Das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland wird ungemütlicher. Die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagen für den Freitag Gewitter mit teils heftigem Starkregen, Hagel und Orkanböen voraus.
Die Menschen in vielen Regionen Deutschlands müssen sich auf heftige Unwetter einstellen. Dabei soll es am Freitagvormittag zunächst nur vereinzelte Gewitter geben - vorrangig in einem Streifen von Mosel und Main bis zum Erzgebirge, lokal mit Starkregen und Hagel - aber dann: „Ab den Mittagsstunden auf NRW und Rheinland-Pfalz übergreifende schwere Gewitter mit erhöhter Unwettergefahr! Dabei lokal extrem heftiger Starkregen um 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, großer Hagel bis fünf Zentimeter und schwere Sturmböen bis Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 100 und 130 Stundenkilometern. Vereinzelte Tornados nicht ausgeschlossen“, prognostizierte der DWD in Offenbach am Morgen. 

 Gewitter am Freitag: So wird das Wetter in RLP heute am 20.5.

Am Freitag zeigen sich im Saarland und in Rheinland-Pfalz vor allem im Norden Schauer und Gewitter, lokal mit Unwettergefahr. Im Süden gibt es seltener Schauer und Gewitter. Die Höchstwerte liegen zwischen 26 Grad im Norden und bis 31 Grad in der Vorderpfalz, im höheren Bergland um 24 Grad. Bei Gewittern kann es auch am Freitag sowie in exponierten Lagen Sturmböen, teils auch schwere Sturmböen geben.
Am Wochenende beruhigt sich das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland wieder. Am Samstag ist es wechselnd bewölkt, nachmittags teils heiter und niederschlagsfrei.

Die Folgen der Gewitter am Donnerstag

Schon am Donnerstag zogen schwere Gewitter über den Westen Deutschlands, die Schäden waren aber etwas weniger schwer als befürchtet. Vielerorts verdunkelte sich schlagartig der Himmel. Es gab lokal heftige Regenfälle, Donner und Blitze. Zeitweise war der Bahnverkehr in die Niederlande unterbrochen. Am späten Abend meldete die Bahn dann, internationale Fernzüge zwischen Amsterdam, Köln und Frankfurt seien wieder ohne Einschränkungen unterwegs. An der Strecke zwischen Köln und Wuppertal wurden für Freitag noch Verspätungen und Ausfälle bei der Bahn erwartet. Betroffen seien die Linien des Fernverkehrs, teilte die Bahn am Morgen mit. In Trier erlitt eine Person leichte Verletzungen, als sie mit ihrem Auto über einen umgestürzten Baum fuhr, wie die Polizei mitteilte. Auf der Autobahn 1 bei Illingen im Saarland wurde ein Autofahrer bei einem Unfall leicht verletzt - auf der Fahrbahn war es zu Aquaplaning gekommen.
So wird das Wetter in Deutschland
Ein Blick auf die Wetterlage in anderen Bundesländern: