Am Montagabend ist wieder Zeit für kreative Gründer und innovative Ideen auf Vox. In der Show „Die Höhle der Löwen“ wird es in Folge 5 am 02.05.2022 nachhaltig und kulinarisch zugleich. Zwei Gründer aus München stellen ihr Unternehmen Happy Ocean Foods vor. Sie wollen den Investoren rein pflanzliches Seafood wie Shrimps schmackhaft machen.
  • Welche Idee steckt hinter Happy Ocean Shrymps?
  • Woraus bestehen die pflanzlichen Shrimps?
  • Welchen Deal erhoffen sich die Gründer?
Alle Infos zu den nachhaltigen Meeresfrüchten von Happy Ocean Foods aus „Die Höhle der Löwen“ haben wir für euch in der Übersicht zusammengestellt.

„Die Höhle der Löwen“: Happy Oceans Food aus Folge 5

In Folge 5 von „Die Höhle der Löwen“ wird den Investoren von zwei jungen Gründern nachhaltiges und rein pflanzliches Seafood aufgetischt. Julian Hallet ist 32 Jahre alt und hat Internationales Management studiert, der 28-jährige Robin Drummond hat Media Management studiert. Die beiden Männer von Happy Ocean Foods präsentieren Meeresfrüchte, die dem Original in Optik, Geschmack und Konsistenz in Nichts nachstehen sollen. „Wir sind begeisterte Taucher und Surfer und waren eigentlich schon auf der ganzen Welt mit dem Board unterwegs“, erklärt Julian Hallet. „Ich bin das erste Mal in Hawaii gesurft, ein Teil meiner Familie lebt dort. Mein Onkel aus Hawaii war Profi-Surfer und er hat mir das ein bisschen beigebracht“, erzählt Robin Drummond.
Den beiden ist bewusst, wie wertvoll die Weltmeere sind, doch die Menschen behandeln sie nicht entsprechend. „Unsere Ozeane sind durch CO2-Emissionen übersäuert, durch Mikroplastik verschmutzt und gnadenlos überfischt“, berichtet Julian. Fast alle der kommerziell genutzten Fischarten sind stark gefährdet. In den Fischernetzen verenden jährlich mehrere hunderttausend Delfine und Wale. Kann man Seafood da überhaupt mit gutem Gewissen genießen? Wie die beiden Gründer finden schon, denn sie haben eine Idee entwickelt...

Die Shrimps von Happy Ocean Foods: Preis, Instagram, wo kaufen?

Die jungen Männer widmeten sich zunächst der Garnele, die besonders in der Kritik steht. „Wird sie wild gefangen, verenden unzählige Robben und Delfine als Beifang. In der Aquakultur gezüchtet, leben die Tiere oft unter miserablen Umständen oder werden oft mit Antibiotika behandelt“, erklärt Robin Drummond in „Die Höhle der Löwen“. Zwar sehen die Happy Ocean Shrymps aus wie eine echte Garnele – aber sie sind es nicht. Drei verschiedene Varianten – natur, Kräuter und crunchy – präsentieren die Gründer in der Show. Im Einzelhandel kann man die veganen Shrimps bisher noch nicht kaufen. Der Preis soll nach Anhaben in der Sendung bei 6,99 Euro (18 Stück) pro Packung liegen. Auch auf Instagram ist das Unternehmen zu finden.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Die Höhle der Löwen“: Das steckt in der pflanzlichen Garnele von Happy Ocean Foods

„Unsere Shrymps bestehen aus 100 Prozent pflanzlichen Inhaltsstoffen, hauptsächlich aus Algenextrakten, Sojabohnen und Meersalz“, beschreibt Julian. Durch ein spezielles Verfahren entstehen die Konsistenz und Optik. Doch wie erhalten die Shrimps auch ihre typischen Meeresgeschmack? Dafür setzen die Gründer auf eine Kombination aus pflanzlichen Ölen, Gewürzen und Aromen. Sie nennen die Mischung Makai. Die Shrimps seien außerdem reich an Nährstoffen wie Omega-3-Fettsäuren und Proteinen.

Diesen Deal erhoffen sich die Gründer von Happy Ocean Foods

Doch mit den pflanzlichen Shrimps soll es nicht getan sein. Die Gründer wollen ihr Sortiment erweitern und Thunfisch und Lachs in ihr Angebot aufnehmen. Ihr Ziel ist es ihr pflanzliches Seafood europaweit auf den Tisch zu bringen. Dafür benötigen die beiden ein Investment von 300.000 Euro und bieten den Investoren zehn Prozent ihres Unternehmens. Wird sich einer der Löwen in den Happy Ocean wagen, um mit den Gründern den Fischmarkt zu revolutionieren? Das zeigt sich zur Primetime am Montagabend auf Vox.

„Die Höhle der Löwen“: Alle Produkte aus Folge 5

In der fünften Folge der 11. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ präsentierten insgesamt wieder fünf Start-ups ihre Produkte. Wer am 02.05.2022 dabei ist, seht ihr hier: