Sie ist beliebt, gebildet und unkonventionell: Königin Margrethe II. von Dänemark. Die Monarchin feierte Anfang des Jahres 2022 ihr goldenes Thronjubiläum und ist somit bereits über 50 Jahre das Gesicht des dänischen Königshauses. Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. ist die dänische Königin nun die am längsten amtierende Monarchin Europas. In ihrer langjährigen Regentschaft blieb sie sich stets treu und trug ihre Individualität offen nach außen. Bunte Outfits, ihre Tätigkeit als Künstlerin und Übersetzerin oder auch ihr Hang zum Zigarettenrauchen machen sie in den Augen ihrer Fans zu einer einzigartigen Persönlichkeit unter den Royals. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Monarchin: Wann war ihre Krönung? Was ist ihr Nachname? Wer sind ihre Geschwister und Enkelkinder?

Nachname, Geschwister, Kinder – Königin Margrethe II im Steckbrief

  • Name: Margrethe Alexandrine Thorhildur Ingrid von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg
  • Herrschername: Königin Margrethe II. von Dänemark
  • Geburtstag: 16. April 1940
  • Alter: 82
  • Geburtsort: Kopenhagen
  • Ehemann: Henri de Laborde de Monpezat (gestorben am 13. Februar 2018)
  • Kinder: Kronprinz Frederik, Prinz Joachim
  • Enkelkinder: Prinz Christian, Prinzessin Isabella, Prinz Vincent, Prinzessin Josephine, Prinz Nikolai, Prinz Felix, Prinz Henrik, Prinzessin Athena
  • Eltern: Prinzessin Ingrid von Schweden, König Friedrich IX.
  • Geschwister: Prinzessin Benedikte, Königin Anne-Marie

Wie viele Sprachen spricht Königin Margrethe II.? Jugend, Schulabschluss, Studium

Am 16. April im Jahr 1940 wurde Margrethe II. auf Schloss Amalienborg in Kopenhagen geboren. Ihre Jugend war vor allem durch ihren intensiven Bildungsweg geprägt. Sie machte das Abitur und absolvierte ein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Pariser Sorbonne Universität. Daraufhin studierte sie in Kopenhagen und Arhus Jura, Staatswissenschaften, Volkswissenschaften und Geschichte. An der Universität Cambridge und der London School of Economics beendete sie ihre akademische Ausbildung mit einem Studium der Fächer Archäologie, Völkerrecht und Wirtschaft. Die Königin spricht fünf Sprachen: Dänisch, Französisch, Schwedisch, Englisch und Deutsch.

Krönung: Wann wurde Margrethe II. zur Königin?

Im Jahr 1972 erkrankte der Vater von Margrethe II. und starb. Daraufhin wurde sie am 14. Januar zur Königin gekrönt. Eigentlich hätte Margrethe II. gar nicht Königin werden können, da das dänische Thronfolgegesetz diese Position den Männern der Erbfolge vorbehielt. Doch ihr Vater ließ 1953 das Thronfolgegesetz durch eine Volksabstimmung ändern, so dass Margrethe II. nach Margrethe I., die bis 1412 lebte, die zweite Frau auf dem dänischen Thron werden konnte.

London

Geschwister, Kinder, Enkelkinder – Die Familie von Königin Margrethe II

Königin Margrethe II hat zwei jüngere Schwestern. Prinzessin Benedikte Astrid Ingeborg Ingrid zu Dänemark wurde 1944 geboren. Anne-Marie Dagmar Ingrid von Dänemark zwei Jahre später. Im Jahr 1968 brachte Margrethe ihren ersten Sohn, Kronprinz Frederik zur Welt. Prinz Joachim wurde ein Jahr später geboren. Kronprinz Frederik hat mittlerweile vier Kinder: Prinz Christian, Prinzessin Isabella, Prinz Vincent und Prinzessin Josephine. Und auch Prinz Joachim hat seiner Mutter vier Enkelkinder geschenkt: Prinz Nikolai, Prinz Felix, Prinz Henrik und Prinzessin Athena.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Auf und Ab: Die Beziehung mit Ehemann Prinz Henri

Ihren Ehemann, den französischen Diplomaten Graf Henri de Laborde de Monpezat, lernte Margrethe in London kennen. Damals arbeitete er als Sekretär in der französischen Botschaft. Die Hochzeit der beiden war alles andere als arrangiert. „Der Horizont stand in Flammen“, soll Margrethe später einmal über ihr erstes Treffen gesagt haben. Am 10. Juni 1967 fand die Hochzeit des Paares in der Holmens Kirke in Kopenhagen statt. Graf Henri hieß ab diesem Zeitpunkt Prinz Henri von Dänemark. Trotz ihrer anfänglichen Verliebtheit machte das Paar einige Krisen durch. Prinz Henri äußerte sich einmal in einem Interview, er werde bei Hof von manchen Gruppen von oben herab behandelt. Dies habe damit zu tun, dass er den Titel eines Prinzen und nicht den eines Königs trage. Henri sprach nur gebrochen Dänisch und widmete seinen Dackeln öffentlich Liebesgedichte, weshalb er auch von der dänischen Bevölkerung belächelt wurde. Bei einem Neujahrsempfang gab Königin Margrethe, die aufgrund von Krankheit vertreten werden musste, dann Prinz Frederik den Vorzug und die Situation verschärfte sich. Henri verließ Kopenhagen und verbrachte die nächste Zeit auf seinem Weingut in Frankreich. Im Januar 2016 wurde dann bekanntgegeben, dass Henri in Pension gehe und zukünftig nicht mehr an öffentlichen Terminen des Königshauses teilnehmen würde. 2017 wurde vom Königshaus gemeldet, dass er unter Demenz leide. Am 13. Februar 2018 starb der Ehemann von Königin Margrethe.

Künstlerin, Übersetzerin, Modedesign: Die vielseitigen Talente von Margrethe II.

Die dänische Königin ist neben ihrer Position als Monarchin auch als Malerin und in anderen künstlerischen Bereichen aktiv. 1977 illustrierte sie unter dem Pseudonym Ingahild Grathmer das Cover der dänischen Ausgabe von „Herr der Ringe“. Andere Werke hat sie selbst übersetzt, beispielsweise von Simone de Beauvoir oder Stig Strömholm. Daneben entwarf sie zahlreiche dänische Sonderbriefmarken, Kirchengewänder, Theaterkostüme und Bühnenbilder und ist auch an der Auswahl und Gestaltung ihrer eigenen Kleidung beteiligt. Ihre kreativen und eigensinnigen Outfits machen immer wieder Schlagzeilen.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Zigarettenmarke raucht Königin Margrethe II?

Ein Wesenszug von Margrethe II., der mit dem typischen Bild einer Königin bricht, ist ihre Nikotinsucht. Früher soll die Monarchin bis zu 60 Zigaretten am Tag geraucht haben, auch in der Öffentlichkeit. Dies brachte ihr den Spitznamen „Vulkankönigin“ ein. Die griechische Zigarettenmarke „Karelia“ waren ihre bevorzugte Wahl. Doch dann wurden die Zigaretten aufgrund ihres hohen Teergehalts in Dänemark verboten. Seit einigen Jahren wird die Königin nur noch selten beim Rauchen in der Öffentlichkeit gesehen.

50 Jahre Königin: Das goldene Thronjubiläum von Margrethe II.

Im Januar 2022 feierte die dänische Königin ihr goldenes Thronjubiläum bei einem privaten Abendessen mit ihrer Familie. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die geplanten größeren Feierlichkeiten auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben werden. Am Samstag, 21.05.2022, wurde das goldene Thronjubiläum von Königin Margrethe im Kopenhagener Tivoli, dem zweitältesten Freizeitpark der Welt, gefeiert. Bei einer Galavorstellung in dem Vergnügungspark waren auch Margrethe II. selbst und weitere Mitglieder der Königsfamilie dabei.
Die dänische Monarchin plant noch lange nicht, den dänischen Thron freizugeben. „Ich bleibe auf dem Thron, bis ich umfalle“, soll sie einmal auf die Frage nach einer möglichen Abdankung geantwortet haben.

Thronjubiläum nach Tod der Queen - Dänemark feiert zurückhaltend

Wo in Kopenhagen eine winkende Monarchin und ein rot-weißes Fahnenmeer zu sehen sein sollten, blieb es am vergangenen Wochenende betont ruhig. Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. hat Dänemarks Königin Margrethe II. ihr 50. Thronjubiläum mit äußerster Zurückhaltung gefeiert. Vor den Augen nordischer Staatsoberhäupter holte die 82-Jährige am Samstag und Sonntag einige Feierlichkeiten zu ihrem runden Jubiläum nach, ohne dabei die traurige Nachricht vom Queen-Tod außer Acht zu lassen. Am Sonntag zeigte sie sich vor rund 800 geladenen Gästen in der Frauenkirche von Kopenhagen lächelnd in einem roten Kostüm mit passendem Hut und winkte kurz auch Fotografen und Schaulustigen zu.

Königin Margrethe II. in Großbritannien

Am Abend vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. am Montag, 19.09.2022, sind am Sonntag zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie gekrönte Häupter aus aller Welt zu einem Empfang im Buckingham-Palast eingetroffen. König Charles III. und Königsgemahlin Camilla hatten dazu in die Hauptresidenz des britischen Monarchen in London geladen. Auch Königin Margrethe II. von Dänemark gehörte zu den Gästen.

Queen Elizabeth, Prinz Charles, William und Harry - Mehr zur königlichen Familie aus England

Lust auf noch mehr Adel? Weitere Infos über die königliche Familie aus England gibt es in folgenden Porträts: