Deutschland braucht eine Queen - das ist das Motto der neuen ProSieben-Show „Queen of Drags“. Ab dem 14. November suchen Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz nach der besten Dragqueen im Land.

Zehn Kandidaten ziehen in eine Villa in Los Angeles und müssen Woche für Woche Aufgaben bewältigen. Nur wer die Jury mit seinem Outfit und seiner Performance voll und ganz überzeugt, hat die Chance, Deutschlands erste Queen zu werden. Wir stellen euch die Dragqueens vor.

„Queen of Drags“: Das sind die Kandidaten

Aria Addams

Die 22-Jährige aus Wolfsburg kam durch eine Travestieshow auf die Idee, selbst als Dragqueen aufzutreten.

Bambi Mercury

Die Berlinerin (32) entdeckte schon im Kindergarten ihre Faszination für die Verwandlung. Damals war es noch Rotkäppchen, heute bevorzugt Bambi eine Krone.

Candy Crash

Mit fast 35.000 Abonnenten auf ihrem YouTube-Channel „Süßigkeiten Unfall“ ist die 32-Jährige aus Berlin die erfolgreichste Dragqueen im deutschsprachigen YouTube-Raum.

Catherrine Leclery

Eine Diva aus Brasilien: 1995 kam die 48-Jährige nach Köln. Seit vielen Jahren ist sie in der Drag-Szene unterwegs - und in diesem Jahr durfte sie als erste Dragqueen in ihrer Heimat auf einem Karnevalswagen mitfahren.

Hayden Kryze

Die 20-Jährige aus Bern bezeichnet sich selbst als „Muscle-Queen“. Früher wurde sie in der Schule gemobbt, heute performt sie selbstbewusst als Dragqueen.

Janisha Jones

Die gebürtige Spanierin (26) startete ihre Drag-Karriere vor zwei Jahren bei einem Contest in München. Seitdem zieht sie als Janisha Jones mit ihren Tanzmoves die Blicke auf sich.

Katy Bähm

Sie ist die Influencerin unter den Dragqueens: Der 27-Jährigen aus Berlin folgen auf Instagram bereits rund 60.000 Menschen. Außerdem hat sie einen eigenen Online-Shop.

Samantha Gold

Die Hamburgerin (35) gewann 2015 den Miss-Titel beim Grazer Tuntenball, zwei Jahre später dann auch in Deutschland. Seitdem arbeitet sie drei bis vier Mal die Woche als Drag.

Vava Vilde

Sie ist die Dragqueen vom anderen Stern: Die 30-jährige Stuttgarterin designt und bastelt ihre meist futuristischen Outfits teilweise sogar selbst.

Yoncé Banks

Die 27-Jährige aus Paderborn hat sich nach ihrem großen Vorbild benannt: US-Star Beyoncé Knowles. 2014 wurde Yoncé von einer Dragqueen als männlicher Background-Tänzer gebucht und kam so das erste Mal mit der Szene in Kontakt.

Der Startschuss für die schrille neue Show fällt am 14. November. Dann läuft „Queen of Drags“ immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben.