Mit nur 25 Jahren auf einmal Königin: Elizabeth II. bestieg den britischen Thron nach dem Tod ihres Vaters, George VI, am 6. Februar 1952. Die offizielle Zeremonie der Krönung fand allerdings über ein Jahr später, am 2. Juni 1953 statt. Das lag daran, dass erst eine anständige Trauerphase nach dem Tod des Monarchen vergehen musste und außerdem die Planung der Krönung viel Zeit kostete.
Nun sind 70 Jahre vergangen, seitdem die junge Königin Elizabeth II gekrönt wurde. 2022 feiert die Royal Family das Platinjubiläum mit einer riesigen Party. Hier wollen wir zurückblicken auf den Tag der Krönung: Wie war der Ablauf? Gibt es Bilder oder sogar Videos von dem Event? Alle Infos über den besonderen Tag in der britischen Geschichte.

Die Krönung von Elizabeth II: Ablauf, Gäste und TV-Übertragung

Nach langjähriger Krankheit mit Lungenkrebs starb König George VI. am 6. Februar 1952. Seine älteste Tochter, Elizabeth, wurde als Thronfolgerin damit automatisch die Königin. Die Proklamation fand mehrmals statt: In jedem Land, in dem sie die Königin wurde, gab es einen separate Proklamation. Da Elizabeth zum Zeitpunkt des Todes ihres Vaters in Kenia war, wurde die Proklamation in ihrem Heimatland Großbritannien zweimal ausgeführt: Einmal am 6. Februar um 17 Uhr in Abwesenheit der Queen, und dann erneut am 8. Februar um 10 Uhr, als sie anwesend war und den Eid ablegen konnte. Die Proklamation wurde dann in allen Zeitungen gedruckt und mehrmals laut verlesen, immer mit dem Schlusssatz: „God save the Queen“ („Gott schütze die Königin“).
Über ein Jahr später, am 2. Juni 1953, fand die offizielle Zeremonie statt, bei der Elizabeth II erneut den Eid ablegte, gesalbt wurde und ihre Insignien erhielt. Die Krönung der Queen war die allererste, die live im Fernsehen übertragen werden konnte. Dadurch konnten zum ersten Mal Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Zeremonie sehen.
Wie schon seit Jahrhunderten Tradition, fand die Krönung im Westminister Abbey statt. Vor der Zeremonie fuhren die royalen Gäste und anschließend die Königin selbst entlang der Prozessionsroute vom Buckingham Palast zur Westminister Abbey. Sie fuhr in der Gold State Coach, die Krönungskutsche der Royal Family. Diese wird ausschließlich zu besonderen Anlässen von der Monarchin oder dem Monarchen benutzt.
Die "Gold State Coach", in der Königin Elizabeth zu ihrem 50. Thronjubiläum 2002 sitzt.
Die „Gold State Coach“, in der Königin Elizabeth zu ihrem 50. Thronjubiläum 2002 sitzt.
© Foto: dpa
Beim Eintreten in die Kirche brauchte Elizabeth Unterstützung mit der Schleppe, dem „Robe of State“. Die Schleppe ist 5,5 Meter lang und wurde von sieben Frauen, die Königinjungfrauen, getragen.
Das offizielle Krönungsfoto von Königin Elizabeth II und ihrem Ehemann, Prinz Philip.
Das offizielle Krönungsfoto von Königin Elizabeth II und ihrem Ehemann, Prinz Philip.
© Foto: dpa
In der Westminister Abbey haben 8.000 Gäste Platz gefunden für die Krönungszeremonie. Zu den Gästen zählten Mitglieder der königlichen Familie, Staatsoberhäupter der britischen Überseegebiete, Mitglieder von ausländischen Königsfamilien sowie weitere geladene Gäste wie US-General George Marshall.
Nach der Zeremonie folgte eine weitere Prozession, diesmal länger und durch die Londoner Innenstadt bis zurück zum Buckingham-Palast, wo die Königin und ihr Ehemann, Prinz Philip, auf dem Balkon zum Volk winkte.
Königin Elizabeth II nach der Zeremonie auf dem Balkon des Buckingham-Palastes.
Königin Elizabeth II nach der Zeremonie auf dem Balkon des Buckingham-Palastes.
© Foto: dpa

Krönungszeremonie: Krönungsstuhl und Kronjuwelen

Nach der Ankunft an der Westminister Abbey ging Königin Elizabeth in ihrer Robe den Mittelgang hinab bis zur Bühne in der Mitte, wo sie auf dem Chair of Estate (Staatsstuhl) Platz nahm. Es folgte ein Gebet und die Königin legte den Krönungseid ab. In dem Eid verspricht sie, als Monarchin jedes ihrer Länder so zu führen, wie von den Gesetzen und Regeln des Landes vorgegeben und dass sie mit Gnade handeln würde. Zum Abschluss küsste sie die Bibel und sprach sie die Worte: „The things which I have here promised, I will perform, and keep. So help me God“ (Die Dinge, die ich hier versprochen habe, werde ich durchführen und halten. So hilf mir Gott). Dann ging sie zum Krönungsstuhl, der Thron von König Edward, wo sie gesalbt wurde. Das heißt, sie wurde mit heiligem Öl an Stirn und Brust beträufelt. Dieser Moment wurde nicht im Fernsehen übertragen. Im Anschluss wurden ihr die Kronjuwelen überreicht, darunter den Reichsapfel, die Armreife, die Sporen, der Ring von Königin Victoria, das Zepter mit dem Kreuz und das Zepter mit der Taube. Mit der Krönungskrone von George IV wurde Elizabeth II unter Zurufen von „God save the Queen“ aus dem Publikum gekrönt.
Elemente der Krönung bei der Ausstellung "Krone, Reichsapfel und Zepter" im Rahmen des "Festival of Flowers" in der Kathedrale von Salisbury. Hunderte von Blumengestaltern werden zu Ehren des Platinjubiläums der Königin 127 einzelne Exponate in der gesamten Kathedrale aufstellen.
Elemente der Krönung bei der Ausstellung "Krone, Reichsapfel und Zepter" im Rahmen des "Festival of Flowers" in der Kathedrale von Salisbury. Hunderte von Blumengestaltern werden zu Ehren des Platinjubiläums der Königin 127 einzelne Exponate in der gesamten Kathedrale aufstellen.
© Foto: dpa
Nach der Krönung haben verschieden Personen ihr die ewige Treue geschworen, darunter ihr Ehemann, Prinz Philip. Zum Abschluss gab es ein Gebet und während Queen Elizabeth II die Westminster Abbey verließ wurde „God save the Queen“ gesungen.
Prinz Philip schwört Königin Elizabeth II die ewige Treue.
Prinz Philip schwört Königin Elizabeth II die ewige Treue.
© Foto: dpa

Krönung der Queen: Video und Bilder der Zeremonie

Die gesamte Sendung, die 1953 von der BBC zur Krönung von Elizabeth II ausgestrahlt wurde, gibt es heute auf YouTube in voller Länge zu sehen.
Eine riesige Auswahl an Bildern zu der Krönung bietet Getty Images an. Zum Ansehen sind sie frei zugänglich, aber nicht kostenlos zum Download verfügbar. Auch hier auf der Seite von Alamy gibt es zahlreiche Fotos der Krönung, die ebenfalls nicht kostenfrei sind.

Queen Elizabeth, Prinz Charles, William und Harry - Mehr zur königlichen Familie aus England

Lust auf noch mehr Adel? Weitere Infos über die königliche Familie aus England gibt es in folgenden Porträts: