Am Samstag, 04.12.2021, geht die sechsteilige historische Event-Serie „Ein Hauch von Amerika“ im Ersten weiter. Die Serie befasst sich mit der individuellen Freiheit des Einzelnen und der Freizügigkeit im deutschen Westen, einer Freundschaft zwischen Frauen sowie einer Liebesgeschichte zwischen einer Bauerntochter und einem Soldaten.
Wann laufen die Folgen im Ersten? Gibt es sie in der ARD Mediathek? Welche Darsteller sind im Cast? Die Handlung der Filmreihe sowie alle Infos rund um Start, Sendetermine, Besetzung und Drehorte erfahrt ihr bei uns.

„Ein Hauch von Amerika“: ARD-Sendetermine und Sendezeit

Die Folgen der Serie werden an drei Abenden im Ersten gezeigt. Zudem gibt es eine begleitende Dokumentation zur Produktion. Der Startschuss fällt am Mittwoch, 1. Dezember 2021 zur Primetime.
Die Sendetermine samt Sendezeit im Überblick:
  • Folge 1: Mittwoch, 01.12.2021 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Folge 2: Mittwoch, 01.12.2021 um 21:00 Uhr im Ersten
  • Folge 3: Samstag, 04.12.2021 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Folge 4: Samstag, 04.12.2021 um 21:00 Uhr im Ersten
  • Folge 5: Mittwoch, 08.12.2021 2021 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Folge 6: Mittwoch, 08.12.2021 um 21:00 Uhr im Ersten
  • Dokumentation: Mittwoch, 08.12.2021 um 21:45 Uhr im Ersten

„Ein Hauch von Amerika“: ARD-Mediathek

Für die neue Event-Serie gilt: online first. Daher sind die Folgen bereits eine Woche vor der TV-Ausstrahlung in der ARD Mediathek verfügbar. Das gilt auch für die Dokumentation.
  • Episoden 1-6: ab 24.11.2021 (für 3 Monate)
  • Dokumentation: ab 24.11.2021 (für 1 Jahr)

„Ein Hauch von Amerika“: Folgen im Episodenguide

Die Event-Serie umfasst sechs Folgen à ca. 45 Minuten. Hier seht ihr die Titel der einzelnen Episoden.
  • Folge 1: „Willkommen in Kaltenstein“
  • Folge 2: „Frei sein“
  • Folge 3: „Schulter an Schulter“
  • Folge 4: „Vergiss die Amis“
  • Folge 5: „Freunde und Feinde“
  • Folge 6: „Kein Ort zum Leben“

„Ein Hauch von Amerika“: Handlung und Vorschau

Um einen Einblick in die Filmreihe zu bekommen, erfahrt ihr hier die Handlung der jeweiligen Folgen:

Folge 1: „Willkommen in Kaltenstein“

Eine amerikanische Fliegerbombe zerstört den Acker der Familie Kastner. Als der alte Kastner nach einem Wutausbruch verhaftet wird und auch sein Land für den Bau eines US-Militärkrankenhauses weggeben muss, nimmt Marie einen Job auf der Army-Base im Haushalt des leitenden Colonel Jim McCoy an, um den Hof und die Existenz ihrer Familie zu retten. Der Soldat George will den Schaden wieder gut machen und ist direkt beeindruckt von der Bauerntochter Marie. Sie hat jedoch einen Verlobten, Erikas Bruder Siegfried, der seit Jahren in russischer Kriegsgefangenschaft ist. Erika, Maries beste Freundin, ist begeistert von dem Lebensgefühl, das die Amerikaner in das verschlafene, konservative Kaltenstein bringen.

Folge 2: „Frei sein“

Marie mag ihre Arbeit auf der Army-Base und auch die Frau des Colonels, Amy McCoy, sieht großes Potential in der Bauerntochter und führt sie in die Welt der Literatur und Kunst. Sie und ihre Freundin Erika genießen das neue Leben, gehen in die neue Hawaii-Bar tanzen und fühlen sich frei. Marie lässt sich auf den Soldaten George ein und auch Erika wird von den Männern auf Händen getragen. Doch das konservative Kaltenstein ist schockiert und versucht die Bürgermeister-Gattin Anneliese Strumm, Erikas Mutter, davon zu überzeugen, dass die Soldaten die deutsche Lebensart bedrohen. Daraufhin wird Erika von zwei Nonnen abgeholt und Marie von der Militärpolizei eingeschüchtert, sich nicht mit einem Schwarzen einzulassen.

Folge 3: „Schulter an Schulter“

Siegfried Strumm, Erikas Bruder und Maries Verlobter, kehrt völlig unerwartet aus der russischen Kriegsgefangenschaft zurück. Marie muss George sagen, dass sie ihr Treue-Versprechen, das sie Siegfried gab, nicht brechen kann. Doch Siegfried merkt, dass seine Verlobte Gefühle für George hat. Erika ist derweil in einer Erziehungsanstalt für gefallene Mädchen, wird aber von ihren Eltern nach kurzer Zeit wieder nach Hause gebracht. Nicht lange und Erika kommt auf die falsche Spur, trinkt und beleidigt den Pfarrer und ihre Mutter, flirtet mit Bill, der nichts Gutes mit ihr vorhat.

Folge 4: „Vergiss die Amis“

Zunehmendes Entsetzen macht sich breit, doch der Bürgermeister Strumm, dessen Baufirma von dem geplanten Militärkrankenhaus profitieren soll, will davon nichts wissen. Vinzenz, Maries Bruder, handelt nun mit Zigaretten, die die Amerikaner ihm immer wieder geben. Marie und Siegfried befinden sich in Hochzeitsvorbereitungen, doch nichts läuft wie es sollte. Das öffnet Marie die Augen, dass sie Gefühle für George hat und ein Leben mit ihm wünscht. Erika erfährt, dass sie schwanger ist, doch Bill bietet ihr Geld für eine Abtreibung an.

Folge 5: „Freunde und Feinde“

Langsam geht alles den Bach runter – Bürgermeister Strumm verliert seinen guten Ruf, Erika kann nach der Abtreibung keine Kinder mehr bekommen und erzählt ihrer Mutter von der Vergewaltigung und auch Marie wird klar, dass sie in Kaltenstein nicht mit George glücklich werden kann. Amy vermittelt ihr einen Kontakt nach Ostberlin, denn nur da könnte sie mit George ungestört leben. Doch als beide aus Kaltenstein fliehen wollten, taucht George nicht auf, da Erika ihn der Vergewaltigung beschuldigte.

Folge 6: „Kein Ort zum Leben“

Marie erfährt, dass George sie nicht im Stich gelassen hat, sondern verhaftet wurde. Erika schwört ihr, dass George sie in der Nacht vergewaltigt habe. Marie aber erfährt von Georges Kameraden Moses und Theo, was an dem Abend in der Bar mit Erika und den drei Soldaten passiert ist und bittet beide, auszusagen. Marie gelingt es in die Zelle von George zu kommen und tut jetzt alles, um ihn zu befreien.
Erika (Franziska Brandmeier) fühlt sich von Bill (Artjom Gilz) geschmeichelt und nutzt alle Möglichkeiten aus.
Erika (Franziska Brandmeier) fühlt sich von Bill (Artjom Gilz) geschmeichelt und nutzt alle Möglichkeiten aus.
© Foto: SWR/FFP New Media GmbH/Ben Knabe

„Ein Hauch von Amerika“: Trailer

Worauf dürfen sich die Zuschauer bei der Event-Serie freuen? Einen ersten Einblick bekommt ihr im Trailer zu „Ein Hauch von Amerika“ auf der ARD-Homepage.

„Ein Hauch von Amerika“: Darsteller

Wer sind die Schauspieler im Cast der neuen Serie? Hier findet ihr die Darsteller von „Ein Hauch von Amerika“ in der Übersicht:
  • Marie Kastner – Elisa Schlott
  • George Washington – Reomy D. Mpeho
  • Erika Strumm – Franziska Brandmeier
  • Siegfried Strumm – Jonas Nay
  • Anneliese Strumm – Anna Schudt
  • Friedrich Strumm – Dietmar Bär
  • Amy McCoy – Julia Koschitz
  • Colonel Jim McCoy – Philippe Brenninkmeyer
  • Luise Kastner – Winnie Böwe
  • Heinrich Kastner – Aljoscha Stadelmann
  • Vinzenz Kastner – Paul Sundheim
  • Schwiete – Samuel Finzi
  • Martha Schmidt – Nina Gummich
  • Lieutenant Bill Meadow – Artjom Gilz
  • Ape – Godehard Giese
  • Wiltrud Strumm – Marie Anne Fliegel
  • Sergeant Hoskins – Tim Kalkhof
  • Pfarrer Schäfer – Piet Fuchs
  • GI Theo Clark – Kelvin Kilonzo
  • GI Moses Shepard – Jared Lorenzo
  • MP 1 – Jeff Burrell
  • Hebamme Christina – Kerstin Thielemann
  • Nonne Krankenhaus – Jule Gartzke
  • Metzger Otto – Jörg Westphal
  • Schwester Brigitte – Corinna Nilson
  • Aufseherin Kloster – Nicole Johannhanwahr
  • MP 2 – Jeffrey Lee Hallman

„Ein Hauch von Amerika“: Drehorte

Die Zuschauer fragen sich bestimmt, wo die Serie gedreht wurde. Über den genauen Drehort gibt es leider keine Infos. Bekannt ist lediglich, dass die Folgen in Idar-Oberstein, einer Stadt in Rheinland-Pfalz, produziert wurden.

„Ein Hauch von Amerika“: Staffel 2

Diejenigen, die die Serie bereits in der Mediathek angeschaut haben, fragen sich bereits: Gibt es eine Fortsetzung? Zum aktuellen Zeitpunkt können wir euch leider keine Infos zu einer möglichen Staffel 2 liefern. Sobald die ARD hierzu etwas bekannt gibt, findet ihr diese Infos hier.