Eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 mehrere Tage in Folge sorgt für weitere Anspannung in Deutschland. In Baden-Württemberg bewegt sich die Inzidenz bei circa 270. Seit 03.11. gilt in BW die Warnstufe. Das heißt, strengere Corona-Maßnahmen gelten im Land, um die steigenden Fallzahlen einzudämmen. Bisher gibt es keine Informationen dazu, ob sich aufgrund der veränderten Situation durch die Warnstufe etwas an den Plänen der Landesregierung für die Weihnachtsmarktsaison in Baden-Württemberg ändert. Erst in der Alarmstufe käme es dazu, dass auf Weihnachtsmärkten landesweit die 2G-Regel gilt. Darauf haben sich das Sozialministerium, die kommunalen Landesverbände und Vertreter der Schausteller Ende September geeinigt. Inzwischen haben aber mehrere Veranstalter die Corona-Regeln für ihre Weihnachtsmärkte bekannt gegeben. Was wird in Ulm, Stuttgart, Blaubeuren, Schwäbisch Hall, Ludwigsburg, Konstanz und Esslingen gelten? Eine Übersicht.

Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg 2021: Diese Regeln sollen gelten

Welche Regeln sollen auf den beliebten Flaniermärkten gelten? Der Amtschef im Gesundheitsministerium von Baden-Württemberg, Uwe Lahl, kündigte folgende Ende September generelle Regeln an:
  • Maskenpflicht, da der empfohlene Abstand nicht immer eingehalten werden kann.
  • Zugangskontrollen: Die Besucher sollen 3G-Nachweise vorzeigen
  • Überprüfte Besucherinnen und Besucher erhalten ein Bändchen für das Handgelenk.
  • Auch an Essensständen und fürs Riesenrad muss eines der 3Gs nachgewiesen werden.
  • An Verkaufsständen, von denen man sich Essen mitnehmen kann, soll es keine Kontrollen geben.
  • Wird Baden-Württemberg von der Basis- in die Alarmstufe hochgestuft, gilt auf Weihnachtsmärkten die 2G-Regel
Die verschiedenen Märkte können darüber hinaus selbst Regeln erlassen. Welche dies sind, erfahrt ihr, sobald diese veröffentlicht wurden, hier. Bisher gibt es Informationen zu den Corona-Regeln für den Ulmer Weihnachtsmarkt, die Ludwigsburger Barock-Weihnacht, den Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Hall und den Adventsmarkt in Konstanz.

Weihnachtsmarkt BW 2021: Welche Märkte sind besonders groß oder besonders schön?

Alle Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg stehen in diesem Jahr unter dem Corona-Stern. Die Entwicklung der Pandemie entscheidet über die Strenge der Regeln. Nach einem Jahr Zwangspause planen die verschiedenen Veranstalter aber bereits fest mit ihrem Angebot. Welche Weihnachtsmärkte lohnen sich besonders in Baden-Württemberg? Eine Auswahl der größten und schönsten Märkte:

Ulmer Weihnachtsmarkt: Adventszeit rund ums Münster

Die Ulmer Innenstadt verwandelt sich in diesem Jahr vom 22. November bis 22. Dezember in ein Paradies aus Lichtern. In bunt dekorierten Häuschen und Ständen bieten 130 Schausteller Kulinarisches, Kunsthandwerk, Weihnachtsdekoration und Geschenkideen an. In ihrer Mitte wird nicht nur das Ulmer Münster strahlen, sondern auch der mit 18.000 Lichtern geschmückte Weihnachtsbaum, wie auf der Website des Ulmer Weihnachtsmarkts steht.
Bisher kamen zum Ulmer Weihnachtsmarkt rund 1 Million Besucherinnen und Besucher pro Jahr auf den Münsterplatz. In diesem Jahr sollen auch die besuchenden Kinder wieder auf ihre Kosten kommen: So soll es wieder ein Kinderkarusell, den Märchenwald und die romantische Jurte geben. Darüber hinaus kann während des Weihnachtsmarktes täglich auch eine Stadtführung gemacht werden (Montag bis Freitag um 14:30 Uhr, Samstag um 10:00 Uhr und 14:30 Uhr, Sonntag um 11:30 Uhr und 14:30 Uhr).
Ulm zur Weihnachtszeit.
Ulm zur Weihnachtszeit.
© Foto: Matthias Kessler

Ulmer Weihnachtsmarkt 2021: Zugangsbeschränkungen für den Münsterplatz

Es steht fest, dass es am Münsterplatz Zugangsbeschränkungen geben wird. Denn: Auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt 2021 wird die 3G-Regel gelten - solange die Warnstufe noch gilt. Kommt die Alarmstufe, dann wird auf 2G umgestellt. Es wird also während des Marktes nicht möglich sein, den Münsterplatz einfach so zu betreten. Wie das mit dem Wochenmarkt (mittwochs und samstags), dem Münsterzugang und dem Eingang zum Stadthaus vereinbar gemacht wird, ist noch unklar. Auf dem Weihnachtsmarktgelände wird außerdem Maskenpflicht gelten. Einzige Ausnahme: Die Essens- und Getränkestände.
  • Ulmer Weihnachtsmarkt: 22.11. bis 22.12.2021
  • Öffnungszeiten: 10-20:30 Uhr
  • Corona-Regel: Derzeit 3G, Maskenpflicht, Besucherregistrierung

Wintermärchenmarkt Blaubeuren: Weihnachtszauber in der Blautopfstadt

Wer es im Vergleich zum Ulmer Weihnachtsmarkt etwas kleiner haben möchte, kann es in Blaubeuren versuchen. Am Samstag, 27. November (von 15:00 bis 20:00 Uhr) und Sonntag, 28. November 2021 (von 11:00 bis 19:00 Uhr) findet dort der Wintermärchenhof im Klosterhof statt. Es wird über 50 verschiedene Stände mit Kunsthandwerk, Dekorationsartikeln und kulinarischen Angeboten geben. Am Sonntag gibt es zudem einen Weihnachtsflohmarkt vor der Klostermauer. Der Eintritt zum Wintermärchenmarkt in Blaubeuren ist frei.

Stuttgarter Weihnachtsmarkt 2021: Adventszauber in der Landeshauptstadt

Vom 24. November bis einschließlich 30. Dezember findet in diesem Jahr der Stuttgarter Weihnachtsmarkt statt. Das ist eine Woche länger als ursprünglich geplant, heißt es auf der Homepage des Stuttgarter Weihnachtsmarkts. Welche Zugangsregelungen dort gelten werden, ist noch nicht bekannt, soll aber in Kürze öffentlich gemacht werden.
Der Ulmer Weihnachtsmarkt 2015: Wie dürfen Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg dieses Jahr stattfinden? Und wo gibt es die größten und schönsten Weihnachtsmärkte im Land? Wir haben Tipps für eure Adventszeit.
Der Ulmer Weihnachtsmarkt 2015: Wie dürfen Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg dieses Jahr stattfinden? Und wo gibt es die größten und schönsten Weihnachtsmärkte im Land? Wir haben Tipps für eure Adventszeit.
© Foto: Könneke
Mit seinen über 300 Jahren gehört der Stuttgarter Weihnachtsmarkt zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Europa. Bevor es den Stuttgarter Weihnachtsmarkt gab, wurde bereits der sogenannte „Christkindleinmarkt“ veranstaltet. Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde der Stuttgarter Weihnachtsmarkt dann im Jahr 1692. Inzwischen besuchen rund 3,5 bis 4 Millionen Besucherinnen und Besucher den weihnachtlichen Markt der Landeshauptstadt, wie die Veranstalter „in.Stuttgart“ informieren. Rund 300 Betriebe, darunter Marktkaufleute, Händler und Schausteller, bieten auf den gut 4.200 Quadratmetern Marktfläche ihre Produkte und Unterhaltungsmöglichkeiten an.

Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt: Wenn die Engel wieder leuchten

Auf einem barocken Marktplatz wie jener in Ludwigsburg muss es auch einen Barock-Weihnachtsmarkt geben. In diesem Jahr findet dieser vom 23. November bis 22. Dezember täglich von 11:00-21:00 Uhr statt. In dieser Zeit breiten die bekannten, leuchtenden Engelsfiguren wieder ihre Flügel über den mehr als 180 Ausstellern aus. Auf der Website visit Ludwigsburg wird angekündigt, dass es in diesem Jahr kein Bühnenprogramm geben wird. Am 23.11.2021 um 17:30 Uhr wird der Barock-Weihnachtsmarkt mit einem Konzert  in der Evangelischen Stadtkirche eröffnet. Für das Eröffnungs-Konzert gilt die 3G-Pflicht.
Das werden die Corona-Regeln bei der Ludwigsburger Barock-Weihnacht sein:
  • Der Markt wird frei zugänglich sein.
  • Es gilt eine generelle Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände.
  • Wer Speisen oder Getränke kaufen möchte, braucht während der Warnstufe einen 3G-Nachweis; in der Alarmstufe gilt hier dann 2G.
  • An Info-Countern an den Hauptzugängen können Besucherinnen und Besucher ihren Impf-, Genesenen- oder aktuellen Testnachweises vorweisen und nach Registrierung per App oder Formular erhalten sie ein Armband. Mit diesem kann dann an Speisen- und Getränkeständen eingekauft werden.
  • An allen nicht gastronomischen Ständen braucht es für den Einkauf keinen Nachweis.

Esslinger Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt - Reise in die Vergangenheit

Wie erlebten die Menschen vor rund 600 Jahren die Adventszeit? In Esslingen können Interessierte eine weihnachtliche Reise ins Mittelalter machen. Denn vom 23. November bis 22. Dezember 2021 findet der Esslinger Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt statt. Ein Besuch lohnt sich: In den Esslinger Straßen gibt es unter anderem Begegnungen mit Gauklern, Feuerschluckern, Märchenerzählern und Besenbindern. Die mittelalterlichen Fachwerkhäuser der Altstadt bieten das perfekte Ambiente für das mittelalterliche Erlebnis.
Öffnungszeiten Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt:
  • Eröffnungstag, Dienstag, 23. November: 16 - 20 Uhr
  • Sonntag - Donnerstag: 12 - 20 Uhr
  • Freitag - Samstag: 12 - 21 Uhr
  • Letzter Markttag, Mittwoch 22. Dezember bis 20 Uhr

Weihnachtszauber Schwäbisch Hall: Stadt erarbeitet Alternativkonzept

Vom 25. November bis zum 22. Dezember findet dieses Jahr der Weihnachtszauber in Schwäbisch Hall statt, so viel steht bereits fest. Die Stadt Schwäbisch Hall kündigt allerdings auf ihrer Website an, dass der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht in der gewohnten Form stattfinden könne. Ein alternatives Konzept werde erarbeitet, um den Weihnachtszauber dennoch umzusetzen. Was dazu bisher bekannt ist: 
  • Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt
  • 1,5 Meter Abstand halten
  • 3G-Pflicht an den Verzehr- und Getränkeständen
  • An Checkpoints erhalten Besucherinnen und Besucher ein Armband zu ihrem Nachweis - mit diesem können sie dann Verzehrstände aufsuchen
  • Kontaktnachverfolgung per Formular und App
  • Öffnungszeiten: Von 11:00 bis 20:00 Uhr auf dem Haller Markplatz und den engen Gassen

Weihnachtsmarkt am See: Wenn Konstanz zum Lichtmeer wird

Der Adventsmarkt im Stadtgarten Konstanz hat sich nach der Corona-Pause einige Programmhöhepunkte überlegt: Vom 18. November bis 22. Dezember 2021 gibt es in der Stadt am Bodensee wieder Hüttenromantik, Christbaumschänke, ein Weihnachts-Wichtel-Dorf für Kinder sowie Kunsthandwerk und Handel. Entlang des Seeufers können Besucherinnen und Besucher die verschiedenen Weihnachtsstände bestaunen. Und am 3. sowie am 5. Dezember kommt hoher Besuch zum Stadtgarten: Nikolaus und Knecht Ruprecht. Welche Corona-Regeln werden am See gelten?
  • Zutritt nach 2G-Regel
  • Wegfall der Maskenpflicht nur in der Basisstufe
  • Der Zutritt läuft über zwei Eingänge
  • Es wird ein Einlassarmband nach erfolgreicher Kontrolle geben
  • An einer Fast-Lane können immer wiederkehrende Besucherinnen und Besucher schneller auf das Marktgelände kommen, wenn sie einmalig den 2G-Nachweis erbracht haben