Im nördlichsten Bundesland wird diesen Sonntag gewählt. Schleswig-Holstein wählt am 08.05.2022 einen neuen Landtag. Die beiden Anwärter auf das Amt des Ministerpräsidenten kommen aus SPD und CDU: Amtsinhaber Daniel Günther (CDU) tritt in der Landtagswahl gegen den Oppositionskandidaten Thomas Losse-Müller (SPD) an.
  • Wie sehen die aktuellen Umfragen aus?
  • Welche Parteien und Kandidaten treten an?
  • Wann werden Ergebnisse am Sonntag erwartet?

Landtagswahl in Schleswig-Holstein: CDU vor SPD und Grüne

Wenige Tage vor der Wahl prognostizieren die Umfragen einen klaren Sieger: Die CDU. Die Partei um Ministerpräsident Daniel Günther kommt aktuellen Umfragen zufolge auf 36 Prozent der Stimmen. Das prognostiziert das Meinungsforschungsinstitut INSA am 3. Mai. Spannender sieht es demnach bei der Frage nach dem zweiten Platz aus: Die SPD kommt auf 20 Prozent, nur wenige Punkte vor den Grünen mit 16 Prozent der Wählerstimmen. Die FDP hofft auf den Wiedereinzug und liegt bei rund 9 Prozent, was ein herber Verlust wäre. Der Südschleswiger Wählerverband (SSW) - der von der Fünfprozenthürde ausgenommen ist - könnte auch wieder in den Landtag ziehen und liegt aktuell bei 5 Prozent. Auch die AfD bleibt stabil bei 6 Prozent und würde damit wieder im Landtag sitzen. Für die Linke droht ein neues Wahldesaster: Mit aktuell nur 3 Prozent der Stimmen kann nicht erwartet werden, dass sie es diesmal ins Parlament schaffen.

Vergleich zu 2017: Wahlergebnis vor fünf Jahren

Bei der letzten Landtagswahl in Schleswig-Holstein im Mai 2017 haben die Parteien wie folgt abgeschnitten:
  • CDU: 32 Prozent
  • SPD: 27,3 Prozent
  • Grüne: 12,9 Prozent
  • FDP: 11,5 Prozent
  • AfD: 5,9 Prozent
  • Linke: 3,8 Prozent
  • SSW: 3,3 Prozent

Wahl 2022 in Schleswig-Holstein: Kandidaten und Parteien

Rund 2,3 Millionen Menschen sind am Sonntag in Schleswig-Holstein zur Wahl aufgerufen. Folgende Parteien und Kandidaten stehen dann auf dem Stimmzettel:
Seit 2017 führt Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) eine stabile Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP. Am 8. Mai wird neu gewählt. 
Seit 2017 führt Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) eine stabile Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP. Am 8. Mai wird neu gewählt. 
© Foto: Christian Charisius/dpa

Schleswig-Holstein Landtagswahl: Mögliche Koalitionen

Aktuell regiert in Schleswig-Holstein ein Jamaika-Bündnis aus CDU, FDP und Grüne. Wenn die aktuellen Umfragen stimmen, dann könnte die aktuelle Regierung so weiterregieren - und zwar mit einer satten Mehrheit. Allerdings bräuchte die CDU die Liberalen gar nicht und könnte auch nur mit den Grünen ein Bündnis eingehen. Möglich wäre es auch, dass die CDU nur mit der FDP regiert. Rechnerisch möglich wäre auch eine Große Koalition zwischen SPD und CDU sowie ein Bündnis zwischen CDU, FDP und SSW.

Erste Hochrechnungen und Ergebnisse am Sonntag in SH

Am Sonntag, den 8. Mai 2022, werden die Wählerinnen und Wähler ihre Stimmen abgeben. Die Wahllokale schließen wie bei jeder Wahl dann um 18 Uhr. Sobald diese schließen, wird es erste Hochrechnungen für die Landtagswahl geben. Die Hochrechnungen sind Schätzungen basierend auf Umfragen aus den Wahllokalen. Im Laufe des Abends werden die Hochrechnungen durch Ergebnisse ersetzt. Am späten Abend oder am frühen Montagmorgen wird das amtliche Endergebnis in Schleswig-Holstein dann verkündet.

Kiel