Das neue Jahr startet im Nachbarland Tschechien mit einer Wahl: Die 8,3 Millionen Bürgerinnen und Bürger des Landes haben heute gewählt. Der Amtsinhaber, Milos Zeman, darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Wer wird im Frühjahr 2023 in den Palast des Präsidenten einziehen?
Hier wollen wir einen Überblick über die Präsidentenwahl in Tschechien geben:
  • Wann gibt es Ergebnisse?
  • Wer sind die Kandidaten?
  • Wann ist die Stichwahl?

Wahlen in Tschechien 2023: Das sind die Ergebnisse

Nach Auszählung der meisten Stimmen zeichnet sich eine Stichwahl zwischen Andrej Babis und Petr Pavel ab. Babis liegt mit 35,5 Prozent der Stimmen an der Spitze der acht Kandidaten. Dahinter folgte Pavel mit rund 34,8 Prozent. Auf Platz drei lag nach diesem Zwischenstand die Wirtschaftsprofessorin Danuse Nerudova mit nur 14 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung liegt bei rund 67 Prozent, besser als noch vor fünf Jahren.
Damit geht die Wahl in zwei Wochen in die Stichwahl. Am 27. und 28. Januar 2023 wird endgültig ein neuer Präsident stehen.

Kandidaten bei der Wahl in Tschechien: Diese acht standen zur Wahl

Kurz vor der Wahl standen noch acht Kandidaten im Rennen um das Amt des Präsidenten. Das ist die komplette Liste:
Aus der Liste galten aber nur drei als wirklich aussichtsreich: Andrej Babis, der ehemalige Ministerpräsident des Landes, genauso wie Petr Pavel und Danuse Nerudova könnten das Amt des Präsidenten gewinnen.
Babis ist der Gründer der tschechischen populistischen Partei Allianz Unzufriedener Bürger (ANO). Wenige Tage vor der Präsidentenwahl in Tschechien ist er in einem Prozess um EU-Subventionen überraschend freigesprochen worden. Ein Gericht in Prag entschied, dass sich der Ex-Ministerpräsident nicht der Beihilfe zum Betrug schuldig gemacht habe. Die Anklage hatte drei Jahre Haft auf Bewährung für den Milliardär gefordert.
Andrej Babis ist der ehemalige Ministerpräsident von Tschechien.
Andrej Babis ist der ehemalige Ministerpräsident von Tschechien.
© Foto: MICHAL CIZEK/AFP
Ex-General Petr Pavel, zeigt sich in sozialen Meiden als leidenschaftlicher Jogger und Motorradfahrer. Im Gegensatz zu Babis spricht sich der 61-jährige Ex-Soldat für weitere Waffenlieferungen an Kiew aus. Sollte Russland in der Ukraine nicht verlieren, wäre das ein Risiko für die Zukunft, betont der frühere Vorsitzende des Nato-Militärausschusses. Doch Pavel kämpft mit teils abstrusen Vorwürfen, er sei vor der Wende von 1989 zum kommunistischen Spion ausgebildet worden.
Der Ex-General Petr Pavel rechnet sich gute Chancen aus.
Der Ex-General Petr Pavel rechnet sich gute Chancen aus.
© Foto: MICHAL CIZEK/AFP

Rolle und Aufgaben des Präsidenten in Tschechien

Der Staatspräsident hat in Tschechien in erster Linie eine zeremonielle Rolle, ähnlich wie auch der deutsche Präsident. Er ernennt jedoch auch die Regierung, bestimmt den Chef der Zentralbank sowie die Verfassungsrichter und ist Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Zudem hat der Präsident oft außenpolitische Aufgaben.