Jedes Jahr zeigen verschiedene Promis bei „Let‘s Dance“ ihr tänzerisches Können. Nun hatten fünf prominente Kandidaten aus vergangenen Staffeln bei einer besonderen Ausgabe der beliebten RTL-Tanzshow, die Chance der „Christmas Dancing Star“ zu werden. In „Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“ sorgten die Tanzpaare mit ihren Choreografien für Weihnachtsstimmung.
Welche Tanzpaare waren in der Weihnachtsshow von „Let‘s Dance“ dabei? Wer hat gewonnen? Hier bekommt ihr Infos und Bilder zu den Kandidaten von „Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“.

„Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“: Das sind die Tanzpaare und Gewinner

Insgesamt fünf erfolgreiche Promis der letzten Staffeln traten in „Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“ in festlichem Ambiente gegeneinander an. Unterstützung erhielten sie dabei von erfolgreichen Profitänzern und Profitänzerinnen, die mit ihnen im Voraus fleißig trainierten und die Choreografien einübten. Doch am Ende konnte nur ein Duo siegen. Diese Paare traten bei „Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“ an:
  • Rúrik Gíslason und Malika Dzumaev (Gewinner)
  • Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató
  • Mathias Mester und Renata Lusin
  • Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke
  • René Casselly und Kathrin Menzinger

Alle Kandidaten von „Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“ im Überblick

Moderatorin, Sportler, Zirkus-Artist, Model – die Teilnehmer von „Let’s Dance – Die große Weihnachtsshow“ kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Was sie verbindet, ist das große Ziel „Christmas Dancing Star“ zu werden. Wer in „Let‘s Dance – Die große Weihnachtsshow“ über das Parkett tanzt, erfahrt ihr hier – wir haben euch Infos und Bilder zu allen Kandidaten im Überblick.

Rúrik Gíslason

Der ehemalige isländische Profi-Fußballer Rúrik Gíslason schwang in der 14. Staffel von „Let‘s Dance“ das Tanzbein. Darin tanzte er sich bis ins Finale und gewann schlussendlich zusammen mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin den Titel „Dancing Star“ 2021.
Rurik Gislason begann seine Fußballkarriere beim HK Kópavogur in seiner isländischen Heimat, bevor er 2004 zur Nachwuchsmannschaft des RSC Anderlecht in Belgien wechselte. Bei der WM 2018 in Russland machte Gislason dann weniger durch seine fußballerischen Qualitäten und mehr mit seinem Aussehen auf sich aufmerksam: Nach seiner Einwechslung wurde er quasi über Nacht zum Social-Media-Star. Im gleichen Jahr wechselte er vom 1. FC Nürnberg, für den er drei Jahre lang in der zweiten Bundesliga gespielt hatte, zum SV Sandhausen nahe Heidelberg. Nachdem dort sein Vertrag im Sommer 2020 von Seiten des Vereins nicht verlängert worden war, gab der Sportler im November 2020 sein Karriereende bekannt.
Rúrik Gíslason
Rúrik Gíslason
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Lili Paul-Roncalli

Die österreichische Artistin und Model Lili Paul-Roncalli nahm an der 13. Staffel von „Let‘s Dance“ teil und holte sich nach zahlreichen anstrengenden Wochen den Sieg und somit auch den Titel „Dancing Star“ 2020.
Lili Paul-Roncalli wurde als jüngstes Kind des österreichischen Zirkusdirektors und Mitbegründers des Circus Roncalli Bernhard Paul und der italienischen Artistin Eliana Larible-Paul geboren. Seit ihrem sechsten Lebensjahr trainiert sie mit den Artisten des Circus Roncalli. Im Jahre 2013 trat sie erstmals zusammen mit ihren beiden Geschwistern als Rollschuh-Akrobaten „Les Paul“ im Tourneeprogramm „Time is Honey“ auf. Ab 2014 war sie in verschiedensten Produktionen in eigenen Kontorsionsperformances zu sehen. Weitere Auftritte folgten beispielsweise beim Dresdner Opernball oder im Apollo Varieté.
Lili Paul-Roncalli
Lili Paul-Roncalli
© Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Mathias Mester

Der ehemalige Leichtathlet Mathias Mester wagte sich in der 15. Staffel auf das Tanzparkett von „Let‘s Dance“. Mit seiner sympathischen Art und dem Spaß am Tanzen eroberte er darin im Nu die Herzen der Zuschauer. Am Ende schaffte er es dementsprechend bis ins Finale und belegte Platz 3.
Mathias Mester begann im Alter von 18 Jahren im paralympischen Sport – und zeigte sich sehr schnell als talentiert. In kürzester Zeit konnte er sich in den drei Leichtathletik-Disziplinen Speerwurf, Kugelstoßen und Diskuswerfen behaupten und zählte als mehrfacher deutscher Meister und mehrfacher Europa- und Weltmeister schnell zu den erfolgreichsten paralympischen Sportlern Deutschlands. Der 1,42 m große Sportler wurde unter anderem sieben Mal Weltmeister und gewann 2008 bei seinem Paralympics-Debüt zudem noch die Silbermedaille im Kugelstoßen. 2016 belegte er den 5. Platz bei den Paralympischen Spielen in Rio und wurde 2014, 2018 und 2021 erneut Europameister im Speerwurf. Im Juni 2021 verkündete er schließlich das Ende seiner sportlichen Laufbahn und verzichtete auf die Teilnahme an den Paralympischen Spielen in Tokio.
Mathias Mester
Mathias Mester
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Janin Ullmann

Die deutsche Fernsehmoderatorin Janin Ullmann nahm an der 15. Staffel der beliebten Tanzshow teil. Damals kämpfte sie sich bis ins Finale und belegte schlussendlich den zweiten Platz.
Die Moderatorin und Podcasterin wurde 1980 in der ehemaligen DDR geboren und lebt aktuell in Hamburg. Nach dem Abitur nahm sie an einem Moderatoren-Casting für den Musik-TV-Sender VIVA teil und gewann. Mit gerade einmal 18 Jahren wurde sie unter Vertrag genommen. Es folgten Moderationen von „Die Bravo Super Show“, „Echo Jazz“ und dem „Bundesvision Songcontest“. 2012 machte Ullmann dann zusätzlich noch eine journalistische Ausbildung beim Norddeutschen Rundfunk. Im Team von „extra3“ gewann sie mehrere Preise.
Janin Ullmann
Janin Ullmann
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius

René Casselly

Mit René Casselly nahm der allererste „Ninja Warrior“ Deutschlands an „Let’s Dance“ teil. In der 15. Staffel der beliebten Tanzshow zeigte der Zirkus-Artist schnell sein Können und angelte sich von Show zu Show bis ins Finale. Schlussendlich gewann er den Titel „Dancing Star“ 2022.
Der in Ungarn geborene Artist ist Teil einer Zirkusfamilie, die 2012 mit dem Clown d‘Or-Award ausgezeichnet wurde. Seit 2017 ist er regelmäßig in der RTL-Show „Ninja Warrior Germany“ zu sehen, welche er 2021 als erster deutscher Kandidat gewann. „Let‘s Dance“ ist für ihn etwas ganz besonderes, denn gegenüber RTL verriet er, dass er die Tanzshow bereits seit er ein kleiner Junge war verfolgt. Trotzdem kostet das Tanzen ihn auch Überwindung, denn vor seiner Teilnahme an „Let‘s Dance“ stand er auf Partys lieber mit einem Glas Wasser in der Hand in der Ecke statt sich aufs Tanzparkett zu wagen.
René Casselly
René Casselly
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius