Der 66. Eurovision Song Contest findet in diesem Jahr in Turin statt. Insgesamt nahmen 40 Länder an dem internationalen Musikwettbewerb teil. Im großen Finale am Samstag, 14.05.2022, stehen noch 25 Teilnehmer auf der großen Bühne. Vorab wird auch schon heiß spekuliert, wer am Ende das Rennen beim ESC 2022 machen wird. Ob sich die Prognosen der Buchmacher bewahrheiten werden, wird sich schon ganz bald zeigen.
Für die Buchmacher gibt es einen klaren Favoriten. Aber auch andere Länder haben sehr gute Chancen auf den Sieg. Wer das ist, erfahrt ihr hier.

ESC 2022: Die Favoriten der Buchmacher – Ukraine an der Spitze

Wie jedes Jahr gibt es bereits im Voraus einige Favoriten, denen man gute Chancen auf den Sieg zuspricht.
Laut Buchmachern liegt am Tag vom Finale klar die Ukraine in den Wettbüros vorn. Mit einer Gewinnchance von 60 Prozent (Stand 14.05.22, 9:30 Uhr) ist das Land auf dem ersten Rang. Danach folgen Großbritannien und Schweden. Viele sehen es als durchaus wahrscheinlich an, dass die anderen Länder ihre Solidarität mit der Ukraine bekunden und das Land somit den 66. Wettbewerb gewinnt.
Die Favoriten und die Gewinnchancen auf einen Blick:
  • Ukraine: Kalush Orchestra – „Stefania“ (60 %)
  • Großbritannien: Sam Ryder – „Space Man“ (10%)
  • Schweden: Cornelia Jacobs – „Hold Me Closer“ (10%)
  • Italien: Mahmood & Blanco – „Brividi“ (6%)
  • Spanien: Chanel – „SloMo“ (4%)
Die weiteren Länder wie Polen, Griechenland, Norwegen, Niederlande und Serbien liegen derzeit alle bei 1% Gewinnchance.
Kurz vor dem Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in Turin hat die Ukraine ihre Favoritenrolle gefestigt. Das Kalush Orchestra mit dem Lied "Stefania" lag am Samstag in den Wettbüros auch nach den abschließenden Proben mit einem sehr großen Vorsprung vorne. In den vergangenen Jahren waren die Buchmacher bei der Prognose des Gewinners des weltweit am meisten beachteten Musikwettbewerbs treffsicher.
Der Brite Sam Ryder mit seinem Song "Spaceman" liegt bei den Buchmachern auf dem zweiten Platz, gefolgt von Schwedens Cornelia Jakobs mit "Hold me closer". Für Deutschland zeichnet sich ein neues Debakel ab. Der deutsche Starter Malik Harris mit "Rockstars" wird in den Wettbüros am schlechtesten von allen 25 Startern eingeschätzt.

ESC 2022: Schweden ist Favorit im Fan-Voting

Beim internationalen Fan-Voting der OGAE, einem weltweiten Netzwerk aus derzeit 44 ESC-Fanclubs, gibt es einen anderen, aber ebenfalls klaren Spitzenreiter: Cornelia Jakobs aus Schweden liegt mit ihrem Song „Hold Me Closer“ auf Platz eins, gefolgt von Italien und kurz dahinter Spanien.

Weitere Infos zum ESC 2022