Der Kreis Cloppenburg in Niedersachsen ist der einzige Kreis außerhalb Bayern, der den bundesweit geltenden Grenzwert von Neuinfektionen überschreitet. In der vergangenen Woche wurden dort die Corona-Regeln verschärft. So ist die Lage am Montag

Corona in Cloppenburg: So hoch ist der 7-Tage-Inzidenz-Wert am Montag

Die Corona-Lage im zuletzt von Neuinfektionen stark betroffenen Landkreis Cloppenburg hat sich leicht entspannt. Cloppenburg war zwar am Montag weiterhin der einzige niedersächsische Landkreis mit einer Überschreitung der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz, teilte das Sozialministerium in Hannover mit. Auf 100.000 Einwohner gerechnet, lag die bestätigte Fallzahl in den vergangenen sieben Tagen aber nur noch bei 58,6 nach 63,9 am Vortag.
Bei einem Wert von mehr als 50 in der Sieben-Tage-Inzidenz müssen verstärkte Anti-Corona-Schritte eingeleitet werden - der Kreis hatte daher am Freitag die Regeln schon gebietsweise verschärft. Die Polizei entdeckte bei Kontrollen etliche Verstöße in der Gastronomie und bei privaten Partys.

Corona im Kreis Cloppenburg: So hoch sind die Zahlen im Landkreis

Das Landrastamt Cloppenburg teilte am Freitag die Zahlen mit den aktuell Infizierten mit:
  • Die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Cloppenburg ist bis Freitag, 18. September, 12.30 Uhr, auf 434 gestiegen.
  • Es liegen 30 neue positive Testergebnisse vor.
  • Da zeitgleich eine Person genesen ist, zählt der Landkreis derzeit 145 aktuelle Coronafälle.
In Löningen im Kreis Cloppenburg gibt es die meisten Infektionen.
In Löningen im Kreis Cloppenburg gibt es die meisten Infektionen.
© Foto: Screenshot Dashboard Landratsamt Cloppenburg.
Das Landratsamt gibt die aktuellen Zahlen für die Städte und Gemeinden im Kreis in einem Dashboard aus. Die Karte zeigt, dass Löningen mit 76 bestätigten Fällen und 244 Personen in Quarantäne mit Abstand die meisten Fälle hat.

Corona-Regeln in Cloppenburg: Corona-Einschränkungen werden verschärft

Nach einem bedenklichen Anstieg der Corona-Infektionszahlen haben die Behörden im westniedersächsischen Landkreis Cloppenburg die Maßnahmen zur Eindämmung des aktuellen Ausbreitungsgeschehens in einigen Gemeinden wieder verschärft.
Diese Regeln gelten nun im Landkreis:
  • Kontaktbeschränkungen: Treffen mit mehr als sechs Menschen aus mehr als zwei Haushalten sind dort ab Samstag wieder untersagt, wie Landrat Johann Wimberg (CDU) am Freitag in Cloppenburg mitteilte. Verwandte sind davon jedoch ausgenommen.
  • Gastronomie: In den betroffenen Gemeinden müssen zudem alle Gaststätten ab 22.00 Uhr schließen.
  • Sport: Im gesamten Kreisgebiet werden darüber hinaus bis bis auf Weiteres die Ausübung von Mannschaftssport sowie jegliche Zusammenkünfte in Vereinsheimen, Dorfgemeinschaftshäusern und ähnlichen Räumlichkeiten verboten.

Corona-Zahlen in Cloppenburg: Ausbrüche in Schulen und Fußballverein in Löningen

Der Anstieg im Landkreis geht vor allem auf Ausbrüche in der Stadt Löningen zurück. Dort war vergangene Woche fast eine komplette Fußballmannschaft samt Trainer positiv getestet worden, es gab nach Angaben des Kreises auch Fälle in einem Altenheim und in Schulen. Auch im rund 70 Kilometer entfernten sind unterdessen Corona-Ausbrüche an Schulen und in Fußballmannschaften zu verzeichen.