Endlich sind die aktuellen RKI-Zahlen am Mittwoch, 4.11.2020, da: Beim Robert-Koch-Institut hatte es erneut Verzögerungen bei der Übermittlung der neuen Fallzahlen und der Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Auf dem RKI Dashboard waren am späten Vormittag lediglich eine Fehlermeldung und zwei Werte der aktuellen Corona-Zahlen veröffentlicht.
  • Die Fallzahlen der Corona-Krise in Deutschland steigen weiter drastisch an, sind aber am Mittwoch erst mit Verspätung auf dem RKI-Dashboard veröffentlicht
  • So hoch liegen die neuen RKI-Zahlen sowie die Zahlen der Neuinfektionen heute, am Mittwoch, 4.11.2020.

RKI Corona-Zahlen Deutschland: Neue Fallzahlen mit Verspätung am 4.11.2020 - mehr als 17.000 Neuinfektionen

Die Corona-Zahlen steigen in Deutschland seit Wochen und Tagen weiter an. Auch die neuen, strengeren Coronaregeln konnten bisher noch keine spürbare Änderung erreichen. Wie sieht das heute aus? Wie hoch sind die neuen Covid-19-Fallzahlen in Deutschland am Mittwoch, den 4.11.2020? Alle wichtigen Fallzahlen des RKI-Dashboards - die Zahl der Neuinfektionen, den Inzidenzwert sowie die Zahl der Toten und Genesenen mit Verspätung hier im Überblick:
  • Infizierte: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach RKI-Angaben mindestens 577.593 Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert.
  • Tote: Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion lag jetzt bei 10.812. Das sind 151 mehr als am Vortag.
  • Genesene: Die Zahl der Genesenen beläuft sich laut dem RKI auf etwa 371.500.
  • R-Wert: Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag laut RKI Einschätzungen für Deutschland am Donnerstag bei 0,94. Der Wert hatte zuvor bei 1,07 gelegen. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.
  • Sieben-Tage-R-Wert: Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Dienstag bei 0,98 (Vortag: 1,04). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

Neuer Corona-Rekord am 5.11. - Fast 20.000 Neuinfektionen in Deutschland

Das RKI-Dashboard vermeldet am Donnerstag, 5.11.2020, - nach einer Panne am Vortag - einen erneuten Rekord an Neuinfektionen mit dem Coronavirus für Deutschland. Trotz der seit Montag geltenden strenger Lockdown-Coronaregeln gibt es fast 20.000 Neuinfektionen und mehr als 100 neue Tote in Verbindung mit Covid 19. Die neusten Fallzahlen im Überblick

Keine aktuellen RKI-Zahlen - Immer wieder Probleme mit RKI-Dashboard

In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit dem RKI-Dashboard, zuletzt sind am 31.10.2020 keine aktuellen Corona-Zahlen vom RKI vermeldet worden. Es waren keine neuen Fallzahlen für Deutschland online auf dem Dashboard des Robert Koch-Instituts.
Ebenso geschah es heute, am 4. November: Erst gegen 7.30 Uhr hieß es auf der Seite des RKI: „Die Daten werden derzeitig aktualisiert. Dadurch sind die dargestellten Werte und Grafiken nicht korrekt.“ Weiter schreibt das RKI, dass man von einem vollständigen Datenupload bis um 13 Uhr ausgehe. Immerhin wurde gegen 7 Uhr teilweise die Zahl der Neuinfektionen aktualisiert.

RKI-Dashboard am Mittwochmittag nicht mehr erreichbar

Kurz nach Mittwochmittag (4.11.2020) tat sich was auf dem RKI-Dashboard. Doch nicht wie erwartet: Eingentlich sollte, so der Plan des Robert Koch-Insitituts, bis 13 Uhr auf dem Dashboard alles wieder vollständig aktualisiert sein. Doch das RKI-Dashboard  ist aktuell gar nicht mehr erreichbar. Zumindest werden lediglich die beiden Schaltflächen „Bundesländer“ und Landkreise“ geladsen und derr Rest der Seit bleibt schwarz. Das zeigen sich bei Versuchen die Website aufzurufen - mobil und stationär.

Die Corona-Lage in BW - Höhere Inzidenz, mehr Neuinfektionen

Auch Baden-Württemberg meldet weiter hohe Fallzahlen - bei den Neuinfektionen sowie bei der 7-Tage-Inzidenz (7-Tage-R-Wert). Letzterer ist unter anderem maßgebend für eine anpassung der Corona-Regeln verantwortlich. Entweder für einer Lockerung oder, wie seit Montag mit dem Lockdown in Deutschland geltend, eine Verschärfung der Maßnahmen. So ist die aktuelle Lage in Baden-Württemberg laut RKI mit Stand 4.11.2020, um 0 Uhr.

RKI deutet aktuelle Entwicklung der Corona-Zahlen in Deutschland

Das Robert Koch-Institut hat sich zur aktuellen Entwicklung der Fallzahlen in Deutschland geäußert und schätzt die Lage in der Corona-Krise, wie folgt ein: „Aktuell ist eine zunehmende Beschleunigung der Übertragungen in der Bevölkerung in Deutschland zu beobachten“, heißt es im Lagebericht des RKI vom Dienstagabend. Auf eine zumindest leichte Abflachung des Anstiegs weisen die R-Werte hin, die in den vergangenen Tagen meist nicht mehr so deutlich über 1 liegen. Da die Zahl der infizierten Personen derzeit sehr hoch sei, gebe es aber weiter eine hohe Zahl täglicher Neuinfektionen, so das RKI.
Am Mittwoch vor einer Woche hatte die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen bei 14.964 gelegen - das waren beinahe doppelt so viele wie am Mittwoch der Woche davor.