Die ungarische Nationalmannschaft hat es nicht leicht in der EM 2021. Denn Ungarn ist der „Todesgruppe“ gelandet: In Gruppe F spielt das Team gegen Deutschland, Portugal und Frankreich. Einige Spiele der Europameisterschaft 2021 wurden schon ausgetragen, die Vorrunde ist fast vorbei – es wird spannend. Dann geht es ins Achtelfinale. Aber für welche Mannschaften?
Für den EM-Dritten von 1964 ist es die erst vierte Teilnahme an einer Europameisterschaft. Fünf Bundesliga-Profis sind im Kader. Sie sollen dabei helfen, das Ruder noch rumzureißen und den großen Traum vom Erreichen der K.o.-Phase wahr zu machen.
Was hat der Underdog drauf? Wie ist der ungarische Kader zusammengestellt? Welche Trikots werden die Nationalspieler von Ungarn bei der Europameisterschaft tragen? Wer ist der Trainer?
Die Nationalmannschaft Ungarns im Porträt.

Kader von Ungarn bei der EM 2021: Orban, Gulacsi und Co.

Außenseiter Ungarn will bei der Europameisterschaft die deutsche Gruppe F überstehen. Trainer Marco Rossi setzt in seinem Kader auf die Leipziger Peter Gulacsi und Willi Orban. Zudem ins EM-Aufgebot berufen wurden Adam Szalai vom FSV Mainz 05 und der Freiburger Roland Sallai.
Der ungarische EM-Kader im Überblick:
  • Tor: Peter Gulacsi (Leipzig), Adam Bogdan (Ferencvaros), Denes Dibusz (Ferencvaros
  • Abwehr: Willi Orban (Leipzig), Attila Szalai (Fenerbahce), Bendeguz Bolla (Fehervar), Endre Botka (Ferencvaros), Attila Fiola (Fehervar), Akos Kecskes (FC Lugano), Adam Lang (Omonia Nikosia), Gergö Lovrencsics (Ferencvaros)
  • Mittelfeld: Laszlo Kleinheisler (NK Osijek), Tamas Cseri (Mezökövesd Zsory), Daniel Gazdag (Honved), Filip Holender (Partizan Belgrad), Adam Nagy (Bristol City), Loic Nego (Fehervar), Andras Schäfer (Dunajska Streda), David Siger (Ferencvaros)
  • Angriff: Roland Sallai (Freiburg), Janos Hahn (Paksi, Nemanja Nikolic (Fehervar), Szabolcs Schön (FC Dallas), Adam Szalai (Mainz), Kevin Varga (Kasimpasa), Roland Varga (MTK Budapest)

Termine und Gruppe von Ungarn: Alle Spiele der ungarischen Nationalmannschaft bei der EM

Ungarn ist der klare Underdog in Gruppe F. Zum Auftakt der EM 2021 trifft die ungarische Nationalmannschaft am 15. Juni in Budapest auf Titelverteidiger Portugal. Nach dem zweiten Heimspiel vier Tage später gegen Weltmeister Frankreich kommt es am 23. Juni in München zum Gruppen-“Finale“ gegen die DFB-Auswahl.
Alle Termine von Ungarn noch einmal im Überblick:
  • 15. Juni 2021, 18:00 Uhr
Ungarn - Portugal (Budapest, ZDF)
  • 19. Juni 2021, 15:00 Uhr
Ungarn - Frankreich (Budapest, ARD)
  • 23. Juni21.00 Uhr
Deutschland - Ungarn (München, ZDF)

Ungarn gegen Deutschland: Aufstellung der ungarischen Nationalmannschaft

Wie könnte die das Nationalteam von Ungarn in der Europameisterschaft 2021 im Spiel gegen Deutschland am 23. Juni 2021 aufgestellt sein? Vorab gibt es einige Prognosen. Das ist die mögliche Aufstellung der ungarischen Mannschaft:
  • Gulacsi
  • Orban, At. Szalai, Botka
  • Fiola, Nagy, Kleinheisler, Schäfer, Nego
  • Ad. Szalai, Sallai
Ausfälle wegen Verletzungen, roten Karten oder wegen des Coronavirus gibt es in der ungarischen Nationalmannschaft zum Spiel gegen Deutschland in Gruppe F am 23.06.2021 nicht.

Trikot: Heimtrikot und Auswärtstrikot von Ungarn bei der EM 2021

Das Heimtrikot von Ungarn bei der Europameisterschaft 2021 ist in klassischem Rot gehalten. Ausrüster der ungarischen Nationalmannschaft ist Adidas. Die helleren Querstreifen auf dem Trikot wurden laut dem Sportartikel-Hersteller von der Donau, die durch das Land fließt, inspiriert.
Das Auswärtstrikot die UEFA Europameisterschaft 2021 ist weiß. Zudem sind rote und grüne Elemente auf dem Trikot zu sehen. Die Farben auf dem Trikot stehen für die ungarischen Landesfarben.

Heimtrikot der ungarischen Nationalmannschaft bei der EM 2021

Ungarns Mittelfeldspieler Laszlo Kleinheisler trägt hier das neue Heimtrikot von Ungarn.
Ungarns Mittelfeldspieler Laszlo Kleinheisler trägt hier das neue Heimtrikot von Ungarn.
© Foto: Andreas Solaro/AFP

Auswärtstrikot der ungarischen Nationalmannschaft bei der EM 2021

Ungarn Spieler in der Freistoß-Mauer mit dem neuen Auswärtstrikot.
Ungarn Spieler in der Freistoß-Mauer mit dem neuen Auswärtstrikot.
© Foto: Attila Kisbenedek/AFP

Ungarn Trainer: Das ist Nationaltrainer Marco Rossi

Marco Rossi ist seit Mitte Juni 2018 ungarischer Nationaltrainer. Als aktiver Fußballer war er als Verteidiger unter anderem für Brescia Calcio und Sampdoria Genua aktiv. Auch Bundesliga-Luft schnupperte der 56-Jährige. Mitte der 90er Jahre absolvierte er 15 Spiele für Eintracht Frankfurt. Als er dann das Nationalteam übernahm, trat er die Nachfolge des Belgiers Georges Leekens an. Der Italiener kannte Ungarns Fußball schon als Vereinstrainer von Honved Budapest.

Alle EM-Teams im Überblick: Kader, Trikots, Trainer und mehr

Welche Spieler wurden für die deutsche Nationalmannschaft nominiert? Wann sind die Spiele der deutschen Mannschaft? Alle Antworten zum EM-Team der Deutschen bekommt ihr in diesem Artikel zum EM-Kader der deutschen Nationalmannschaft:
Einen Überblick über die weiteren Mannschaften bei der EM 2021 bekommt ihr im jeweiligen Übersichts-Artikel. Hier gibt es alles zu den Spielern, Trainiern, zur Aufstellung und Besonderheiten der Top-Mannschaften:

Achtelfinale EM 2021: Mögliche Gegner für die Sieger der Vorrunde

Angesichts der ausgeglichenen Ausgangslage vor dem finalen Spieltag in Gruppe F, können mehrere verschiedene Szenarien und Tabellenkonstellationen eintreten. Dem Tabellenersten, winkt der vermeintlich leichteste Gegner. Das Team könnte es allerdings auch mit den Nationalmannschaften von England oder Belgien zu tun bekommen. Alle Infos im folgenden Artikel: