• Mallorca ist kein Corona-Risikogebiet mehr
  • Tourismusforscher Jürgen Schmude warnt vor einem „zweiten Ischgl“.
Nach dem sprunghaften Anstieg der Urlaubsbuchungen für die Ferieninsel Mallorca hat die Bundesregierung wegen der aktuellen Fallzahlen und Lage in der Corona-Pandemie zum generellen Verzicht auf touristische Reisen und Urlaub aufgerufen. „Der Appell ist, auf jede nicht unbedingt notwendige Reise zu verzichten“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Ähnlich äußerte sich die Sprecherin des Auswärtigen Amts, Maria Adebahr: „Das Fehlen einer Reisewarnung ist keine Einladung zum Reisen.“ Die Entscheidung müsse aber jeder für sich treffen.
Flüge nach Mallorca sind komplett ausgebucht.
Flüge nach Mallorca sind komplett ausgebucht.
© Foto: Markus Scholz / DPA

Harter Corona-Lockdown für Mallorca befürchtet

Jürgen Schmude, Professor für Tourismuswirtschaft und Nachhaltigkeit an der Universität München, hat vor den Konsequenzen verstärkter Urlaubsbuchungen gewarnt. Dies könne "ein zweites Ischgl" nach sich ziehen, sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Grundsätzlich ist dieser Ansturm eine Katastrophe. Wir haben gesehen, was bei Reise-Großereignissen passieren kann - Stichwort Ischgl", sagte Schmude. Er habe große Sorge, dass der Mallorca-Ansturm ein erneutes Ansteigen der Fallzahlen verursachen werde. Es würde ihn nicht wundern, wenn die Insel in drei Wochen wieder in einen harten Lockdown müsse.

In zwei Wochen beginnen die Osterferien

Nach der Entscheidung der Bundesregierung stiegen die Flugbuchungen für Mallorca sprunghaft. Der größte Anbieter Eurowings legte deswegen für die Osterzeit 300 zusätzliche Flüge auf die Balearen-Insel auf. Tui will die ersten Hotels auf Mallorca nun bereits am nächsten Wochenende öffnen. In zwei Wochen beginnen in den meisten Bundesländern die Osterferien.

Baden-Württemberg will vorerst keine Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer

Die baden-württembergische Landesregierung will Mallorca-Rückkehrer nicht zum Corona-Test an Flughäfen verpflichten. Solche Pläne gebe es derzeit nicht, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums am Dienstag mit. Das Land Niedersachsen erwägt, die Testpflicht für Reiserückkehrer aus Mallorca wieder einzuführen, wie am Montag bekannt wurde. Niedersachsen hofft dabei auf eine bundeseinheitliche Regelung.

Türkei verlangt digitale Einreiseanmeldung

Für Reisende bedeuten sie Mehraufwand: Viele Länder verlangen wegen der Pandemie digitale Einreiseanmeldungen. Nun zieht die Türkei, als ein weiteres beliebtes Urlaubsland nach. Auch andere Länder werden strenger: Italien ruft über die Feiertage erneut einen Lockdown aus.