Am Montagabend wagen sich wieder kreative und mutige Gründer in „Die Höhle der Löwen“. Am 05.09.2022 stellen fünf Unternehmen ihre Produkte vor. Auf die Unterstützung der Investoren hoffen in Folge 2 auch drei Gründer, die den „Löwen“ ein ganz besonderes Getränk schmackhaft machen möchten. Damian Breu, Dominik Nimar und Fabio del Tufo von GinGillard, das jetzt Le Gillard heißt, präsentieren eine zitrushaltige Spirituose.
  • Was ist das besondere an dem Gin?
  • Wie viel kostet er?
  • Auf welchen Deal hoffen die Gründer?
Alle Infos zur Spirituose von GinGillard aus Folge 2 von „Die Höhle der Löwen“ gibt es hier im Überblick.

„Die Höhle der Löwen“: Das ist der Gin von GinGillard aus Folge 2

In Folge 2 der zwölften Staffeln von „Die Höhle der Löwen“ stellen Damian Breu (27), Dominik Nimar (32) und Fabio del Tufo (44) mit ihrem Gillard eine Geschmacksexplosion für mehrere Sinne vor. Die Unternehmer von GinGillard aus Poing – nach der Ausstrahlung in Le Gillard umbenannt – sind gehörgeschädigt. Sie kündigen an: „Wir bringen heute ein einzigartiges alkoholisches Getränk und auch eine besondere Story rund um das Unternehmen mit“. Dominik Nimar ergänzt: „Wir hoffen natürlich, dass wir das erste Unternehmen mit hörgeschädigten Gründern sind, die hier einen Deal abschließen können.“ Die Geschichte des Start-ups begann in der Normandie. Die Familie Gillard hat jahrelang auf dem Altstadtfest ihr Getränk ausgeschenkt, das nicht mit anderen Gin-Sorten vergleichbar war, besonders die Bio-Zitrone hat dem Gin eine besondere Note verliehen. Wer davon gekostet hat, wollte das Rezept, doch es blieb geheim und wurde nur innerhalb der Familie über Generationen weitergegeben. Nachdem Fabio jahrelang beim Verkauf des Familiengetränks auf Stadtfesten mitgeholfen hatte, schenkte ihm die Familie Gillard als Dank seiner Treue das Rezept. Die drei Gründer haben daran gefeilt und ein Produkt herausgebracht, das sie den „Löwen“ nun präsentieren.

Was ist das Besondere an GinGillard bzw. Le Gillard?

Es sei ein einzigartiges alkoholisches Getränk. Es ist weder Spirituose noch Likör, erklärt Damian Breu. Das Getränk ist eine zitrushaltige Spirituose auf Gin-Basis mit 23,9% Alkoholgehalt. Es enthält einen hochwertigen Gin mit den typischen 13 Botanicals und auf der anderen Seite den Gillard. „Der Gillard ist das Herzstück des Getränks, der es erst so harmonisch macht. Mit weiteren Zutaten wie der erfrischenden Zitrone wird der Gillard gemischt und am Ende mit dem Gin zusammengeführt. Erst dann entsteht dieses fruchtige Erlebnis, nicht zu hart und nicht zu süß“, so Damian. Sie wollen ihr Getränk auch den „Gin-Anfängern“ schmackhaft machen.

Gillard: Wie trinkt man die zitrushaltige Spirituose?

Man kann den Gin pur oder im Dessert genießen. Er eignet sich ebenso zum Mixen von Cocktails. Das Unternehmen gibt auch Rezeptempfehlungen. Trinken kann man ihn unter anderem mit Cranberry Sirup und Sprudelwasser, ebenso als Mule mit Ginger Beer und Limettensaft. Die Unternehmen sagen von sich selbst, in keine Kategorie zu passen und definieren sich daher selbst als eine neue Sorte, als Gillard.

Online-Shop, Preis, Geschmack: Der Gillard im Überblick

Die Gründer beschreiben die zitrushaltige Spirituose als „eine lebhafte Komposition vollreifer Geschmacksnoten“, diese starten „ein Aromafeuerwerk auf der Zunge, begleitet von der Wacholderbeere tanzen die Zitrusfrüchte im Gaumen“.
  • Firma: Gillard UG
  • Sitz: Poing
  • Preis: 28,99 Euro für Le Gillard Spiritueux au Citron
  • Farbe: klares, dunkles goldgelb
  • Definition: citrushalitige Spirituose
  • Website mit Onlineshop: legillard.com
  • Instagram: le_gillard.official

„Die Höhle der Löwen“: Auf diesen Deal hoffen die Gillard-Gründer

Künstlerinnen und Künstler, viele von ihnen haben auch eine Hörbehinderung, gestalten die besonderen Kunstboxen, in denen das Getränk verpackt ist. „Wir haben durch unsere Hörschädigung natürlich auch viele Barrieren erfahren, aber trotzdem haben wir drei es geschafft, mit viel Mut und Stärke diese Barrieren zu überwinden. Wir haben immer an uns geglaubt und sind von unserem Produkt überzeugt. Unser Ziel ist es, ein inklusives Unternehmen aufzubauen mit einem besonderen Getränk“, so Damian. Hierfür benötigen die Gründer ein Investment in der Höhe von 150.000 Euro und bieten den Investoren 15 Prozent ihrer Firmenanteile. Ob das einem der „Löwen“ schmeckt? Das zeigt sich zur gewohnten Sendezeit auf Vox.

„Die Höhle der Löwen“: Alle Produkte aus Folge 2

Insgesamt fünf Start-ups präsentieren in der zweiten Folge der 12. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ ihre Produkte. Wer ist am 05.09.2022 dabei? Diese Unternehmen sind vertreten: