füllt sich

In Bekasi am Rand der Hauptstadt Jakarta in Indonesien zeichnet sich ein schreckliches Bild. Die Behörden haben dort vor wenigen Wochen einen neuen Grossfriedhof für Covid-19-Opfer geöffnet. Die Ambulanzen stehen dort aktuell Schlange, um Corona-Tote abzuliefern. Bestatter in Ganzkörperschutzanzügen tragen in Plastikfolie eingewickelte Särge in die frisch ausgehobenen Gräber. Denn die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 hat sich innherlab der vergangenen zwei Wochen auf mehr als verfünffacht.
11.07.2021, Indonesien, Bekasi: Arbeiter bereiten einen Sarg für eine Beerdigung auf dem speziellen Abschnitt des Pedurenan-Friedhofs vor. Der Friedhofsabschnitt wurde geöffnet, nachdem die Todesfälle aufgrund des Coronavirus anstiegen. Foto: Achmad Ibrahim/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
11.07.2021, Indonesien, Bekasi: Arbeiter bereiten einen Sarg für eine Beerdigung auf dem speziellen Abschnitt des Pedurenan-Friedhofs vor. Der Friedhofsabschnitt wurde geöffnet, nachdem die Todesfälle aufgrund des Coronavirus anstiegen. Foto: Achmad Ibrahim/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
© Foto: Achmad Ibrahim

Corona und Urlaub: Diese Einreise-Regeln gelten in den Urlaubsländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was in welchem Urlaubsland gilt: