Die Suche nach Deutschlands nächstem Superstar hat begonnen: Am Mittwoch, 18.01.2023, geht die Jubiläumsstaffel von „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL mit Folge 2 weiter. Dann treten neue Kandidaten vor die vierköpfige Jury und wollen mit ihrer Performance überzeugen.
Im zweiten Casting dürfen sich die Zuschauer wieder auf eine bunte Mischung freuen. Ein rappendes Nerd-Duo, ein Mann mit Maske und ein Lombardi-Fan sind unter den Kandidaten. Wer alles vor das Jury-Pult tritt, seht ihr hier.

Klang der Nudel & Ultra Raphi

Linus König (18) und Raphael Chassé (18) aus Bergheim performen den eigenen Song „Die Rapper, die ihr sucht“. Die beiden sind beste Freunde und wollen jetzt das Casting rocken. „Wir bedienen ja schließlich das Narrativ eines typischen Gangster-Rappers“, weiß Raphi. Ob die Nerds die Jury überzeugen können, wird sich zeigen.

Ange-Bienvenue Dadjo

Der 27-Jährige aus Bielefeld performt „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer und „Three Little Birds“ von Bob Marley & The Wailers. Der gebürtige Togolese ist Krankenpfleger, möchte bei DSDS aber gern mit Schlager durchstarten.

Esopios

Der geheimnisvolle Esopios aus Düsseldorf (27) hat die Songs „Feeling Good“ von Muse und „Supermodel“ von Maneskin mitgebracht – und eine schwarze Maske. Warum er sein Gesicht nicht zeigen möchte? „Wir leben in einer Gesellschaft, in der es ständig darum geht, immer perfekt auszusehen“, begründet er und will mit seiner Stimme überzeugen.
Esopios tritt nur mit schwarzer Maske auf.
Esopios tritt nur mit schwarzer Maske auf.
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Rose Ndumba

Die 23-jährige Rose aus Essen singt „I Will Survive“ von Gloria Gaynor, hat aber auch „Valerie“ von Mark Ronson feat. Amy Winehouse im Gepäck. Sie findet: „Es fehlen in Deutschland einfach farbige weibliche Vorbilder – und das möchte ich für einige sein. Wir brauchen Frauen mit Pussy-Power ganz oben an der Spitze!“

Raphael Merkt

Raphael aus Spaichingen singt „Morgen“ von Wincent Weiss. Der 29-Jährige war 2018 „Mister Deutschland“. Doch statt modeln will der gelernte Sport- und Gymnastiklehrer jetzt singen.

Devin Kakmaci

Der 28-Jährige aus Wiesbaden ist ein großer Fan von Pietro Lombardi. Daher hat er sich dessen Song „Cinderella“ und „Señorita“ von Kay One feat. Pietro Lombardi ausgesucht. Sein älterer Bruder hatte es in der dritten DSDS-Staffel schon einmal in den Recall geschafft. Jetzt will Devin sein Glück versuchen.
Devin Kakmaci ist ein großer Fan von Pietro Lombardi.
Devin Kakmaci ist ein großer Fan von Pietro Lombardi.
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Sascha Wilhelm

Sascha aus Aach singt Rebell Yell“ von Billy Idol. Der 29-Jährige ist zweifacher Vater und lebt mit seiner Freundin am Bodensee. 2020 war er bereits einmal bei DSDS dabei.

Monika Gajek

Die 21-Jährige aus Salzgitter singt „We Don't Have To Take Our Clothes Off“ von Ella Eyre. Monika hat polnische Wurzeln und beschäftigt sich in ihrem Alltag viel mit Büchern über Persönlichkeitsentwicklung und Motivation. Ob ihr das im Casting hilft, wird sich zeigen…
Monika Gajek singt "We Don't Have To Take Our Clothes Off" von Ella Eyre.
Monika Gajek singt „We Don't Have To Take Our Clothes Off“ von Ella Eyre.
© Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Lara Loeff

Die 21-jährige Lara aus Nettetal performt „Monsta“ von Culcha Candela. Mit ihrem Faible für Deutsch-Pop möchte sie bei DSDS eine überzeugende Leistung abliefern.

Celine Derler

Celine aus Klagenfurt singt für die Jury den Hit „Roar“ von Katy Perry. Als hauptberufliche Straßenmusikerin hat die 23-Jährige Österreicherin schon vor vielen Jahren ihre Passion für die Musik entdeckt und verdient damit ihren Lebensunterhalt. Jetzt will sie mit DSDS groß rauskommen.

Huy „Jason“ Nguyen

Der 27-Jährige aus Tostedt singt „Atlantis Is Calling (S.O.S. for Love)“ von Modern Talking. Der im Vietnam geborene zog an dem Tag nach Deutschland, als Thomas Godoy die fünfte DSDS-Staffel gewonnen hatte. Seither hat er nur ein Ziel: einmal auf der DSDS-Bühne stehen und Teil der großen Show sein.