Die Stadt Herne ist am Freitag eine der drei Städte in NRW, die über der kritischen Marke für Neuinfektionen liegen. Mit einem 7-Tage-Inzidenz-Wert von 56,2 hat die Stadt den Grenzwert gerissen.

Coronavirus Herne: Stadt sprengt Corona-Grenzwert und wird Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut weist für die Stadt Herne am Freitag einen 7-Tage-Inzidenz-Wert von 56,2 aus. Damit liegt Herne über dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner über sieben Tage. Mit dem überschreiten des Grenzwerts gilt die Stadt als innerdeutsches Risikogebiet. Das zieht Schwieirgkeiten bei Reisen in Deutschland nach sich. So haben beispielsweise Bayern, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein schon Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten beschlossen.

Corona Zahlen Herne: So hoch sind die Fallzahlen laut Stadt

Am Freitagmorgen teilte die Stadt die aktuellen Fallzahlen der Infektionen mit dem Coronavirus mit.
So sehen die Zahlen im Detail aus (Stand 9.10., 9:20 Uhr):
  • Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie: 654
  • Zahl der Genesenen: 533
  • Zahl der aktiven Fälle: 113
  • Zahl der Patienten im Krankenhaus: 8
  • Zahl der Toten: 8

Herne Coronavirus: Diese Maßnahmen diskutiert die Stadt

Der Krisenstab der Stadt Herne hat bereits aktuell über den Anstieg beraten und Maßnahmen ergriffen:
  • Die Kontrollen durch die Ordnungsbehörde werden ausgeweitet.
  • Die Kapazitäten zur Nachverfolgung der Kontakte im Gesundheitsamt werden aufgrund der steigenden Zahlen nun wieder hochgefahren.