Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kann es im heutigen Länderspiel mit Italien in der Nations League noch in alle Richtungen gehen. Mit einem Sieg am Dienstag, 14.6.2022, gegen den Europameister könnte Deutschland zum Saisonabschluss noch den Spitzenrang in ihrer Gruppe übernehmen, bei einer Niederlage in Mönchengladbach droht hingegen sogar der Absturz ans Tabellenende. „Nicht den Kopf in den Sand stecken“, lautete die Vorgabe von Kapitän Manuel Neuer vor dem Spiel gegen die Squadra Azzurra. Ein Sieg „wäre ein super Abschluss für uns“, fuhr Neuer fort, endlich würde wieder eine „große Mannschaft“ geschlagen werden.
Kader, Spieler und Aufstellung – alle Infos zum DFB-Team gegen Italien im Überblick.

Deutschland gegen Italien: Alle Infos zum Spiel in der Nations League

Deutschland und Italien treffen am Dienstag, 14.6.2022, in der Nations League aufeinander. Angepfiffen wird diese Partie um 20:45 Uhr im Borussia-Park in Mönchengladbach. Geleitet wird das Duell von Schiedsrichter István Kovács aus Rumänien. Das Hinspiel zwischen Italien und Deutschland in Bologna endete 1:1.

Deutschland gegen Italien Aufstellung: Mit Sané, Süle und Werner in der Startelf

Leroy Sané bekommt von Bundestrainer Hansi Flick eine Bewährungschance. Der zuletzt formschwache Profi des FC Bayern München steht im Nations-League-Spiel gegen Italien in der Startelf. Im Vergleich zum 1:1 am vergangenen Samstag in Budapest gegen Ungarn wechselt Flick auf insgesamt fünf Positionen.

Deutschland gegen Italien: Die Aufstellung der Nationalmannschaft

Hinter Stürmer Timo Werner beginnen Sané, Thomas Müller und Jonas Hofmann bei dessen Heimspiel in Mönchengladbach in der Offensive. Joshua Kimmich und Ilkay Gündogan sollen das Mittelfeld ordnen. In der Innenverteidigung setzt Flick gegen Italien auf seine vermeintliche WM-Formation mit Niklas Süle und Antonio Rüdiger. Außen verteidigen Lukas Klostermann und wieder David Raum. Auf der Torwartposition wird es keine Änderungen geben. Hier ist Kapitän Manuel Neuer gesetzt.

Die Aufstellung von Deutschland

  • Tor: Neuer
  • Abwehr: Klostermann - Rüdiger - Süle - Raum
  • Mittelfeld: Gündogan - Kimmich - Hofmann - T. Müller - L. Sané
  • Angriff: Werner
Bundestrainer Hansi Flick gibt Leroy Sané eine weitere Bewährungschance und lässt im gegen Italien von Beginn an spielen. Kann der Offensivmann des FC Bayern das Vertrauen zurückzahlen?
Bundestrainer Hansi Flick gibt Leroy Sané eine weitere Bewährungschance und lässt im gegen Italien von Beginn an spielen. Kann der Offensivmann des FC Bayern das Vertrauen zurückzahlen?
© Foto: Sven Hoppe/dpa

WM 2022 in Katar: Gruppe und Gegner der deutschen Nationalmannschaft

Der Bundestrainer denkt im großen Ganzen. Der Viererblock am Ende einer Saison, die „allen in den Knochen“ stecke, dient in erster Linie als Vorbereitung auf die Endrunde Ende dieses Jahres in Katar. „Wir werden im November bei der WM eine Mannschaft haben, die sich den Herausforderungen stellen wird“, sagte Flick. Rückschläge wie bei den schwachen Auftritten gegen Italien im Hinspiel sowie in Ungarn sind ein Stück weit einkalkuliert. Noch müssen sich Fußball-Fans auf der ganzen Welt ein bisschen gedulden: Die Weltmeisterschaft 2022 in Katar findet erst im November statt. Die WM-Gruppen stehen aber bereits seit dem 1. April weitestgehend fest.