Aktuelle Schlagzeilen in der Corona-Krise: Neue Rekordzahl an Neuinfektionen in Deutschland und (fast ganz) Österreich gilt jetzt als Risikogebiet. Diese Corona-News haben das Interesse an den aktuellen Fallzahlen und Daten des Robert Koch-Instituts am Donnerstagmorgen zusätzlich gesteigert. Während das RKI-Dashboard durchgehend erreichbar war, funktionierte die Website des RKI für mehrere Stunden nicht.

Grund für die Störung der RKI-Website am Donnerstag

Warum war die RKI-Website am Donnerstag down und bis etwa 10.20 Uhr nicht erreichbar? Die Homepage des Instituts läuft über das Informations Technik Zentrum Bund (ITZBund). Doch von dort sind bisher keine Informationen zur aktuellen Störung zu bekommen.
Bis jetzt (23.10.2020) ist unklar was genau die Ursache war. Die RKI-Seite funktioniert aktuell wieder. Wie Holger Lehmann, Pressesprecher bei ITZBund, später erklärte, werden die Probleme mit der Webseite des Robert-Koch Institutes aktuell noch analysiert: „Wir haben die Ursache aber noch nicht eindeutig identifizieren können.“ Am Donnersagmorgen wurden die Server bereits einmal neu gestartet und „das Problem damit - leider nur temporär - behoben.“