• Am Freitag spielt Belgien gegen Italien in der EM 2021 – das Viertelfinale steht an
  • Wie sehen die Aufstellungen von Belgien und Italien aus?
  • Gibt es Verletzte oder gesperrte Spieler?
  • Und: Ist Georgio Chiellini bei Italien wieder dabei?
An diesem Freitag, 02.07.2021, findet das EM-Viertelfinale statt. Die zweite Partie an diesem Tag bestreiten Belgien und Italien. Beim Sieg im Achtelfinale musste Italien gegen Österreich über 120 Minuten gehen. Die Belgier gewannen gegen Portugal glanzlos aber souverän mit 1:0.
Wen schicken die Trainer Roberto Martínez und Roberto Mancini ins Rennen? Wie sehen die Aufstellungen der Partie Belgien gegen Italien aus?

Aufstellung Belgien und Italien: Das ist die Startelf

Wer spielt? Wie ist die Aufstellung? Wem droht eine Sperre?

Aufstellung Belgien

  • Tor: Courtois
  • Abwehr: Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen
  • Mittelfeld: Meunier, Tielemans, Witsel, T. Hazard - De Bruyne, Doku
  • Sturm: Lukaku
  • Reservebank: Kaminski (Tor), Sels (Tor), Boyata, Denayer, Carrasco, Chadli, Dendoncker, Praet, Batshuayi, Benteke, Mertens, Trossard
  • Es fehlt: Castagne, E. Hazard
  • Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: Alderweireld, T. Hazard, Vermaelen

Aufstellung Italien

  • Tor: Donnarumma
  • Abwehr: Di Lorenzo, Bonucci, Chiellini, Spinazzola
  • Mittelfeld: Barella, Jorginho, Verratti, Chiesa
  • Sturm: Insigne, Immobile
  • Reservebank: Meret (Tor), Sirigu (Tor), Acerbi, Bastoni, Emerson, Rafael Toloi, Bernardeschi, Cristante, Locatelli, Pessina, Belotti, D. Berardi
  • Gesperrt: keiner
  • Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: Barella, Di Lorenzo, Pessina

EM 2021 Viertelfinale – Belgien gegen Italien: Uhrzeit, Anpfiff, Übertragung, Zuschauer

Das EM-Viertelfinale Belgien gegen Italien findet am Freitag, den 02.07.2021 um 21 Uhr statt. Beim Spiel in der Allianz-Arena in München werden bis zu 14.000 Zuschauer zugelassen. Alle Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen können das EM-Spiel zudem live im Free-TV verfolgen.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: Belgien, Italien
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2021 (EURO 2020)
  • Runde: Viertelfinale
  • Datum und Uhrzeit: Freitag, 02.07.2021, 21 Uhr
  • Spielort: Allianz-Arena, München
  • Zugelassene Zuschauer: 14.000
  • Schiedsrichter: Slavko Vincic (Slowenien)
  • Assistenten: Tomaz Klancnik, Andraz Kovacic (beide Slowenien)
  • Vierter Offizieller: Fernando Rapallini (Argentinien)
  • Video-Assistent: Bastian Dankert (Deutschland)

Statistik, letzte Spiele und Bilanz zu Italien gegen Belgien: So wollen sie spielen

Belgiens Goldene Generation gegen die neue Squadra Azzurra, die Super-Offensive um Romelu Lukaku gegen Italiens Rekordabwehr - das Münchner Fünf-Sterne-Viertelfinale verspricht ein großes Fußball-Spektakel zweier Turnier-Favoriten. „Ich erwarte den Sieg und nichts anderes. Wir sind Wettbewerbstiere“, tönte der belgische BVB-Star Thomas Meunier. Aber auch Italiens Trainer Roberto Mancini kündigte selbstbewusst an: „Wir wollen unser Spiel spielen. Wir sind uns unserer Stärken bewusst.“

Italien gegen Belgien: Die Squadra Azzura zählt wieder zu den Topfavoriten

15 Jahre nach dem WM-Titel in Deutschland und drei Jahre nach der verpassten Weltmeisterschaft in Russland zählt die Squadra Azzurra wieder zu den Topkandidaten auf den Titel. Und wer, wenn nicht die schier unbezwingbare Methusalem-Abwehr um Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci, soll die exquisite Tormaschinerie um Lukaku, De Bruyne und die Hazard-Brüder stoppen?
Die Rekord-Zeit von 1169 Minuten ist das Team zuletzt ohne Gegentor geblieben, Chiellini ist nach seiner Muskelverletzung rechtzeitig wieder fit. „Wir alle werden bereit sein, ohne unser Spiel aufzugeben“, kündigte der Kapitän an, der vor dem Duell mit Lukaku „gut schlafen“ wird. „Es wird die Mannschaft gewinnen, die weniger Fehler macht. Wir haben große Lust, noch sehr weit zu kommen.“
Dafür vertraut Italien besonders auf die Taktik von Mancini, der die Azzurri nach tristen Jahren wieder zu einem Titelkandidaten formte. Als einstiger Weltklasse-Angreifer weiß der 56-Jährige wie sein Teammanager und einstiger Sturmpartner Gianluca Vialli nur zu gut, wie man Angriffe stoppt. „Wir wissen, dass wir gegen die vielleicht derzeit beste Mannschaft in Europa spielen“, sagte Mancini. „Es wird ein schwieriges Spiel, aber wir werden versuchen, es zu gewinnen.“

Italiens Immobile verspricht den Belgiern „eine schöne Schlacht“

Zuletzt feierte seine Mannschaft zwölf Siege in Serie und stellte mit 31 Spielen ohne Niederlage einen italienischen Rekord auf. „Das ist eine Herausforderung, auf die wir uns freuen“, sagte Belgiens Coach Roberto Martinez, für den das Duell mit Mancini, den er aus gemeinsamen Zeiten in der Premier League kennt, ein besonderes ist.
Mit je vier Siegen aus vier Partien sind die beiden Teams bislang durch das Turnier marschiert, haben offensiv wie defensiv überzeugt. Belgien vertraut auch gegen Italien voll auf seinen Torgaranten Lukaku. „Wir haben den Vorteil, dass wir ihn aus der Meisterschaft kennen“, sagte Ciro Immobile über den Profi von Inter Mailand, der bislang aber vor allem in den Vorrunden großer Turniere seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt hat. Ein Treffer in einem K.o.-Spiel gelang ihm nur bei der WM 2014 beim 2:1 gegen die USA im Achtelfinale. „Das wird eine schöne Schlacht“, versprach Immobile.

Europameisterschaft 2021: Spielplan, Austragungsorte, Termine, Zuschauer

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Fußball-Europameisterschaft wird die EM in elf verschiedenen Ländern ausgetragen.
Hier bekommt ihr alle wichtigen Infos rund um die EM 2021: