Italien trifft am Sonntag, 11. Juli, im EM-Finale 2021 im Londoner Wembley-Stadion auf England.
Die Squadra Azzurra zog nach einem spektakulären Elfmeterschießen gegen Spanien in das Finale ein. Vier Duelle, vier Siege: Die Turnierhistorie spricht vor dem EM-Finale am Sonntag klar für die Italiener. Italien hat sich gegen Endspielkontrahent England bislang je zweimal bei WM- und EM-Endrunden durchgesetzt.
In diesem Artikel erfahrt ihr alles zur italienischen Nationalmannschaft – zu Trainer, Trikots, Aufstellung und mehr.

Kader Italien EM 2021: Ciro Immobile ist dabei

„Unser Ausnahmespieler ist die Mannschaft“, sagt Innenverteidiger Leonardo Bonucci. „Wir haben keine Spieler, die auf internationalem Niveau herausstechen und in einer Sekunde Spiele drehen können. Aber gegen große Mannschaften hat das Team den Unterschied gemacht.“

EM 2021: Das ist der Kader der italienischen Nationalelf

  • Tor: Gianluigi Donnarumma (Milan), Alex Meret (Napoli), Salvatore Sirigu (Torino)
  • Abwehr Francesco Acerbi (Lazio), Alessandro Bastoni (Inter), Leonardo Bonucci (Juventus), Giorgio Chiellini (Juventus), Giovanni Di Lorenzo (Napoli), Emerson Palmieri (Chelsea), Alessandro Florenzi (Paris Saint-Germain), Leonardo Spinazzola (Roma), Rafael Toloi (Atalanta)
  • Mittelfeld: Nicolo Barella (Inter), Bryan Cristante (Roma), Jorginho (Chelsea), Manuel Locatelli (Sassuolo), Lorenzo Pellegrini (Roma), Marco Verratti (Paris Saint-Germain), Matteo Pessina (Atalanta)
  • Sturm: Andrea Belotti (Torino), Domenico Berardi (Sassuolo), Federico Bernardeschi (Juventus), Federico Chiesa (Juventus), Ciro Immobile (Lazio), Lorenzo Insigne (Napoli), Giacomo Raspadori (Sassuolo).

Der Italien-Kader: Das sind die Stärken der Italiener

Tor:

Mit seinen erst 22 Jahren verfügt Italiens Gianluigi Donnarumma schon über die Erfahrung von mehr als 200 Serie-A-Spielen. In Italien gilt der Keeper von AC Mailand, der vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain steht, als Riesen-Talent und Erbe der Legenden Gianluigi Buffon und Dino Zoff. Im Halbfinale hielt er einen Elfmeter der Spanier.

Abwehr:

Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini: Mit 34 und 36 Jahren zählen Italiens Innenverteidiger weiter zu den Besten auf ihrer Position. Das Rezept: Chiellinis Zweikampfstärke, Bonuccis Spielintelligenz und blindes Verständnis. Links fehlt der Offensivdrang des verletzten Leonardo Spinazzola, ihn ersetzt Emerson. Rechts steht Giovanni di Lorenzo vor seiner wohl schwersten Aufgabe: Raheem Sterling zu stoppen.

Mittelfeld:

Die Dreierreihe um die spielstarken Marco Verratti und Jorginho sowie den offensiveren Nicolò Barella lenkt das italienische Spiel und gibt das Tempo vor. Das schnelle Aufbauspiel mit vielen Kurzpässen nach vorne sowie vertikale Verlagerungen sollen auch im Finale Erfolg bringen.

Sturm:

Zwei Tore gelangen Ciro Immobile in der Vorrunde, danach enttäuschte Italiens Stürmer. Coach Roberto Mancini hält dennoch am Ex-Dortmunder fest. Auf den Flügeln spielen der dribbelstarke Lorenzo Insigne und der torgefährliche Federico Chiesa ein extrem starkes Turnier, von der Bank können Domenico Berardi und Federico Bernardeschi kommen.

EM 2021 Finale: Das Spiel Italien gegen England

Italien spielt im Finale der Europameisterschaft am Sonntag, 11.07.2021, in London gegen England. Wer wird Europameister? Wo ihr das Finale am 11. Juli um 21 Uhr im Free-TV und Livestream schauen könnt, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Italien EM 2021: Wie ist die Aufstellung gegen England?

Am 11. Juli steht England gegen Italien im EM-Finale. Hier erfahrt ihr alles zur voraussichtlichen Startaufstellung:

Paolo Mancini: Der Trainer der italienischen Nationalmannschaft

Italien ist mit Paolo Mancini seit 33 Spielen ungeschlagen (Stand: 08.07.21). Hier findet ihr wichtigen Fakten rund um den italienischen Nationaltrainer im Überblick:
  • Name: Roberto Mancini
  • Alter: 56
  • Geburtstag: 27.11.1964
  • Geburtsort: Jesi (Italien)
  • Staatsangehörigkeit: Italienisch
  • Kinder: zwei Söhne
  • Cheftrainer seit 2018 (Vertrag verlängert bis 2026)
  • 2,44 Punkte pro Partie (Stand: 08.07.2021)
  • Trainerstationen: Zenit St. Petersburg (2017-2018), Inter Mailand (2014-2016), Galatasaray (2013-2014), Manchester City (2009-2013), Inter Mailand (2004-2008), Lazio Rom (2002-2004), Florenz (2001-2002) und Lazio Rom (Co-Trainer 2000-2001)
Instagram: mrmancini10
Twitter: @robymancio

EM 2021: Die Trikots der italienischen Nationalmannschaft

So sieht das Heimtrikot der italienischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2021 aus:
Trikot Italien EM 2021: Das Heimtrikot von Puma von der italienischen Nationalmannschaft.
Trikot Italien EM 2021: Das Heimtrikot von Puma von der italienischen Nationalmannschaft.
© Foto: Puma
Und das ist das Auswärtstrikot der spanischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft:
Trikot Italien EM 2021: Das Auswärtstrikot von Puma von der italienischen Nationalmannschaft.
Trikot Italien EM 2021: Das Auswärtstrikot von Puma von der italienischen Nationalmannschaft.
© Foto: Puma

EM 2021: Das waren die Gegner von Italien in der Gruppe A

Diese Paarungen standen für die italiensiche Elf in der EM-Vorrunde an:
  • 11. Juni gegen Türkei, 21:00 Uhr in Rom: 3:0
  • 16. Juni gegen Schweiz, 21:00 Uhr in Rom, 3:0
  • 20. Juni gegen Wales, 18:00 Uhr in Baku, 1:0

Das waren die Gegner von Italien in der KO-Runde

  • Achtelfinale am 26. Juni gegen Schweiz, 21:00 Uhr in London: 2:1 nach Verlängerung
  • Viertelfinale am 02. Juli gegen Belgien, 21:00 Uhr in München, 2:1
  • Halbfinale am 06. Juli gegen Spanien, 21:00 Uhr in London, 4:2 nach Elfmeterschießen

Schiedsrichter EM 2021: Wer pfeift das EM-Finale Italien gegen England?

Wer ist der Schiedsrichter für das EM-Finale? Alle Infos findet ihr hier:

England im Finale der EM 2021: Das ist der Kader der Three Lions

Die Tops und Flops der Europameisterschaft 2021

Mit dem Finale zwischen England und Italien ist die EM 2021 zu Ende. Sie brachte einige Highlights mit sich, aber auch so manche Flops. Eine Übersicht findet ihr in diesem Artikel.