Auf die Party-Hits von Almklausi wird sowohl in Deutschland als auch auf Mallorca getanzt. Spätestens mit „Mama Laudaaa“ hat er sich bei einem breiten Publikum als Sänger einen echten Namen gemacht. Doch auch im Fernsehen war er mittlerweile schon öfters zu sehen. Gemeinsam mit seiner Frau Maritta zog er in „Das Sommerhaus der Stars“ 2021. Im Sommer 2022 ist er nun bei „Das perfekte Promi Dinner“ als Gastgeber zu sehen.
Doch wer ist Almklausi eigentlich? Kinder, echter Name, Instagram, größte Hits – alle Infos zum Kandidaten bekommt ihr hier.

Almklausi Steckbrief: Name, Alter, Geburtsort, Instagram

Die wichtigsten Infos zu Almklausi auf einen Blick:
  • Name: Almklausi
  • Bürgerlicher Name: Klaus Meier
  • Beruf: Party-Schlager-Sänger
  • Geburtstag: 5. April 1970
  • Alter: 52 Jahre
  • Sternzeichen: Widder
  • Geburtsort: Metzingen
  • Wohnort: Mössingen
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Frau: Maritta Krehl
  • Kinder: Sohn Lauri
  • Homepage: almklausi.de
  • Instagram: almklausi

Almklausi verlor mit 15 Jahren seine Eltern

Almklausi trägt den bürgerlichen Namen Klaus Meier. Die Karriereleiter hochzuklettern, war für ihn kein leichtes Unterfangen. Heute zählt er zwar zu den erfolgreichsten Schlagersängern auf dem Ballermann, doch das war nicht immer so. Almklausi weiß nach eigener Aussage, was es heißt, ganz unten zu sein. Zeitweise wusste er nicht, wie er seine Autoversicherung oder seine Miete zahlen soll. Doch Almklausi gab trotz allem nicht auf, er hielt an seinem Traum fest, ein erfolgreicher Schlagerstar zu werden. Im „Promi Big Brother“-Haus erzählte er vom frühen Verlust seiner Eltern und wie er bereits im Alter von 15 Jahren zum Vollweisen wurde. Klaus Meier hat beide Elternteile an den Krebs verloren. Aus diesem Grund musste Almklausi schon sehr früh erwachsen werden und lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Almklausi: Karriere und Durchbruch mit Lied „Mama Laudaaa“

Seine ersten Auftritte als Party-DJ hatte Almklausi in den 80er Jahren. Danach wusste er schnell, dass es das ist, womit er sein Geld verdienen möchte. Im Jahr 2003 veröffentlichte er seine erste Single im Ballermann-Stil mit dem Titel „Hey kleines Luder“. Danach wurde sein Name zum festen Begriff in der Party-Szene. Mit dem Hit „Schwaben König“ konnte er 2007 das erste Mal auch einen Song in den Charts platzieren, dieser wurde auch als Meistersong-Titel für den VFB Stuttgart herangezogen.
Im Jahr 2018 veränderte sich dann alles für den Schlagersänger. Nach 20 Jahren auf dem Ballermann schaffte er mit „Mama Laudaaa“ den Durchbruch und sang sich an die Spitze der Ballermann-Charts. Seitdem ging es für Almklausi steil nach oben. Der Titel „Mama Laudaaa“ ist ein Wortwitz, es klingt ähnlich wie „Mach mal lauter“. Ist die Musik auf der Party zu leise und jemand stellt dem DJ die Frage: „Wie heißt die Mutter von Niki Lauda?“, soll die Antwort auf diese Frage eine Aufforderung sein, die Musik lauter zu machen: „Mama Laudaaa“.
Niki Lauda, der anfänglich von dem Titel nicht begeistert gewesen sein soll, äußerte später, dass er das Lied sogar lustig finde. Nach Niki Laudas Tod am 20. Mai 2019 schrieb Almklausi auf Instagram unter einen Beitrag: „R.I.P. Niki – du warst und bleibst eine Legende!! – Aus Respekt werde ich die nächsten 7 Tage kein Video posten von Mama Laudaaa !“
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Almklausi: Auszeichnungen

Im Laufe seiner Ballermann-Karriere hat Almklausi diverse Preise abgeräumt:
  • RIU Palace Newcomer Award, 2003
  • Ballermann-Award, 2016
  • Ballermann-Award, 2017
  • Best Live Act Award, 2017
  • Hit Award, 2018

Das ist die Familie von Almklausi: Frau Maritta Krehl und Kinder

Neben seiner Karriere ist für den 52-Jährigen seine Familie mit das wichtigste. Nach neun Jahren Beziehung haben Maritta Krehl (35) und Almklausi sich 2015 das Ja-Wort gegeben. Ihr Altersunterschied beträgt rund 17 Jahre. Sie heirateten in Bisingen in Baden-Würtemberg auf der Burg Hohenzollern.
Seine Frau Maritta ist Model und kümmert sich um ihren gemeinsamen Sohn Lauri, der 2018 drei Monate zu früh auf die Welt kam. Zudem brachte Maritta in die Ehe eine ältere Tochter aus einer früheren Beziehung mit. Ganz modern und weniger traditionell hat Klaus Meier durch die Hochzeit einen Doppelnamen bekommen und heißt eigentlich Klaus Krehl-Meier.

Almklausi nimmt teil an „Das perfekte Promi Dinner – Partymeile Mallorca“

Lange zeigte Vox keine neuen Ausgaben von „Das perfekte Promi Dinner“ mehr. Jetzt kehrt die Kochshow im Juni 2022 mit vier neuen Folgen zurück. Mit dabei ist auch Almklausi. Er ist Gastgeber in der vierten und vorerst letzten Ausgabe unter dem Motto „Partymeile Mallorca“. Wer sind die weiteren Teilnehmer von „Das perfekte Promi Dinner“ 2022?
Das perfekte Promi Dinner 2022 Wann lief Folge 4 auf Vox?

Ulm

Almklausi war im „Sommerhaus der Stars“ 2021

Almklausi und seine Frau Maritta zogen in das „Sommerhaus der Stars“ 2021. Im Gegensatz zu seiner Frau Maritta hat Klaus Meier bereits einmal in einer TV-WG gelebt: 2019 zog er bei „Promi Big Brother“ mit 14 anderen unter ein Dach und belegte, nachdem er in einer Livesendung kollabierte, den fünften Platz. Trotz aller Sympathie, die der Stimmungssänger ins „Sommerhaus“ mitbrachte, blieben Streitereien nicht aus und so bildeten sich schnell verschiedene Lager unter den Kandidaten. Am Ende belegte das Paar Platz 7.
Das Sommerhaus der Stars 2022 Wann startet Staffel 7 auf RTL?

Ulm