Die unmoralische Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Mafiaboss Massimo spaltet seit dem ersten Film vor rund zwei Jahren die Gemüter. Jetzt ist das polnische Erotikdrama „365 Tage“ mit Teil 3 zurück auf Netflix. Massimo oder Nacho? Auf die Antwort hoffen die Fans am Ende von „365 Tage – Noch ein Tag“, doch sie werden leider enttäuscht...
  • Worum geht es in Teil 3?
  • Wie ist das Ende von „Noch ein Tag“?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
Wir haben euch alle Infos zum Release rund um Start-Uhrzeit, Handlung, FSK, Trailer, Bücher, Besetzung und Drehort zusammengefasst.

„365 Tage“ Teil 3: Release und Start-Uhrzeit auf Netflix

Obwohl die Kritik am ersten Film enorm war, kündigte Netflix nach der Veröffentlichung direkt zwei weitere Filme an. Nachdem der zweite Teil im April 2022 erschienen ist, dürfen sich die Fans bereits im August auf Teil 3 freuen: „365 Tage – Noch ein Tag“ startet am Freitag, 19.08.2022, auf Netflix.
Um wie viel Uhr ist der Film online? Wie alle Neuerscheinungen ist der dritte Teil am Erscheinungstag ab 9 Uhr beim Streamingdienst verfügbar.

Das passiert im Film „365 Tage – Noch ein Tag“

Vor dem Start hatte Netflix keine detaillierten Angaben zur Handlung des dritten Teils gemacht. Dazu hieß es nur kurz und knapp: „Lauras und Massimos Beziehung hängt aufgrund einer Vertrauenskrise in der Schwebe. Nacho fährt schwere Geschütze auf, um das Paar auseinanderzubringen.“ Und in der Tat geht es in dem Film hin und her – nachdem Laura den Schuss am Ende des zweiten Teils überlebt hat und wieder mit Massimo zusammen ist, beginnt sie eine Affäre mit Nacho. Der Mafiaboss wiederum lässt ebenfalls nichts anbrennen. Erst ist die Rede von Scheidung, dann steht Laura wieder vor ihm...

Das passiert im Buch „365 Tage mehr“

Im dritten Buch mit dem Titel „365 Tage mehr“ geht es dagegen laut Beschreibung um Folgendes: Als Ehefrau von Massimo, einem der gefährlichsten Mafiabosse Siziliens, ist Lauras Leben auch im dritten Teil alles andere als ruhig. Ihr Mann hat zahlreiche Feinde, die keine Skrupel kennen. Nach einem Anschlag auf Lauras Leben gerät die große Anziehungskraft, die die beiden füreinander empfinden, in Gefahr. Als Laura auf den attraktiven Marcelo „Nacho“ Matos, ein Mitglied der spanischen Unterwelt, trifft, muss sie sich entscheiden: Ist ihre Liebe zu Massimo stark genug, um alle Widrigkeiten zu überwinden?
In den Büchern kommt die Figur Nacho primär im dritten Teil vor, während sie in den Filmen bereits im zweiten eine große Rolle spielt. Außerdem verliert Laura in den Filmen schon am Ende des ersten Teils ihr Baby, während sich Massimo in den Büchern nach der Schießerei am Ende von Teil 2 entscheiden muss, ob er Lauras Leben oder das seines ungeborenen Kindes rettet.
Wie geht es mit Laura und Co. weiter? Alle Infos zur Handlung und zum Ende von "365 Tage – Noch ein Tag" gibt es hier.
Wie geht es mit Laura und Co. weiter? Alle Infos zur Handlung und zum Ende von „365 Tage – Noch ein Tag“ gibt es hier.
© Foto: Netflix/Karolina Grabowska

Wie ist das Ende von „365 Tage“ Teil 3?

Wie so oft wurde auch bei „365 Tage“ einiges aus der Buchvorlage für die Filme abgeändert. Das betrifft auch das Ende.

Das Ende im Film

Nach dem ganzen Hin und Her zwischen Laura und Massimo stellt sie sich ihm. Doch anstatt wütend auf ihre Affäre mit Nacho zu reagieren, zeigt er sich ungewohnt verständnisvoll. Er zitiert aus einem Buch, das ihm sein Vater vorgelesen hat, als er noch ein kleiner Junge war: „Wenn du etwas wirklich liebst, lass es frei. Kommt es zu dir zurück, ist es deins für immer. Wenn nicht, hat es dir nie gehört.“ Dann fragt er sie: „Bist du zurückgekommen, Baby Girl?“ Eine Antwort darauf bekommen die Zuschauer nicht, denn bevor Laura etwas erwidern kann, startet der Abspann.

Das Ende im Buch

Im dritten Buch „365 Tage mehr“ steht die Dreiecksbeziehung von Laura, Massimo und Nacho im Fokus. Nachdem Laura zu Nacho zurückkehrt, sperrt sie Massimo kurzerhand wieder ein. Sie kann schließlich fliehen und verlässt mit Nacho die Stadt. Die beiden heiraten und bekommen ein Kind. Für dieses Ende hagelte es erhebliche Kritik für Autorin Blanka Lipinska.

Die Kritik und Bewertung zu „365 Tage“ Teil 3

Seit dem ersten Film hagelt es für die Produktion „365 Tage“ reichlich Kritik. Wie schaut es bei Teil 3 aus?
Schaut man sich im Netz um, lässt sich wenig bis gar nichts Positives finden. Oliver Armknecht von „film-rezensionen.de“ geht etwa sehr hart mit dem Film ins Gericht. Er kritisiert nicht nur die (fehlende) Handlung, sondern vor allem auch das (fehlende) Talent der Schauspieler und das Drehbuch. „Je weniger Dialoge das untalentierte Ensemble vortragen muss, umso besser. Außerdem haben diese Soft-Porno-Stellen wenigstens noch einen klar erkennbaren Zweck, was bei den stümperhaft zusammengeschnippelten Wortfetzen nicht der Fall ist.“ Er gibt dem Film 1 von 10 Punkten. Ähnlich sieht es da bei „filmstarts.de“ aus: Mit 1 von 5 Sternen ist auch hier niemand überzeugt. Benjamin Hecht resümiert: „‚365 Days 3‘ ist der nicht mal lauwarme Abschluss einer ohnehin nicht mehr zu rettenden Erotik-Trilogie. Weniger skandalös als Teil 1, weniger konfus als Teil 2, aber dafür ohne auch nur einen Hauch von Spannung.

Der deutsche Trailer zu „365 Days – Noch ein Tag“

Einen ersten Eindruck vom Film liefert der offizielle deutsche Trailer zu Teil 3 von „365 Tage“.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Welche FSK hat der Film „365 Tage – Noch ein Tag“?

In den Filmen geht es ziemlich heiß her. Ab welchem Alter ist der dritte Teil geeignet? Während die FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) bei den vorigen Teilen noch bei 16 Jahren lag, wurde sie für den dritten Film erhöht: „Noch ein Tag“ hat eine FSK 18.

Kommt „365 Tage – Noch ein Tag“ auch im Kino?

Die Filme der „365 Tage“-Reihe sind Netflix Originals. Sie sind im Auftrag des Streamingdienstes produziert. Viele Fans fragen sich dennoch, ob der dritte Film womöglich im Kino gezeigt wird. Die Antwort lautet nein. Wie die vorigen beiden Teile gibt es auch „Noch ein Tag“ ausschließlich bei Netflix zu sehen.

„365 Tage“ Teil 3: Besetzung

Der Hauptcast bleibt auch im dritten Teil gleich. Wir haben euch die Besetzung im Überblick. Das sind die Schauspieler und ihre Rollen:
  • Michele Morrone als Massimo
  • Anna-Maria Sieklucka als Laura
  • Simone Susinna als Nacho
  • Magdalena Lamparska als Olga
  • Otar Saralidze als Domenico

Gibt es „365 Tage“ Teil 4?

Die Fans können gar nicht genug bekommen von dem leidenschaftlichen Paar. Kaum ist der dritte Film erschienen, fragen sich viele, ob und wann es denn weitergeht mit Laura, Massimo und Co. Ob es dazu schon Infos gibt und wie die Chancen stehen, erfahrt ihr in diesem Artikel:

„365 Tage“: Wie viele Bücher gibt es?

Die Filme „365 Tage“ basieren auf der gleichnamigen Buch-Reihe der polnischen Autorin Blanka Lipinska. Dabei handelt es sich um eine Trilogie.
Das sind die drei Bücher im Überblick:
  • „365 Tage“
  • „365 Tage – Dieser Tag“
  • „365 Tage mehr“

Ulm

Wo wurde „365 Tage“ gedreht?

Die Außenaufnahmen der Filme lassen bei den Zuschauern Fernweh aufkommen. Auch der dritte Teil wurde in Polen und in Italien gedreht. Die Drehorte waren unter anderem in Warschau, Krakau und Niepołomice. Das Anwesen von Mafia-Boss Massimo befindet in der Gemeinde Salice Salentino in der italienischen Region Apulien. Die Burg liegt dagegen an der Grenze der Provinzen Tarent, Brindisi und Lecce.