Aktuell läuft die 12. Staffel der beliebten Gründershow „Die Höhle der Löwen“ auf Vox. Kreative Unternehmer präsentieren den Löwen ihre innovativen Ideen und versuchen einen Deal zu erzielen. In Folge 5 treten drei Gründer aus der Schweiz vor die Investoren. Robin Städler, Andrea Falconnier und Timo Helbing präsentieren den Beckenbodentrainer Gatepress.
  • Wie funktioniert Gatepress?
  • Wie viel kostet das Produkt?
  • Auf welchen Deal hoffen die Gründer?
Alle Infos zum Beckenbodentrainer Gatepress aus Folge 5 von „Die Höhle der Löwen“ findet ihr hier im Überblick.

„Die Höhle der Löwen“: Das ist Gatepress

Ein Athletiktrainer für Leistungssportler, eine Physio- und Sexualtherapeutin und ein ehemaliger Eishockey-National- und NHL-Spieler bilden das Team hinter Gatepress. „Nur wenige wissen, dass die Beckenbodenmuskulatur so manche Funktionen in unserem Körper zu verantworten hat. Der Beckenboden sorgt dafür, dass die Organe gestützt werden, dass wir eine aufrechte Haltung haben und dass unsere Schließmuskulatur bei Blase und Darm funktioniert“, erklärt Robin Städler. Viele Menschen haben Beckenbodenschwächen. Gatepress soll dabei helfen, die Beckenbodenmuskulatur von Patienten mit Inkontinenz zu stärken oder Frauen nach der Entbindung bei der Rückbildung zu unterstützen. Die Gründer betonen: „Gatepress ist für Mann und Frau, für Jung und Alt, für Sportler, aber auch für junge Mütter.“

Wie funktioniert der Beckenbodentrainer?

Man kann das Trainingsgerät mit verschiedenen Übungen im Stehen, im Sitzen oder kniend anwenden. Dazu positioniert man Gatepress zwischen den Füßen und übt Druck aus. „Dabei muss man sich nicht auf den Beckenboden konzentrieren, sondern dieser wird automatisch aktiviert. Sechs Minuten reichen aus, denn das Training ist extrem effektiv“, erklärt Timo Helbing. Neben der einfachen Anwendung bietet Gatepress gegenüber herkömmlichen Beckenboden-Kugeln, die in den Intimbereich eingeführt werden müssen, den Vorteil, dass auch die Muskeln um das Becken herum aktiviert werden. Andrea Falconnier beschreibt: „Man kann sich den Beckenboden wie ein Trampolin vorstellen. Wenn man das Trampolin innen kräftigt, dann ist das ein Aspekt. Aber es braucht auch von außen Spannung. Denn oft sieht man bei den Patienten, dass der Rumpf instabil ist. Mit Gatepress erreichen wir, dass alles gekräftigt wird.“
Investorin Judith Williams unterzieht Gatepress direkt dem Praxistest.
Investorin Judith Williams unterzieht Gatepress direkt dem Praxistest.
© Foto: RTL / Frank W. Hempel

Website, Preis, Shop & Co.: Gatepress im Überblick

Das vorgestellte Produkt gehört zu einem im Gesundheits- und Fitnessbereich bereits tätigen Unternehmen. SYPOBA bietet unter anderem ein komplexes Ganzkörpertraining an. Gemeinsam mit Physio- und Sexualtherapeutin Andrea Falconnier und dem ehemaligen Eishockey-National-Spieler Timo Helbing hat Gründer Robin Städler nun Gatepress entwickelt. Infos dazu gibt es hier im Überblick:
  • Unternehmen: SYPOBA GmbH
  • Sitz: Jona (Schweiz)
  • Preis: 199,00 Euro für ein Gatepress Small Set
  • Standorte: SYPOBA-Studios in Basel-Pratteln, Rothenburg, Köln-Ehrenfeld, Fulda, Biel, Berneck, Fricktal, Lyss, Jona, Freiamt
  • Website mit Shop: sypoba.com/gatepress
  • Instagram: sypoba_gmbh

„Die Höhle der Löwen“: Auf diesen Deal hoffen die Gründer

Gatepress soll effektiver als herkömmliche Beckenbodentrainer sein. Auf ihrer Website werben die Gründer damit, dass nur sechs Minuten Training am Tag ausreichen, dass das Training überall möglich ist und, dass die Breite und Stärke anpassbar sind. Können sie damit die Löwen überzeugen? Das Angebot des schweizerischen Trios an die Investoren lautet 150.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile.

„Die Höhle der Löwen“: Alle Produkte aus Folge 5

In der fünften Folge von „Die Höhle der Löwen“ ist Influencerin und Unternehmerin Diana zur Löwen als Gast-Löwin dabei. Fünf Start-ups präsentieren ihre kreativen Ideen in der Arena. Wer am 26.09.2022 sonst noch auf einen Deal mit einem der Investoren hofft, seht ihr hier in der Übersicht.