Aktuell steigen die Infektionszahlen in Deutschland weiter an. Auch am Mittwoch wurden erneut dramatisch hohe Fallzahlen vermeldet - allerdings nach erheblicher Verzögerung. Am Mittwochmorgen war beim RKI-Dashboard zunächst eine Fehlermeldung zu lesen. Die neuen Coronazahlen waren im Laufe des Vormittags dann nur teilweise verfügbar - mehr als 17.000 Neuinfektionen. Erst mit langer Verspätung am späten Vormittag vermeldete das Robert Koch-Institut dann die kompletten Fallzahlen für Deutschland. Doch das Dashbord des RKI war noch immer nicht mit den aktuelle Daten online. Dafür hieß es in einer späteren Version der Fehlermeldung, dass man davon ausgehe ab 13 Uhr die Aktualisierung abgeschlossen zu haben und mit der Webseite wieder wie gewohnt online zu sein. So war zumindest der Plan.

RKI-Dashboard ab Mittwochmittag nicht mehr erreichbar

Um kurz nach 13 Uhr am Mittwoch, den 4.11.2020, tat sich dann was auf dem RKI-Dashboard. Doch nicht wie erwartet - das Robert Koch-Institut hatte vermeldet, gegen 13 Uhr wieder eine vollständige aktuelle Datenlage bereitstellen zu können. Doch Die Website ist aktuell gar nicht mehr erreichbar. Zumindest werden lediglich die beiden Schaltflächen „Bundesländer“ und Landkreise“ geladen und der Rest der Seit bleibt schwarz. Dies blieb bis in zum Abend so.

Neuer Corona-Rekord am 5.11. - Fast 20.000 Neuinfektionen in Deutschland

Am Donnerstagmorgen war das Dashboard wieder online und zeigte die aktuellen Daten: Ernueter Rekord in Deutschland. Trotz der seit Montag geltenden strengeren Lockdown-Coronaregeln gibt es am 5.11. fast 20.000 Neuinfektionen und mehr als 100 neue Tote in Verbindung mit Covid 19. Die aktuellen Fallzahlen im Überblick.