• Die Corona-Zahlen in der Türkei steigen wieder, die Inzidenz liegt aktuell bei über 225
  • Einige beliebte Urlaubsländer hat das RKI als Hochrisikogebiet eingestuft. Auch die Türkei – inklusive Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.
  • Trotz hoher Fallzahlen sind die Corona-Regeln in Antalya, Side und Co. locker
  • Ist Urlaub in der Türkei trotz Corona im Herbst 2021 möglich?
  • Welche Bestimmungen und Regeln gelten vor Ort, bei Einreise und Rückreise?

Urlaub in der Türkei trotz Corona? Was aktuell gilt

Wo ist es im Oktober und November noch warm? Das fragen sich viele Menschen, die aktuell in Deutschland die ersten kühlen Herbsttage erleben und darüber nachdenken, die kalte Jahreszeit noch ein wenig hinauszuzögern. Wer plant, in den Herbstferien 2021 in die Türkei zu reisen, ist im Süden des Landes richtig. Malerische Altstädte, weiße Sandstrände und glitzernde Meereswellen laden dazu ein, die türkische Riviera zu erkunden. Auch Fans der original türkischen Küche werden hier fündig. Besonders beliebte Urlaubsorte sind die Provinzhauptstadt Antalya, die Hafenstadt Side, der Badeort Kemer und die Provinz Alanya an der Türkischen Riviera. Aber wie hoch ist die Inzidenz? Welche Regeln müssen vor Ort und bei der Einreise wegen des Coronavirus beachtet werden? Und wie ist das Wetter aktuell in der Türkei?

Türkei ist Risikogebiet: Wer muss bei der Rückkehr nach Deutschland in Quarantäne?

Deutschland stuft die Türkei als Hochrisikogebiet ein. Seit Dienstag, den 17.08.2021, müssen Touristen und Touristinnen, die aus einem Türkei-Urlaub zurückkehren, für fünf bis zehn Tage in Quarantäne. Das gilt aber nur für Menschen, die nicht geimpft oder genesen sind. Das Auswärtige Amt warnt seit der Einstufung als Corona-Risikogebiet vor Reisen in die Türkei.

Türkei Risikogebiet: Was ist ein Hochrisikogebiet?

Als Hochrisikogebiete werden Länder und Regionen mit einem besonders hohen Infektionsrisiko eingestuft. Anders als früher sind dafür aber nicht nur die Infektionszahlen ausschlaggebend. Andere Kriterien sind das Tempo der Ausbreitung des Virus, die Belastung des Gesundheitssystems oder auch fehlende Daten über die Corona-Lage. Als ein Richtwert galt dabei die Inzidenz von „deutlich mehr als 100“.

Corona-Regeln Türkei: Was gilt für die Quarantäne, Einreise und Rückreise?

  • Wer aus Deutschland in die Türkei reisen will, braucht einen negativen Corona-Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) oder einen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden).
  • Auch nachweislich Geimpfte und Genesene können aktuell einreisen.
  • Flugreisenden ab sechs Jahre müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Reise ein elektronisches Formular des türkischen Gesundheitsministeriums ausfüllen. Dieses wird online zur Verfügung gestellt. Kontrolliert wird das bei Einreise bzw. Check-In. Reisende erhalten danach einen Genehmigungscode („HES-Code“).
  • Bei der Rückreise nach Deutschland muss entweder ein negativer PCR-Test, der Nachweis über eine Genesung oder eine vollständige Impfung vorgelegt werden.

Aktuelle Corona-Zahlen Türkei: Inzidenz, Impfquote und Infektionen

Die Türkei insgesamt hat immer noch relativ hohe Corona-Zahlen. So ist die Lage in dem Urlaubsland nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand 27.09.2021):
  • 7-Tage-Inzidenz: 226,0
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 7.039.470
  • Neuinfektionen: 25.861
  • Neue Todesfälle: 228
  • Todesfälle gesamt: 63.166
  • Impfquote (Erstimpfung): 62,84 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 51,22 Prozent
Das Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie der Türkei berichtet auf seinem „Covid-19 Data Portal“ über Daten zur Covid-19-Situation. In welcher Frequenz diese aktualisiert werden, ist jedoch nicht deutlich.
Im Vergleich zu den Zahlen der Johns Hopkins Universität weist das türkische Gesundheitsministerium eine deutlich höhere Impfquote aus. So sollen aktuell (25.09.) bereits 85,9 Prozent landesweit eine erste Dosis bekommen haben, vollständig geimpft sollen bereits 69,74 Prozent der türkischen Bevölkerung sein.

Urlaub Türkei Herbst 2021 - Wetter im Oktober und November

Die aktuellen Temperaturen in der Türkei betragen (Stand 27.09) laut dem Portal Wetter.com zwischen 23 und 34 Grad Celsius – je nach Region. Für Istanbul sind es in den kommenden zwei Wochen um die 23 Grad , während es danach merklich abkühlen soll. Es ist landesweit meist sonnig und trocken - bestes Reise- und Badewetter. In Antalya ist es noch etwas wärmer. Urlauber können dort in den nächsten 16 Tagen mit Temperaturen um die 30 Grad rechnen.
Im Oktober hat das Wetter in Istanbul laut dem Portal wetter.com Tiefstwerte von 16 Grad und Höchstwerte von 19 Grad. Um die Stadt zu erkunden sind die Temperaturen also gut geeignet. Allerdings soll es im Oktober in Istanbul viel regnen, es werden durchschnittlich 15 bis 22 Regentage erwartet. Auch für Side werden im Oktober Tiefstwerte von 18 Grad und Höchstwerte von 24 Grad prognostiziert.
Im November werden für Istanbul Temperaturen von 10 bis 20 Grad erwartet. Für Side werden 15 bis 21 Grad für den November prognostiziert.

Türkei-Urlaub 2021: Welche Corona-Regeln gelten für Gastronomie, Ausgangssperre, Maskenpflicht?

  • Gastronomie: Restaurants, Cafés und andere Gast-Einrichtungen sind geöffnet.
  • Ausgangsbeschränkungen: Es besteht keine Ausgangssperre mehr.
  • Maskenpflicht: Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit, also an Stränden, ÖPNV, auf Plätzen und Straßen.
  • Rauchen in der Öffentlichkeit ist nicht gestattet.
  • Seit dem 6. September darf man einige öffentliche Einrichtungen wie z.B. Schulen nur noch betreten, wenn man geimpft, genesen oder getestet ist. Gleiches gilt für öffentliche Veranstaltungen. Die Überprüfung erfolgt über den „HES-Code“(siehe unten)

Ausreise und Rückreise aus der Türkei: Bei der Einreise nach Deutschland sind Tests verpflichtend

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zum Ende der Sommerferien zu verhindern, gilt seit dem 1. August eine verschärfte Testpflicht für Reiserückkehrer. Alle Menschen ab zwölf Jahren müssen bei ihrer Einreise nachweisen können, dass bei ihnen das Übertragungsrisiko verringert ist: mit dem Nachweis einer Impfung, einem Nachweis als Genesener oder einem negativen Testergebnis. Eine solche Vorgabe gibt es bisher schon für alle Flugpassagiere. Künftig gilt dies für alle Verkehrsmittel, also auch bei Einreisen per Auto oder Bahn.

DRV: Urlaub am Mittelmeer in diesem Herbst gefragt

Badeziele rund um das Mittelmeer sind nach Angaben des Reiseverbandes DRV bei Urlaubern aus Deutschland in diesem Herbst besonders gefragt. Besonders groß ist vor allem die Nachfrage nach Pauschalreise-Zielen in Spanien, Griechenland und der Türkei, wie der DRV am Dienstag mitteilte. Viele Länder am Mittelmeer - darunter Griechenland, Italien und Türkei - haben demnach in diesem Jahr die Saison verlängert. Hotels und Ferienanlagen seien länger als üblich geöffnet und kämen auch noch Ende Oktober und im November als Urlaubsziel in Frage. Die Herbstferien beginnen in den ersten Bundesländern Anfang Oktober.

Urlaub trotz Corona: So sind die aktuellen Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: