Vox zeigt passend zur Weihnachtszeit eine besondere Ausgabe der berühmten Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“. In „Endlich Weihnachten“ wagen sich am Montag, 12.12.2022, wieder kreative Gründer in die Arena. Auch das Gründerduo Franziska Uhl und Ann Cathrin Schönrock möchte mit seinem Produkt überzeugen. Die innovative Idee ist Chiengora, Kleidung aus der ausgekämmten Unterwolle von Hunden.
  • Was ist Chiengora?
  • Wieviel kosten die Produkte?
  • Auf welchen Deal hoffen die Gründer?
Alle Infos zu Chiengora aus der Weihnachtsfolge von „Die Höhle der Löwen“ findet ihr hier in diesem Artikel.

„Die Höhle der Löwen“: Das ist Chiengora aus der Weihnachtsfolge

Franziska Uhl und Ann Cathrin Schönrock haben mit ihrem Produkt Chiengora ein außergewöhnliches Geschenk für Familie und Freunde: Klamotten aus Hundefell. Schon während des Studiums war Ann Cathrin Schönrock das Thema Nachhaltigkeit wichtig. „Ich wollte Top-Qualität, es darf die Erde nicht schädigen und das Tierwohl soll auch nicht leiden“. Für die Kleidung benutzen die Gründerinnen ausschließlich Hundewolle, welche beim Auskämmen übrig bleibt – die sogenannte Unterwolle. Diese besteht aus leichten und fluffigen Fasern. Vor allem beim Fellwechsel kann sie ausgebürstet werden. In der Regel wird das Fell schließlich im Hausmüll entsorgt. „Die ausgekämmte Unterwolle von Hunden wird jährlich in tausenden Tonnen als Nebenprodukt der Haustierpflege weggeworfen. Das wollen wir ändern“. Am besten eignet sich das Winterfell von langhaarigen Hunden, wie beispielsweise Bernhardiner oder Berner Sennenhunde. Auch für Allergiker ist die Kleidung geeignet, da diese häufig nicht auf Haar-Fasern sondern auf Verunreinigungen wie Speichel reagieren.

Wie wird die Kleidung von Chiengora hergestellt?

Die Ressourcen von Chiengora stammen aus Haustierhaushalten und Hundesalons, in welchen die Hunde gebürstet werden und Unterfell übrigbleibt. Vor der weiteren Verarbeitung werden die Fasern gewaschen, sodass sich keine Verunreinigungen mehr in den Haaren finden lassen. Anschließend kommt das Fell an den Verein modus intarsia e.V., welcher die Wolle an das Start-up Chiengora weiterleitet. Es muss jedoch mindestens 500 Gramm Unterfell gesammelt werden. Um die Hundehaare zu spenden, geht man auf die Webseite des Start-ups und druckt sich den kostenlosen Versandschein aus. Wichtig dabei ist natürlich, dass der Hund zuvor auf Hauterkrankungen und Parasiten überprüft wurde.

Webseite, Preise, Shop und Co.: Chiengora im Überblick

Die Produkte des Gründerduos aus Berlin gibt es in zahlreichen verschiedenen Variationen, sodass für jeden Modegeschmack etwas dabei ist. Im Shop der Gründer können die Kunden die Klamotten erwerben. Von einem Pullover bis hin zu Interior-Design ist alles dabei. Weitere Infos zum Produkt bekommt ihr hier im Überblick:
  • Gründer: Franziska Uhl, Ann Cathrin Schönrock
  • Sitz: Berlin
  • Preise: ab 15 Euro bis 600 Euro
  • Produkte: Socken, Mützen, Schal, Pullover, Kissen, Strickgarn, Rückenwärmer
  • Webseite: chiengoraofficial
  • Instagram: chiengora_official

„Die Höhle der Löwen“: Auf diesen Deal hofft das Gründerduo

Das Gründerduo steht für nachhaltige Mode. Sie wollen sich vor allem auf dem internationalen Markt etablieren. „Wir wollen die großen Player der Modeindustrie von unserer nachhaltigen Alternative überzeugen“, sagt Ann Cathrin Schönrock. Nun benötigt Chiengora die Hilfe der Löwen. Für ein Investment von 200.000 Euro bieten sie zehn Prozent der Firmenanteile an. Der Unternehmenswert liegt bei rund zwei Millionen Euro.

„Die Höhle der Löwen“: Das sind die Produkte aus der Weihnachtsfolge

Auch in der besonderen Weihnachtsausgabe der beliebten Gründer-Show treten fünf Start-ups in die Höhle. Wer am 12.12.2022 sonst noch auf einen Deal mit den Investoren hofft, seht ihr hier in der Übersicht.