Die neusten Fallzahlen in der Corona-Krise haben in Deutschland die Grenze von 500.000 überschritten - mehr als N19.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gibt es mit den aktuell vermeldeten Neuinfektionen an Halloween. Die aktuellen Fallzahlen wurden trotz Fehlermeldung auf dem RKI-Dashboard vermeldet.
  • mehr als eine halbe Million Infizierte seit Beginn der Krise in Deutschland
  • Ab Montag gelten in Deutschland Teil-Lockdown und neue Coronaregeln
  • Für die Maßnahmen gibt es scharfe Kritik, aber auch Zustimmung
Schon in den vergangen Tagen sind die Infektionszahlen stark gestiegen. Sogar so sehr, ass die Bundesregierung bei ihrer Corona-Konferenz am 28.10. neue Lockdownregeln und Corona-Maßnahmen für bestimmte Bereiche eingeführt hat. Besonders betroffen davon sind Gastronomie und Kultur. An den neuen Coronaregeln hat es auch Kritik gegeben. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann haben die einheitlichen Beschlüsse der Bundesländer jedoch verteidigt.

Corona RKI-Zahlen Deutschland: Neuer Rekord der aktuellen Fallzahlen am Freitag, 30.10.2020

Die aktuellen RKI-Zahlen an Halloween: Wie hoch sind die neuen Corona-Fallzahlen in Deutschland heute, am Samstag, 31.10.2020? Alle wichtigen Zahlen des RKI-Dashboards - die Zahl der Neuinfektionen, den Inzidenzwert sowie die Zahl der Toten und Genesenen im Überblick:
  • Neuinfektionen: Die Gesundheitsämter meldeten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstag 19.059 Neuinfektionen.
  • Infizierte: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach RKI-Angaben mindestens 518.753 Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert.
  • Tote: Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion lag jetzt bei 10.452. Das sind 103 mehr als am Vortag - Auch die Zahl der täglichen Coronatoten steigt weiter an.
  • Genesene: Die Zahl der Genesenen beläuft sich laut dem RKI auf etwa 351.200.
  • R-Wert: Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag laut RKI Einschätzungen für Deutschland am Donnerstag bei 1,06 (Vortag: 0,97). Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab
  • Sieben-Tage-R-Wert: Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Donnerstag bei 1,21. Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

RKI-Dashboard: Corona-Zahlen aus Bundesländern und Kreisen

Informationen, die über die nationalen Zahlen hinaus gehen, liefert die Auswertung des RKI-Dasboards nach Bundesländern und Landkreisen. Wer das Infektionsgeschehen in seinem Bundesland - etwa in Bayern oder Baden-Württemberg - oder in seiner Region respektive seinem Kreis vfolrgen möchte, der kann dieses im Dashbaord des Robert Koch-Instituts machen. Dort sind auf Bundesland- und Kreis-Ebene die Corona-Fallzahlen tagesaktuell ausgewiesen. Hier geht es zum Dashboard des RKI.

Diese Strafen drohen bei Verstoß gegen die Corona-Regeln in BW

Wer gegen die aktuellen Corona-Regeln verstößt, muss mit teilweise hohen Bußgeldern rechnen. Ein Überblick über die möglichen Strafen in Baden-Württemberg.
Grundsätzlich wird unterschieden, ob es sich um einen Erstverstoß oder einen Folgeverstoß handelt. Im Wiederholungsfall sieht der Bußgeldkatalog eine Geldbuße von bis zu 25.000 Euro vor.