„Promi Big Brother“ 2020 ist in vollem Gange. In diesem Jahr sind zum ersten Mal in der Geschichte des Formats 16 Promis in das berühmte TV-Haus eingezogen - und mittlerweile sind die ersten auch schon wieder ausgezogen. Deshalb legt der Große Bruder nach.
Wer die Teilnehmer der diesjährigen Staffel sind und wer schon raus ist, erfahrt ihr hier.

Promi Big Brother 2020: Wer ist raus?

Aus dem Märchenland ausgezogen sind inzwischen diese Kandidaten:
  • Tag 6: Senay Gueler
  • Tag 4: Claudia Kohde-Kilsch

Alessia-Millane Herren: Willi Herrens Tochter kommt neu dazu

Nachdem von den ursprünglich 16 Kandidaten nach einer Woche nur noch 13 Bewohner im Märchenland übrig sind, schickt „Big Brother“ eine neue Kandidatin ins Rennen: Alessia-Millane Herren kommt an Tag 8 neu dazu.
Die Tochter von Willi Herren war bereits in mehreren TV-Dokus zu sehen und kennt sich mit dem Leben in der Öffentlichkheit aus. Bei „Promi Big Brother“ trifft die 18-Jährige auf eine alte Bekannte - und das könnte spannend werden: „Auf Emmy freue ich mich nicht so. Wir haben uns privat ein wenig gestritten, mal gucken wie das bei ‚Promi Big Brother’ weitergeht. Entweder wir klären das oder wir streiten uns weiter.“

Jenny Frankhauser zieht aus

Die „Berlin Tag & Nacht“-Darstellerin Saskia Beecks ist schon wieder raus bevor die Show startet. Die Dschungelkönigin Jenny Frankhauser füllt die Lücke. Denn sie war schon als Ersatz eingeplant für etwaige Pannen. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, wird sie nun schon von Anfang an dabei sein. Jetzt ist sie an Tag 6 freiwillig ausgestiegen, nachdem sie wegen Regelbruch auf die Exit-Liste gesetzt wurde.

Senay Gueler geht freiwillig

Schauspieler, DJ, Model, dreifacher Vater: Senay Gueler ist ganz offensichtlich ein vielfältiger Typ - und Teilnehmer bei „Promi Big Brother“ 2020. Er stieg an Tag 6 freiwillig während der Live-Show aus. Der 44-Jährige ist für seine Ehrlichkeit bekannt. Eine Eigenschaft, die im berühmten TV-Container für spannende Momente gesorgt hat.
Warum er mitmachte? Auch da war der „4 Blocks“-Star ehrlich: “Der erste Grund mitzumachen ist das Geld. Ich bin Künstler und auch mich hat Corona ganz schön gebeutelt. Ich mache es für meine Kinder“, gibt er im Vorfeld zu. Auch die Öffentlichkeit und die dadurch hoffentlich steigende Follower-Zahl auf Instagram waren für den 44-Jährigen ausschlaggebende Gründe für seine Teilnahme. Und nicht zuletzt natürlich der Spaß - denn über „Promi Big Brother“ sagt er: „Von allen Reality- oder Trash-Sendungen ist das das Format mit echtem Kultstatus.“

Claudia Kohde-Kilsch: Ex-Tennisprofi ist raus

Sie gewann einst Wimbledon, an Tag 4 verliert sie jede Chance auf den „Promi Big Brother“-Pokal: Claudia Kohde-Kilsch war in den 1980ern eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen Deutschlands, jetzt wählten sie die Kandidaten aus dem Container. Die heute 56-Jährige spielte oft im Doppel mit Steffi Graf. Nach ihrer Karriere verlor sie ihr Vermögen, meldete 2011 Insolvenz an. Heute engagiert sie sich in der Politik, erst bei der Partei Die Linke, seit 2019 bei der SPD und arbeitet als Journalistin.
Claudia Kohde-Kilsch ist raus: Sie und Udo Bönstrup erhielten in Folge 4 die wenigsten Zuschauer-Anrufe. Die Bewohner entschieden sich endgültig gegen sie, weil sie den Ausstieg leichter verkraften würde.
Claudia Kohde-Kilsch ist raus: Sie und Udo Bönstrup erhielten in Folge 4 die wenigsten Zuschauer-Anrufe. Die Bewohner entschieden sich endgültig gegen sie, weil sie den Ausstieg leichter verkraften würde.
© Foto: Sat.1

Jasmin Tawil scheidet in Folge 8 nach dem Zuschauer-Voting aus

Jasmin Tawil war die erste Kandidatin von „Promi Big Brother 2020“, die vom Sender offiziell bestätigt wurde. Sat.1 gab in einem kurzen Clip bekannt, dass Jasmin Tawil, die Ex von Platinsänger Adel Tawil, ins Haus einzog.
Die 38-Jährige kommt gebürtig aus Berlin, wo sie als Jasmin Madeleine Weber geboren wurde. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle der Franziska Reuter in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, die sie von 2005 bis 2008 spielte.
Sie verließ den Märchenwald in Folge 8 und freut sich darauf, dass sie bald wieder bei ihrem Sohn sein darf.

Kathy Kelly: Vom Hausboot in den TV-Knast von Sat.1

Das drittälteste Kelly-Family-Mitglied wagt die Herausforderung der Komplett-Überwachung. Kathy Kelly ist die erste aus ihrer berühmten Familie, die an dem Trash-Format teilnimmt - und das für eine Gage, die sich sehen lässt. Laut „Bild“ soll Kelly 250.000 Euro für ihre Teilnahme bekommen.
Dass sie 24 Stunden am Tag von Kameras überwacht wird, ist für die Musikerin grundsätzlich kein Problem - bis auf das Thema Duschen. Aber sie hat ihre Tricks, verrät Kelly vorab: „Ich bin groß geworden in einem Wohnwagen mit vielen Menschen. Ich weiß genau, wie man sich da verhält und wie man seine Privatsphäre rettet.“

Elene Lucia Ameur – von „Berlin Tag & Nacht“ zu „Köln Tag & Nacht“

Elene Lucia Ameur spielt in der Reality-Soap „Berlin Tag & Nacht“ die Rolle der Zoe Schuster. Bei „Promi Big Brother“ muss sie den TV-Zuschauern zeigen, wer sie wirklich ist - und da könnte es emotionale Momente geben. Denn die 26-Jährige muss wegen ihres „BTN“-Charakters oft einiges einstecken – und Mobbing kennt sie noch aus ihrer Kindheit. „Das hat mich kaputt gemacht. Ich leide heute noch darunter, träume regelmäßig davon. Das einzig Positive, das ich dem abgewinnen kann: Ich habe es bis hierhin geschafft und die nicht.“
Als Konfliktpotential im TV-Container sieht Ameur ihre quirlige Art, die nicht bei jedem gut ankommen könnte. „Vor allem bei jemandem, der eher ruhig ist. Ich rede einfach viel“, erklärt sie vorab.

Emmy Russ: Sucht die Insta-Beauty bei „PBB“ nach einem neuen Nerd?

Erst kürzlich war Emmy Russ als Kandidatin in der ProSieben-Show „Beauty and the Nerd“ zu sehen. In Folge 3 verließ sie die Show allerdings freiwillig. Die 21-Jährige hat ein Ziel: berühmt werden. „Ich bin sehr gerne präsent, egal ob privat oder in der Öffentlichkeit“, gibt sie zu. Darin liegt wohl auch das größte Konfliktpotential, denn weiter erklärt Russ: „Es würde mich besonders stören, wenn sich einer immer nach vorne drängelt und nach Aufmerksamkeit schreit. Ich hasse es, wenn man mir meine Sendezeit wegnimmt.“
Aktuell (Stand 03.08.2020) hat die Hamburgerin fast 53.000 Follower auf Instagram. Durch ihre Teilnahme bei „Promi Big Brother“ dürfte auch noch der eine oder andere Follower dazu kommen.

Mischa Mayer: „Promi Big Brother“ statt „Love Island“

„Beton Mischa“ kommt - und zwar ins „Promi BB“-Haus! Der 28-Jährige war Kandidat bei „Love Island“, blieb aber ohne Partnerin. Ob Mischa Mayer jetzt auch im TV-Haus nach Liebe sucht? „Möglich ist alles!“, so der gelernte Industriekaufmann vorab. „‚Promi Big Brother‘ ist ja kein Dating-Format, aber der Liebe sind keine Grenzen gesetzt. Wenn man einen Menschen gerne hat, kann sich alles entwickeln.“
Er selbst bezeichnet sich als fürsorglich und als Kämpfer. Ein Problem könnte es allerdings geben: „Wenn es noch andere Alphatiere bei 'Promi Big Brother' gibt, wird es schwer. Dann muss man gucken, wer der Ober-Alpha ist.“

Ikke Hüftgold: Von Malle in den TV-Container

Erst hieß es, Lorenz Büffel ist Kandidat bei „Promi Big Brother“ 2020. Doch der Ballermann-Star hat abgesagt - und wurde kurzerhand mit einem Kollegen ersetzt. Jetzt sorgt eben Malle-Sänger Ikke Hüftgold für Schwung in der Promi-WG. Ob er mit „Dicke Titten, Kartoffelsalat“ im TV-Knast punkten kann?
Für den Party-Sänger ist zumindest klar: „Seit Beginn der ersten Staffel schaue ich mir jetzt die ganzen Affen bei 'Promi Big Brother' an. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass es Zeit wird für einen Gorilla wie mich.“

Sascha Heyna: Bye Bye QVC, Hallo „PBB“

Der Journalist und Moderator hat seit 2001 die Livesendungen des Verkaufssenders QVC moderiert. Am 28. Juli war Sascha Heyna ein vorerst letztes Mal zu sehen, da er eine Teleshopping-Pause einlegt. Perfektes Timing - so hat er ja genug Zeit für „Promi Big Brother“.
„Ich glaube, die größte Herausforderung wird sein, mit mir völlig unbekannten Menschen auf engstem Raum zu leben und mit den verschiedenen Charakteren zurecht zu kommen“, so der 45-Jährige im Vorfeld. Der Teleshopping-Moderator, der schon sechs Schlageralben veröffentlicht hat, bezeichnet sich selbst als harmoniesüchtig. Was für ihn ein absolutes No-Go ist? Kaffee-Entzug! „Nein, nein, nein, nein, nein, das geht nicht! Um Gottes Willen. Kaffee ist eine Selbstverständlichkeit! Wenn man mir Kaffee verweigert, wäre das fast schon ein Fall für Amnesty International.“

Adela Smajic: Schweizer „Bachelorette“ ist PBB-Kandidatin

Eine weitere Blondine im „Promi Big Brother“-Bunde ist Adela Smajic. In Deutschland ist sie bisher weitgehend unbekannt, doch in der Schweiz sorgte die 27-Jährige als „Bachelorette“ für schlüpfrige TV-Momente. Tabu-Themen gibt es bei der Blondine offenbar keine.
Wie sieht es mit Flirten und einer Liebelei im TV-Haus aus? „Das könnte ich mir vorstellen und fände es auch schön. Wenn es klappt und passt: Why not?“, so die Wetter-Moderatorin. Und wie sieht es mit Sex vor den Kameras aus? „Ich sage auch da: wenn es passt, dann passt es.“ Es könnte also spannend werden...

Udo Bönstrup: Facebook-Comedian bei „Promi Big Brother“ 2020

Zu den männlichen Kandidaten gehört auch Udo Bönstrup. Der Social-Media-Star wurde durch Comedy-Videos auf Facebook bekannt. Auf der Plattform folgen ihm fast 450.000 Menschen. Aber auch auf Instagram und YouTube hat der 24-Jährige eine Fanbase, die sich sehen lässt.
Für Bönstrup geht mit seiner Teilnahme am TV-Format ein großer Traum in Erfüllung: „Ich wollte schon immer bei ‚Promi Big Brother’ mitmachen. Bereits als kleiner Bengel habe ich das mit meinem Papa geschaut“, erzählt er vorab, gibt aber auch zu: „Natürlich reizt es mich auch, mal eine andere Plattform zu bekommen. Nicht mehr nur im Internet stattzufinden, sondern auch mal in den anderen großen Medien.“

Simone Mecky-Ballack: Ex von Michael Ballack bei „Promi BB“

Auch die Ex-Frau von Fußballer Michael Ballack zieht in den berühmten TV-Container. Simone Mecky-Ballack war 2013 Kandidaten bei „Let’s Dance“. Es ist die zweite große TV-Show, an der die 44-Jährige teilnimmt. Sat.1 hat ihre Teilnahme bislang allerdings noch nicht offiziell bestätigt.

Katy Bähm: Dragqueen zieht ins „PBB“-Haus

Im Herbst 2019 war Katy Bähm Kandidatin der Show „Queen of Drags“ mit Heidi Klum. Im Sommer 2020 wartet ein ganz anderes Format auf die Dragqueen. Zum Staffelstart sah man die Kandidatin schon im Trailer und sie durfte während Show 1 live einziehen.
Sie kündigte sich selbst als Prinzessin und Alphatier an, die sich lieber für Sieg als Freundschaft entscheidet: „Mehr ist mehr und lasst euch da nicht verarschen, Leute.“ Als Dragqueen wird sie auch ihre männliche Seite, ihre Identität als Burak Bildik, zeigen.

Ramin Abtin: „The Biggest Loser“-Coach bei „Promi BB“

Der zweite Live-Zugang ist der 12-fache Kickboxweltmeister und „Biggest Loser“-Coach Ramin Abtin. Als Kind war der 48-Jährige nicht sportlich, sondern eher der Außenseiter - bis er mit Kampfsport anfing. „Promi Big Brother“ ist ein Abenteuer und Experiment für ihn. Er will gewinnen: „Mach was, du willst, ich komm schon damit klar“, sagt er in Show 1 zum großen Bruder.

Werner Hansch: Mit 81 Jahren noch in den Container

Der letzte Zugang ist der 81-jährige Werner Hansch und ist damit der älteste Bewohner der „PBB“-Geschichte. Der Fußball-Kommentator und Sportreporter durfte sich selbst als Schattenspiel ankündigen, wurde mit Gesang im Studio begrüßt und bewies sein Kommentatoren-Talent. Er kündigt an, bei „Promi Big Brother“ über Spielsucht zu sprechen.
Sportreporter Werner Hansch
Sportreporter Werner Hansch
© Foto: Sat.1/Marc Rehbeck

„Das Sommerhaus der Stars“ 2020 startet verspätet

Nur wenige Wochen nach „Promi Big Brother“ geht RTL mit „Das Sommerhaus der Stars“ 2020 an den Start - und damit deutlich später als sonst. Warum sich die TV-Ausstrahlung wohl verzögert und wer die Kandidaten sind, erfahrt ihr hier.

„Promi Big Brother“: Tägliche News zur aktuellen Staffel

Welche Kandidaten ziehen als erstes ein, wer kommt mit wem aus und wo fliegen die Fetzen? Wir behalten das tägliche Geschehen für euch im Blick. Alle Neuigkeiten zur neuen „Promi BB“-Staffel findet ihr in unserem News-Blog.