Die beliebte Gründershow „Die Höhle der Löwen“ auf Vox ging am 18.10.2021 weiter. In Folge 7 waren wieder fünf Start-ups vor die Investoren getreten und pitchten ihre Produkte. Unter ihnen waren auch Nicole und Bernd Sell aus Sereetz. Die beiden präsentierten mit Early Green eine vegane Fleischalternative.
Was genau ist Early Green? Welche Produkte gibt es und was kosten sie? Wir haben euch alle Infos rund um das Fleischersatzprodukt aus der TV-Show im Überblick.

„Höhle der Löwen“: Veganer Fleischersatz von Early Green

Als Nicole Sell ihre Ernährung auf fleischlos umstellte, testete sie diverse Alternativen. Die meisten Fleischersatzprodukte konnten sie allerdings nicht überzeugen. Ein wichtiger Grund: die Haltbarkeit. „Viele Fleischersatzprodukte haben keine besonders lange Haltbarkeit. Schon nach einer Woche sind sie verdorben“, so die 49-Jährige. Ihr Mann Bernd überlegte, wie man dieses Problem lösen könnte. Der Hobbykoch fand in Seitan, bekannt aus der klassischen japanischen Küche, eine passende Alternative. „Seitan ist in der vegetarischen und veganen Küche sehr beliebt, weil es eine fleischähnliche Konsistenz hat. Aber: Zubereitetes Seitan ist kühlungspflichtig, damit es nicht verdirbt.“ Um das zu umgehen hat das Ehepaar eine eigene Fertigmischung entwickelt, die ohne Kühlung auskommt: Early Green –ein Fleischersatzpulver auf Seitanbasis.

Early Green: Veganes Fleischersatzpulver in drei Sorten

Das vegane Fleischersatzpulver gibt es in drei verschiedenen Sorten: Burger, Gyros und Steak. Alle drei bestehen nur aus natürlichen Zutaten und beinhalten keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe.
Die Zubereitung ist einfach: Die Fertigmischung wird mit 150 Milliliter kaltem Wasser und zwei Esslöffel Speiseöl vermengt, anschließend umgerührt, geknetet und in gewünschte Form gebracht. Danach lässt sich das Patty braten oder grillen.

Early Green im Überblick: Produkte, Preis, Homepage

Alle Infos zu Early Green auf einen Blick:
  • Homepage: earlygreenvegan
  • Instagram: earlygreenvegan
  • Veganes Gyros, 4er-Set: 19,96 Euro
  • Veganes Steak, 4er-Set: 19,96 Euro
  • Vegane Burger, 4er-Set: 19,96 Euro
  • Klassiker Trockenmischungen, 3er-Set: 14,95 Euro

Early Green bei „Höhle der Löwen“: Was erhofften sich die Gründer?

Nicole und Bernd Sell stellten ihr Produkt den Investoren vor, da sie sich Unterstützung erhofften. Um den Vertrieb für Early Green auszubauen, benötigten sie 100.000 Euro. Für dieses Investment boten sie den „Löwen“ 20 Prozent der Firmenanteile an.

„Höhle der Löwen“: Deal für Early Green

Georg Kofler ist kein Seitan-Fan und war deshalb raus. Judith Williams motivierte das Gründer-Paar, eine besser bekömmliche Variante als Seitan zu finden. Auch war sie bei dem Deal raus. Carsten Maschmeyer fehlte das Fleisch-artige Gefühl bei den angebratenen Pattys. Ralf Dümmel war dafür sehr begeistert und bot den beiden die gewünschten 100.000 Euro, allerdings wollte er dafür 30 Prozent Anteile. Aber auch Nils Glagau wollte den Deal eingehen. Er bot die gewünschte Summe sogar für die angebotenen 20 Prozent. Die Jungunternehmer mussten sich entscheiden. Nach einer kurzen Besprechung gingen sie bei Dümmel ins Gegenangebot und schlugen 25 Prozent vor. Der Investor willigte sofort ein: Deal!

„Höhle der Löwen“: Weitere Produkte aus Folge 7

Am 18.10.2021 präsentierten insgesamt fünf Unternehmen vor den Investoren. Welche Produkte neben Early Green in der siebten Folge zu sehen waren, seht ihr hier: