Ein Krankenpfleger, der für zahlreiche Todesfälle auf seiner Station verantwortlich ist und eine Kollegin, die ihm auf die Schliche kommt. Darum geht es am Mittwoch, 07.09.2022, in „Das weiße Schweigen“ auf Vox. Der Film erzählt eine fiktive Geschichte, die von wahren Geschehnissen um den „Todespfleger“ Niels Högel inspiriert ist.
  • Wann läuft das Drama im TV?
  • Gibt es den Film auf RTL Plus bzw. TVNow?
  • Worum geht es genau?
  • Wer sind die Darsteller?
Alle Infos zur Ausstrahlung, Mediathek, Handlung, Besetzung und Co. im Überblick.

„Das weiße Schweigen“: Sendetermin und Sendezeit auf Vox

Lange war unklar, wann der Film im linearen Fernsehen ausgestrahlt wird. Jetzt feiert „Das weiße Schweigen“ Free-TV-Premiere: Der Film läuft am Mittwoch, 07.09.2022, zur Primetime um 20:15 Uhr auf Vox. Wiederholt wird der Film danach nicht.

„Das weiße Schweigen“ im Stream auf RTL Plus bzw. TVNow

Bei „Das weiße Schweigen“ dürfen die Zuschauerinnen und Zuschauer auf ein Drama nach wahren Begebenheiten gespannt sein. Bevor der Film im September erstmals im Free-TV ausgestrahlt wird, ging er bereits in der RTL-Mediathek online: Dort steht er seit Ende Juni als Stream zur Verfügung.

Darum geht es in „Das weiße Schweigen“

Nach einer mehrjährigen Kinderpause kehrt Krankenpflegerin Clara Horn zurück zu ihrem Job und muss feststellen, dass der Klinikalltag deutlich härter geworden ist. Druck und Stress stehen an der Tagesordnung. Doch Clara merkt, dass etwas nicht stimmt: Es gibt viel zu viele Todesfälle auf ihrer Station. Das kann für die Krankenpflegerin kein Zufall sein. Sie nimmt Rico Weber ins Visier, denn offenbar scheint ihr Kollege für die Todesfälle verantwortlich zu sein. Clara steht ein Höllenritt bevor, neben ihrem eigenen Zweifel muss sie auch einen massiven Widerstand im Kollegium überwinden.
In "Das weiße Schweigen" versucht Clara Horn die Machenschaften ihres Kollegen Rico Weber (Kostja Ullmann) aufzudecken.
In „Das weiße Schweigen“ versucht Clara Horn die Machenschaften ihres Kollegen Rico Weber (Kostja Ullmann) aufzudecken.
© Foto: RTL / Stephanie Kulbach

„Das weiße Schweigen“: Trailer

Gespannt auf den Film? Einen kleinen Vorgeschmack bekommt ihr im Trailer zu „Das weiße Schweigen“:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Besetzung von „Das weiße Schweigen“

Die Hauptrollen in „Das weiße Schweigen“ spielen Julia Jentsch und Kostja Ullmann. Wer die anderen Darsteller im Cast sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Julia Jentsch – Clara Horn
  • Kostja Ullmann – Rico Weber
  • Alessija Lause – Sina Kosic
  • Benjamin Radjaipour – Dr. Yildiz
  • Elena Uhlig – Barbara Heckel
  • Siemen Rühaak – Marcus Horn
  • Finnley Berger – Leon Horn
  • Volkert Kraeft – Herr Berger

„Das weiße Schweigen“: Hintergrund zu Niels Högel

Niels Högel beging zwischen den Jahren 1999 und 2005 in seiner Tätigkeit als Krankenpfleger zahlreiche Morde in deutschen Kliniken. Er spritzte seinen Patientinnen und Patienten Medikamente ohne ärztliche Anordnung. Diese lösten dann lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen sowie einen Blutdruckabfall aus, damit er sie anschließend reanimieren konnte. Niels Högel suchte dabei den Nervenkitzel und genoss die Anerkennung. Auch im Nachhinein schien er keine Reue für seine Taten zu zeigen.
Der „Todespfleger“ wurde für 100 Morde angeklagt und in 85 Fällen verurteilt. Es wurde in weitaus mehr Fällen ermittelt, jedoch konnten nicht in allen Verdachtsfällen die Todesursache zweifelsfrei nachgewiesen werden. Die Mordserie von Niels Högel gilt als eine der größten in der bundesdeutschen Kriminalgeschichte.

„Das weiße Schweigen“ ist für den Deutschen Fernsehpreis nominiert

Am 14. September 2022 zeigt das ZDF den Deutschen Fernsehpreis. In 28 Kategorien werden Filme, Serien und deren Macher ausgezeichnet. „Das weiße Schweigen“ ist einer von drei nominierten Filmen in der Kategorie „Bester Film“. Der Streifen von Regisseurin Esther Gronenborn konkurriert mit „Die Wannsee-Konferenz“ und „Ein Leben lang“.