Der Kreis Esslingen und die Stadt Mannheim haben am Montag die Vorwarnstufe für Infektionen mit dem Coronavirus erreicht. Doch auch in Stuttgart steigen die Zahlen. So ist die Lage in der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Corona Zahlen Stuttgart: So hoch ist die 7-Tage-Inzident laut Stadt

Die Stadt Stuttgart veröffentlicht Montag bis Freitag täglich die aktuellen Fallzahlen der Infektionen. Diese lagen am Montag mit 33,6 bereits knapp unter dem Grenzwert 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. In den vergangenen Tagen hatte der Wert die kritische Marke bereits überschritten.
So sehen die Zahlen für Stuttgart im Detail aus (Stand 8.10., 16:00 Uhr)
  • Zahl der Infizierten: 3156
  • Zahl der Neuinfektionen:67
  • 7-Tage-Inzidenz: 43,7
  • Zahl der Toten: 67
So knapp liegt die Stadt unter dem Grenzwert.
So knapp liegt die Stadt unter dem Grenzwert.
© Foto: Screenshot Webside Stadt Stuttgart.

Corona Regeln Stuttgart: Stadt diskutiert über Einschränkungen

Angesichts steigender Infektionszahlen schließt die Stadt Stuttgart weitere Corona-Auflagen und verschärfte Kontrollen nicht mehr aus. Nach dem Kreis Esslingen hatte die Landeshauptstadt die sogenannte Vorwarnstufe erreicht. „Wir beraten jetzt über Maßnahmen und Einschränkungen, um die Ausbreitung wirksam einzudämmen“, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Details würden im Laufe des Tages mitgeteilt, sagte er am Mittwoch.
Diese Regeln werden diskutiert:
  • Ausweitung der Maskenpflicht an Schulen zum Beispiel auf den Unterricht.
  • In der Gastronomie könnten der Ausschank von Alkohol eingeschränkt und der Betrieb auf Außenbereiche beschränkt werden.
  • Veranstaltungen sollen eingeschränkt, Hygienemaßnahmen sowie Sanktionen bei Verstößen ausgeweitet werden.

Coronavirus Stuttgart: härtere Einschränkungen bei Feiern

Wie die Stadt Stuttgart am Mittwoch (07.10.2020) auf ihrer Webseite bekannt gab wird es ab Freitag, 09. Oktober, Einschränkungen bei privaten Feiern geben. Demnach sind Zusammenkünfte in Privaträumen nur noch dann erlaubt, wenn weniger als 25 Personen anwesend sind. In öffentlichen und angemieteten Räumen beträgt die maximal erlaubte Personenzahl 50 Personen. Diese Regeln gelten vorerst bis einschließlich 25.Oktober 2020.

Corona-Regeln Stuttgart: Diese Strafen drohen

Wie die Stadt Stuttgart auf ihrer Webseite verkündet, müssen Bürger bei Regelverstoß mit „unmittelbarem Zwang“ rechnen. Bei Verstößen drohen Bußgelder zwischen 250 und 25.000 Euro. Mit einer Genehmigung des Amtes seien Ausnahmen für größere Veranstaltungen möglich.

Youtube

Corona Regeln Stuttgart: Welche Einschränkungen drohen bei Erreichen der Vorwarnstufe

Wird diese Vorwarnstufe erreicht, können von der Stadt bereits Maßnahmen zur Bekämpfung des Infektionsgeschehens angeordnet werden. Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern über die letzten sieben Tage folgen sofort strengere Regeln. Angesichts der stark steigenden Infektionszahlen appelliert Oberbürgermeister Fritz Kuhn an die Stuttgarter, sich weiterhin an die Hygienemaßnahmen zu halten. "Das Tragen einer Maske ist ein Akt praktischer Solidarität. Es ist eine bürgerliche Maßnahme nicht nur zum eigenen Schutz, sondern auch zum Schutz der Stadtgesellschaft", so Kuhn.

Corona Hotspots Baden-Württemberg: Esslingen und Mannheim überschreiten die Vorwarnstufe

Nach Informationen des RKI haben am Montag sowohl der Kreis Esslingen als auch die Stadt Mannheim die Vorwarnstufe überschritten. damit gibt es aktuell zwei Corona-Hotspots in Baden-Württemberg. Auch am Mittwoch lagen die Werte in beiden Städten über der kritischen Marke.

Corona Zahlen BW: So hoch sind die Fallzahlen laut RKI am Donnerstag

Das RKI gibt die aktuellen Zahlen der Infektionen mit dem Coronavirus für Bundesländer und Landkreise in einem Dashboard aus. Nach Angaben dieses Dashboard hat Baden-Württemberg die dritt meisten Coronainfektionen aller Bundesländer in Deutschland. Nordrhein-Westfalen hat mit 76.796 nachgewiesenen Fällen seit Beginn der Pandemie die meisten. Bayern belegt mit 71.759 den zweiten Platz. In Baden-Württemberg sind seit Beginn der Pandemie 52.814 Fälle nachgewiesen worden (Stand 09.10., 0:00 Uhr). So sehen die Zahlen für Baden-Württemberg am Dienstag im Detail aus:
  • Zahl der Infizierten: 52.814
  • zahl der Neuinfektionen: 583
  • Zahl der Toten: 1898
  • Zahl der Genesenen: 46.000
  • Fälle pro 100.000 Einwohner: 475,8

Frankfurt