Ohne größere Schäden haben die meisten Regionen Baden-Württembergs die Unwetter am Donnerstagabend überstanden. Doch die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagen weiterhin Gewitter mit Starkregen und Sturmböen voraus. Hier die Vorhersage für Freitag, 20. Mai 2022.

Unwetter am Freitag: Das Wetter in Baden-Württemberg am 20.5.22

Auch am Freitag zeigt sich die Wetterlage in Baden-Württemberg erst heiter und trocken. Im Tagesverlauf gibt es dann Quellwolken und ab dem Nachmittag wächst die Wahrscheinlichkeit für Schauer und örtlich kräftige Gewitter. Südlich der Donau und im Schwarzwald werden lokale Gewitter und Starkregen mit 35 Liter auf den Quadratmeter innerhalb weniger Stunden erwartet. Als Höchstwerte werden 27 Grad im Bergland, bis 33 Grad am Oberrhein erwartet. Zudem weht ein schwacher bis mäßiger Südwestwind, in Böen stark, im Bergland exponiert auch stürmisch.

Wie wird das Wetter in BW am Wochenende?

Am Wochenende ist dann wieder eine Wetterberuhigung in BW zu erwarten. Der Samstag ist erst wechselnd bewölkt und vor allem im Süden und über dem Bergland gibt es noch Schauer und Gewitter. Im Tagesverlauf erwarten die Meteorologen dann zunehmend Aufheiterungen und auch im Süden und im Bergland bleibt es trocken.

Umgestürzte Bäume und überschwemmte Straßen nach Unwetter in BW

Ohne größere Schäden haben die meisten Regionen Baden-Württembergs die Unwetter am Donnerstagabend überstanden. Dies teilten die Polizeipräsidien des Landes am Freitagmorgen mit. In Oberstenfeld-Gronau (Landkreis Ludwigsburg) schlug am Donnerstagabend ein Blitz in den Dachstuhl eines Wohnhauses ein, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr rückte daraufhin an und konnte einen Vollbrand des Dachstuhls verhindern. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. In anderen Teilen des Landes berichten Polizei und Feuerwehr von vollgelaufenen Kellern und umgestürzten Bäumen. In Stuttgart stand nach dem Starkregen Wasser in der Arnulf-Klett-Passage im Hauptbahnhof. In Knittlingen (Enzkreis) musste kurzzeitig eine Straße gesperrt werden, weil Wasser und Schlamm aus der Kanalisation auf die Straße traten - die Abwasserkanäle konnten das Regenwasser nicht mehr halten.

So wird das Wetter in Deutschland

Ein Blick auf die Wetterlage in anderen Bundesländern: