Überschwemmung in Wangen im Allgäu im Landkreis Ravensburg: Aufgrund des Starkregens am späten Donnerstagabend ist dort ein Wohngebiet überflutet worden. Wie das Polizeipräsidium Ravensburg am frühen Freitagmorgen mitteilte, wurden zunächst zwei Brückendurchflüsse des Epplingser Bachs durch Treibgut blockiert. Dadurch sei das Ufer übergetreten und hätte das angrenzende Wohngebiet Epplingser Halde überschwemmt.

Überschwemmung in Wangen: Hochwasser aktuell teils kniehoch

Nach Angaben der Einsatzkräfte stand das Wasser im Wohngebiet zum Teil kniehoch - zahlreiche Keller und Garagen liefen voll mit Wasser. In einem Blockheizkraftwerk stand das Wasser demnach bis zu 1,60 Meter hoch. Die Feuerwehr zählte von Donnerstagabend bis Freitagmorgen etwa 65 Einsätze, wie ein Sprecher der Integrierten Leitstelle mitteilte. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Überschwemmung in Wangen im Allgäu: Feuerwehrmänner verlegen einen Schlauch, um einen Keller auszupumpen, der beim Hochwasser vollgelaufen ist. In der Nacht war wegen des Starkregens das Wohngebiet Epplingser Halde überschwemmt worden. Meherere Keller liefen voll.
Überschwemmung in Wangen im Allgäu: Feuerwehrmänner verlegen einen Schlauch, um einen Keller auszupumpen, der beim Hochwasser vollgelaufen ist. In der Nacht war wegen des Starkregens das Wohngebiet Epplingser Halde überschwemmt worden. Meherere Keller liefen voll.
© Foto: Felix Kästle/DPA
Am Freitagmorgen entspannte sich die Lage. Menschen wurden nicht verletzt. Der Schaden war zunächst unklar - ebenso die Zahl der Häuser, die von der Überflutung betroffen waren.
Hochwasser und Überschwemmungen in Deutschland Saar, Rhein und Mosel: Wie kam es zu dieser Jahrhundert-Flut?

Ulm


Aktuell viele Überschwemmungen in Deutschland: Rheinland-Pfalz und NRW besonders betroffen

Nach starken Regenfällen und Unwettern in den vergangenen Tagen gibt es in Deutschland aktuell vielerorts Überschwemmungen. Besonders betroffen sind Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen (NRW). In Rheinland-Pfalz traf es den Kreis Ahrweiler und dort besonders die Gemeinde Schuld, wo Häuser einstürzten, besonders schwer. Häuser stürzten auch in Erftstadt in NRW ein. In Nordrhein-Westfalen war es vor allem auch der Kreis Euskirchen, wo die Steinbachtalsperre aufgrund der Wassermassen zu brechen droht.

Hochwasser und Unwetter in Baden-Württemberg und Bayern

In Baden-Württemberg sind vor allem die Kreise Lörrach und Waldshut nahe Freiburg stark von Hochwasser und Überschwemmungen betroffen. Viele Straßen mussten gesperrt werden. Auch in Bayern drohen am Wochenende Gewitter und starke Regenfälle. Mehr Infos im folgenden Artikel:

Verteidigungsministerium löst militärischen Katastrophenalarm aus

Das Verteidigungsministerium hat wegen der Unwetterkatastrophe im Westen Deutschlands einen militärischen Katastrophenalarm ausgelöst. Die Hintergründe und Folgen der Entscheidung im Überblick.