• Wegen extrem hoher Inzidenz galt die Niederlande als Corona-Risikogebiet, doch seit einiger Zeit entwickeln sich die Corona-Zahlen in eine positive Richtung und sinken
  • Holland gilt daher seit Sonntag, 08.08.2021, nicht mehr als Hochrisikogebiet
  • Ist Urlaub in den Niederlanden möglich?
  • Welche Maßnahmen gelten für die Einreise aus Deutschland?
  • Diese Corona-Regeln und Bestimmungen gelten aktuell
Die Niederlande hatten sich binnen weniger Wochen zu einem der großen Sorgenkinder der Corona-Pandemie in Europa entwickelt. Nach weitreichenden Rücknahmen der Corona-Regeln stiegen die Zahlen und die Inzidenzwerte explosionsartig in die Höhe. Das Land wurde vom RKI zum Hochrisikogebiet erklärt. Doch nur wenige Wochen später hat Holland Zahlen und Inzidenz wieder nach unten gebracht. Was also gilt aktuell für Reisen und Urlaub in den Niederlanden?

Niederlande kein Risikogebiet laut aktueller RKI-Liste

Die Niederlande ausgenommen ihrer überseeischen Teile gelten seit Sonntag, 08. August 2021, nicht mehr als Hochrisikogebiet. Damit entfallen bei der Einreise von dort nach Deutschland einige Auflagen. Die Entscheidung fiel, weil die Infektionszahlen in Holland deutlich zurückgingen.

Amsterdam: Quote für Tourismus – maximal 20 Millionen Übernachtungen in Hauptstadt

Amsterdam führt eine Touristen-Quote ein. Die Obergrenze liege bei 20 Millionen Übernachtungen im Jahr, geht aus einer Verordnung der Stadt hervor. Die niederländische Hauptstadt will mindestens zehn Prozent weniger Übernachtungen und damit die hohe Belastung durch den Massentourismus eindämmen. Zuvor hatte die WAZ darüber berichtet. Ausführliche Infos zu dieser Regelung gibt es in folgendem Artikel nachzulesen:

Amsterdam

Corona-Zahlen Niederlande: Inzidenz, Impfung & Co. für Holland

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in den Niederlanden? Die neuesten Fallzahlen zu Inzidenzwert, Neuinfektionen und Co. für Holland auf einen Blick (Stand: 12.08.2021):
  • 7-Tage-Inzidenz: 109,5
  • Neuinfektionen: 2442
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 1.924.010
  • Todesfälle insgesamt: 18.187
  • Impfquote (Erstimpfung): 69,9 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 56,14 Prozent

Aruba, Curaçao, Bonaire & Co. sind weiterhin Hochrisikogebiete

Bonaire, Saba und St. Eustatis sind bekannt als die Karibische Niederlande. Diese exotischen Urlaubsziele gelten als besondere Gemeinden der Niederlande. Aruba, Curaçao und Sint Maarten sind mittlerweile autonome Länder innerhalb des Königreichs der Niederlande. Anders als die Niederlande stuft das RKI die holländischen Überseegebiete weiterhin als Hochrisikogebiete ein.
Die überseeischen Teile der Niederlande sind Hochinzidenzgebiet.
Die überseeischen Teile der Niederlande sind Hochinzidenzgebiet.
© Foto: Pixabay

Corona-Regeln Niederlande: Das gilt bei Maskenpflicht, Gastronomie und Treffen

Die Niederlande haben die Corona-Regeln gelockert:
  • Es gibt keine Kontaktbeschränkungen für private Treffen.
  • Maskenpflicht gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, Bahnhöfen, Flughäfen und in Flugzeugen.
  • Die Gastronomie ist geöffnet. Allerdings gilt eine Sperrstunde zwischen 24 und 6 Uhr.
  • Geschäfte und Museen sind geöffnet.
  • Diskotheken und Nachtclubs sind geschlossen.

Testpflicht bei der Rückreise: Was gilt für die Einreise nach Deutschland?

Seit dem 1. August gelten in Deutschland strengere Regeln, was die Rückreise betrifft. Es gilt eine Nachweispflicht, und zwar egal, mit welchem Verkehrsmittel man zurückkommt. Alle Infos liefert folgender Artikel:

Quarantäne nach Urlaub in Aruba, Curaçao, Bonaire

Wenn man aus einem Hochrisikogebiet, wie etwa Aruba es ist, nach Deutschland zurückkehrt, gelten folgende Regeln:
  • Die Quarantänezeit beträgt zehn Tage. (Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet vierzehn Tage)
  • Die häusliche Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis oder ein Impfnachweis über das Einreiseportal übermittelt wird.
  • Die Quarantäne kann dann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden.
  • Ein negativer Test befreit nicht von der Quarantänepflicht. Nach Voraufenthalt in Hochinzidenzgebieten kann man sich allerdings fünf Tage nach Einreise Testen lassen und ist bei einem negativen Ergebnis von der Quarantäne befreit.
  • Die Quarantänepflicht beträgt in jeden Fall mindestens fünf Tage.
  • Steht das Urlaubs-Gebiet zum Zeitpunkt der Einreise nach Deutschland nicht mehr auf der Liste der Hochinzidenzgebiete, ist eine Isolation nicht mehr nötig.

Camping Niederlande Corona aktuell: Ist Campen erlaubt?

Die Campingplätze in den Niederlanden sind zum Teil geöffnet - je nach Lage in der Region. Man sollte also einfach bei den entsprechenden Plätzen anfragen. Wildcampen ist hingegen verboten.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: